Besonders stabile Schraubzwingen gesucht

Diskutiere Besonders stabile Schraubzwingen gesucht im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo miteinander Wir haben hier im Team so ein kleines Kraftpaket das von jedem Werkzeug eine etwas stabilere Version benötigt... Heute war er...
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.797
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Hallo miteinander

Wir haben hier im Team so ein kleines Kraftpaket das von jedem Werkzeug eine etwas stabilere Version benötigt...
Heute war er da und brachte mir seine Schraubzwinge und fragte nach etwas Stabilerem.
Meinen Einwand, dass die Lackierung doch noch 1A wäre wollte er nicht gelten lassen. :lol:
Die Bauform mit etwa 250x 120mm, wie die fotografierte reicht erst mal.
Wer kann mir eine Empfehlung aussprechen?

PS
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt bearbeitet:
D

Dev

Registriert
10.09.2009
Beiträge
1.450
Wohnort/Region
Segeberg
Stabilere Schraubzwingen haben meist auch einen besser zu greifenden bzw. größeren Griff, weil man damit ja höhere Vorspannkräfte aufbringen soll.
Ihm also nur eine stabilere Zwinge zu geben, wird nichts bringen, weil er die genau so überlasten kann, wie die normalen Zwingen.
Du musst eine stabile Zwinge nehmen und einen (für die Zwinge) zu kleinen Griff dran setzen. :wink:
Also z.B. eine Bessey SGM und dann den Knebel um 30 % kürzen.

Oder eine Zwinge, die bauartbedingt eine sehr kleine Hubbegrenzung und somit im gewissen Rahmen auch eine Kraftbegrenzung hat: Klick. Am besten noch rosa anmalen, damit er dich auch wirklich nicht mehr mag. Vielleicht lernt er dann, dass er seine Kraft dosiert einsetzen soll. :lol:
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.596
Wohnort/Region
Ruhrpott
Ihm also nur eine stabilere Zwinge zu geben, wird nichts bringen, weil er die genau so überlasten kann, wie die normalen Zwingen.
Kommt auf die Zwinge an. :wink:
Du suchst eine Bessey STBVC25. Die 105 Nm für die die Zwinge ausgelegt ist, muss man erstmal mit diesem kleinen Knebel (8 cm Hebelarm?) aufbringen. Die hat hinten einen 19-mm-Sechskant, um die Zwinge mit einem Schraubenschlüssel anzuziehen.
 
S

Senkblei

Registriert
15.06.2020
Beiträge
878
Wohnort/Region
CH-Bern
Die robusteste, die ich kenne ist die Bessey STBS, die hat zusätzlich ein SW 36 mm Aussensechskant am Ende der Spindel. Ist jedoch sehr (erstaunlich) schwer und am besten durch zwei Personen zu bedienen.
Irgendwie bevorziehe ich Stahlzwingen wie SLM, SGM (und ggf. SGTM), STBM (SW 19 mm Aussensechskant am Spindelende) und STBS (SW 36 mm Aussensechskant am Spindelende sowie Blockierkeil, setze den jedoch nicht wirklich ein).

Ebenfalls praktisch sind Hebelzwingen, mag jedoch nur die, die voll aus Metall sind (die kleinen weisen ein Plastikteil in der Verriegelung auf und wirken etwas klimperlig).

Recht robust sind auch die TGNT sofern man die Ausladung benötigt, sind jedoch recht umständlich in der Handhabung (kenne selbst nur die mit Holzgriff).

Muss mal im Bessey Katalog nachschauen, wie die Schienen ausgeführt sind (Querschnitt in mm, und ob profiliert oder einfaches Flacheisen). Bessey Katalog, Preisliste sowie Ersatzteilpreisliste kann man als PDF downloaden.

Welche Ausladung und Länge?

(BTW Habe Probleme mit dem Senden von PN.)
 
G

Geißlein

Registriert
22.03.2014
Beiträge
476
Wohnort/Region
Ba-Wue
@powersupply

Warum benötigt das kleine Kraftpaket eine stabilere Version solcher Schraubzwingen ?
Hat Er schon welche in den Werkzeug-Himmel geschickt oder werden die nur angeknallt bis zum geht nicht mehr ?

Wenn es stabiler sein soll, würde Ich mal die Bessey Ganzstahl-Schraubzwingen GZ mit Knebelgriff anschauen anstatt der Temperguss-Ausführung
 
powersupply

powersupply

Threadstarter
Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.797
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Er wollte etwas zusammenziehen und hat genommen was ihm grad zur Verfügung stand.
Möglicherweise wären auch C-Zwingen besser geeignet gewesen aber die sind bei uns nicht so üblich da die Kollegen eher keine Stahlbauarbeiten durchführen.

Edit: Gerade erst merke ich, dass meine, gestern schon geschriebene Antwort auf die Anfrage gar nicht gespeichert wurde...
Ich hatte geschrieben, dass es die Ganzstahlzwingen STBM mit 22000N werden. Die wiegen zwar auch schon 5,4kg gegenüber den 1,5kg der Tempergussdingern. Aber keine 10kg wie die STBS. Dabei hat er dann doch auch zurückgezuckt.

PS
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Senkblei

Registriert
15.06.2020
Beiträge
878
Wohnort/Region
CH-Bern
PN Probleme.

Für einen wirklichen Unterschied zu den klassischen Bauarten wären die SGM sinnvoll. Die STBM sind noch robuster jedoch
bereits relativ schwer auch wenn handlicher als die extremen STBS, die eingentlich nur bei sehr schweren Anwendungen sinnvoll sind.
Darauf achten, dass ausser spezieller Formgebung des Hauptteils (z.B: STBVC) die Innenseite des 90° Winkels leicht abgerundet ist (meist nicht störend).
Etwa ähnlich wie die SGM sind die classiX GSM.

Auch welche plastische Deformation sich die Bessey Spannkraftangaben beziehen, und ob diese je nach Modell voneinander abweichen, weiss ich nicht, habe auch nie Messungen durchgeführt.

Darüber effektiv die 2200 daN STBM (siehe Message oben). Wie bereits erwähnt sind die noch robusteren STBS einiges unhandlicher in der Praxis (habe die aufgeführten Modelle selbst gehandhabt, vermute jedoch nicht, dass viele Forummitglieder STBS selbst je eingesetzt haben).
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Besonders stabile Schraubzwingen gesucht
Oben