Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita

Diskutiere Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, hatte mir vor ca. einem halben Jahr den 18V Trimmer DUR182 (http://www.makita.de/dur182l.0.html) von Makita geholt, doch für...
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
Hmm, wenn das Makita mit dem sparsamen Sägeblatt berechnet, bei dem ich nur ca. 4 Akkus benötige, kommt das aber schon so circa hin. Den effizienteren 80V Motor usw. auch noch beachtet ...
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.465
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Die Effizienz des 80V Motors kann nur noch um vielleicht 3 bis max 5% besser sein als die des 36V Motors. Sonst hätten die bei den "kleinen" Maschinen nur Schrott verkauft.
Und die 3 -5% gehen im unterschiedlichen Arbeitsverhalten unter...

PS
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
Die neueren Motoren haben doch m.W. wesentlich mehr Kraft/Watt/usw., also selbst bei 36V wurde von seither 600W auf 1000W gesteigert .... oder macht das dann keinen Unterschied in der Lauf- und Flächenleistung?
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.465
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Wenn man davon ausgeht, dass das Kappen eines Halmes eine gewisse Leistung braucht bedeutet ein Mehr an Motorleistung lediglich, dass in der selben Zeit mehr Halme geschnitten werden können.
Mehr Leistung bedeutet dafür weniger Laufzeit oder die Notwendigkeit eines größeren Akkus.
Und ja. Ein 80V 5Ah Akku hält natürlich länger als zwei 18V 5Ah Akkus. Doppelt solange, bei gleicher Leistung. Das wird ja in Wirklichkeit auch "nur" ein 72V Akku sein. :glaskugel:

PS
 
P

panzer-oddo

Registriert
30.08.2016
Beiträge
38
Wohnort/Region
RT
MrDitschy schrieb:
Die neueren Motoren haben doch m.W. wesentlich mehr Kraft/Watt/usw., also selbst bei 36V wurde von seither 600W auf 1000W gesteigert .... oder macht das dann keinen Unterschied in der Lauf- und Flächenleistung?
Eine Steigerung der Effizienz in dieser Größenordnung bei bürstenlosen Motoren ist schwer vorstellbar. Vermutlich vertragen Spulen und Elektronik der neueren Motoren einfach mehr Strom, dann wird eben in gleichem Maße auch der Akku schneller leergesaugt.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
Habe heute mal auf dem 18V DUX18 den Heckenscheren-Aufsatz probiert.
Und trotz dass das Gerät leichter ist, fehlt irgendwie das Gegengewicht und macht das Handling fast noch schwerer - schade, dachte es könnte leichter werden.
Gut ist zwar das sich die Maschine vom Gas dosieren lässt, doch der geformte Gassteller stört auch etwas wenn man die Schere zur senkrechten Hecke dreht, aber mehr stört sobald man für ca. zwei/drei Sek den oberen Schalter los lässt, dann muss der Starttaster wieder gedrückt werden.
Aber dadurch dass man selbst im ersten Gang kaum mit Vollgas die Hecke schneiden muss, kann man recht sparsam mit dem Akku umgehen, nach einer Stunde Heckenschnitt war der Akku zumindest noch halb voll.
dux18 dux60 Gasgriff_mr.ditschy.JPG



Habe danach mal etwas probiert Gras zu mähen, aber war schon fast zu hoch und man merkte wie erwartet den zu großen Widerstand der 50cm Klinge. Glaube ich hole mir dazu den 25cm Bodenschneide-Aufsatz, das geht sicher besser und auch den Heckenschnitt wird es zumindest hoffentlich vereinfachen, da etwas leichter!?
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.465
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Irgendwo war da auch ein Link zu einem Video mit der MUR012G.
Dort war ein Drehzahl-Leistungsdiagramm eingebettet mit dem ich ein wenig gespielt habe weil mich interessiert wieviel Leistung der Motor hat.
Mit den dort abgenommenen Zahlen komme für die MUR012G auf eine Leistung von ca 2200W.
Die Maschine wird dann rund 2400W aufnehmen und bei 72V Akkuspannung unter Last ca 30A konsumieren. Das entspricht ca 0,5Ah pro Minute. Ich schätze mal, dass so ein Gerät die Hälfte der Zeit im Leerlauf arbeiten wird so dass mit zwei 4Ah Akkus eine Laufzeit von ca 15min zu erwarten sein könnte. :glaskugel:
MUR012G.png

Für die vergleichsweise eingezeichnete Kurve eines 36V Gerätes komme ich auf eine Leistung von knapp 1000W.
In der Akkuliste habe ich für die die ein wenig spielen wollen ein Tabellenblatt editiert.

PS
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.487
Wohnort/Region
Ruhrpott
powersupply schrieb:
Für die vergleichsweise eingezeichnete Kurve eines 36V Gerätes komme ich auf eine Leistung von knapp 1000W.
Die Vergleichskurve ist ein Benzin-Freischneider der 40 cm³-Klasse.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
powersupply schrieb:
Mit den dort abgenommenen Zahlen komme für die MUR012G auf eine Leistung von ca 2200W.
Die Maschine wird dann rund 2400W aufnehmen und bei 72V Akkuspannung unter Last ca 30A konsumieren. Das entspricht ca 0,5Ah pro Minute. Ich schätze mal, dass so ein Gerät die Hälfte der Zeit im Leerlauf arbeiten wird so dass mit zwei 4Ah Akkus eine Laufzeit von ca 15min zu erwarten sein könnte. :glaskugel:
Danke .... sind es dann bei 2x 5Ah Akkupacks die rechnerischen 18-19min Laufzeit, oder gibt durch die 20x18650 Zellen zu 10x21700 Zellen doch noch längere Laufzeiten?
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.465
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Du redest aber schon vom Vergleich XGT vs XGT?
Da darfst Du den 2 x 20x18650 gerne 5 - 8% Bonus einrechnen weil diese die 5Ah ja auch zu liefern imstande sind.

PS
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
Ja, meine die gleiche XGT 40V oder 2x40V Maschine ... danke.


MrDitschy schrieb:
Ein_Gast schrieb:
Aber mal andersrum und durchaus interessiert gefragt: Welchen Vorteil hat eine Bürste denn deiner Meinung nach?
Hauptsächlich am Straßenrand/Bordsteinkanten-ecken ist die Bürste hilfreich.
Oder bsp wenn viel Moosbelag ist, wobei mich das weniger stört (habe aber auch schon bei Regen die ganzen Wege mit der Bürste gereinigt, oder selbst die Dielenbretter am Sandkasten geht damit recht gut zu säubern, usw.).
Habe ein kurzes Video gefunden, für das ich die Unkrautbürste am Straßenrand hautsächlich einsetze ...

DUX Unkrautbürste Straßenrand (Video)_mr.ditschy.mp4
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.465
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
MrDitschy schrieb:
Ja, meine die gleiche XGT 40V oder 2x40V Maschine ... danke.
Und ich meine jeweils 2x36V XGT, also 72V
Eine 36V XGT Maschine mit einer 72V Maschine vergleichen zu wollen funktioniert hier nicht.
Die 72V Maschine hat schon deutlich mehr Leistung!

PS
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
Ich meine den Einsatz / Vergleich vom 4Ah Akku zum 5Ah Akku .... also beide schon extra entweder in der 36V Maschine oder eben 72V Maschine.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
Habe mir mal die OCTO Wildkrautbürste bestellt und funktioniert eigentlich selbst mit normalen Fäden bei Pflastersteinen usw. ganz gut. :D


Unkrautbürste_OCTO_v1.jpeg
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
Der EN420MP Bodenschneide-Aufsatz ist eigetroffen, bin gespannt wie der funzt.

Hier gibts einen "Darwin's Grip" zum D-Griff, kennt die Handhabung jemand?
In Deutschland m.E. nicht erhältlich, schreit daher fast nach einer Eigenbau/Bastelstunde. :mrgreen:
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.465
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Moin
MrDitschy schrieb:
In Deutschland m.E. nicht erhältlich, schreit daher fast nach einer Eigenbau/Bastelstunde.
jetzt entäuschst Dun mich aber ein wenig.
Ich hätte in dem Beitrag wenigstens schon den Prototyp a la Mr Ditschy erwartet! :ducken:

:bierchen: PS
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
:lol:
Ist wenn etwas fürs Frühjahr und muss die Teile erstmals zusammensuchen, dann wird ... :hammer:
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
So, habe nun gleich das stärkere DUR369 Modell mit Lenker-Griff für die Weise mähen geordert, dazu auch mal den PDC01 Akkurucksack/Akku-Bank für 4x 18V Akkus. 🤪

Der Rucksack war geringfügig im Angebot, doch wenn müssen die Innereien irgendwann in einen Adapter direkt auf die Maschine verfrachtet werden (also das Rückengedöns mit Kabel ist definitiv nichts für mich. Vorteil an der Akku-Bank ist aber, dass ich damit wenn nötig, ebenso die 40V XGT Maschinen betreiben könnte (bei zwei sogar die 2x40V/80V Maschinen 😏) ... hmm also mal sehen, was ich damit anstelle. 😁 :crazy:

1651920301176.png
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.606
Wohnort/Region
Franken
Puhh, also der Makita DUR369 Freischneider macht schon das was er soll und hat ordentliches an Kraft, schafft sogar mit dem ökologischen Faden das hohe Wiesengras ohne Probleme (werde denke noch ein Video machen).
Ich finde nur das Schutzschild etwas klein, als ich mit dem Faden gemäht habe, sah ich aus wie sau 😅 (ich werde wohl das Schild umbauen) .... habe noch das Mulchmesser probiert, war wesentlich angenehmer.

Nur ob das die Makita Akkus wirklich auf Dauer aushalten? 😬
Die 18V/5Ah Akkus waren nach ca. 50m hohem Wiesengras/Brennnesseln mit Faden gemäht leer, Mähbreite ca, 1,5m = ca. 75qm. Habe im 3. Gang gemäht, wobei im 2. Gang auch gereicht hätte (muss noch etwas probieren, zumindest hielten Akkus mit dem Mulchmesser fast doppelt so lange, also ca. 150qm).
Die Akkus waren beim Faden mähen aber verdammt heiß, so heiß, dass ich die kaum halten konnte und habe 55-60 Grad am Außengehäuse gemessen, steckte die gleich mal in den Lader zum abkühlen (beim Mulchmesser mähen waren die Akkus wie immer nur Handwarm).

Kurzes Fazit: Dennoch, den Unterschied vom DUX60 (600W) zur DUR369 (1000W) ist schon spürbar. Die Sense zieht besser durch und vor allem ist das mähen durch den Lenker-Griff wesentlich angenehmer ... ärgere mich schon, die nicht schon eher nur zum Fläche mähen geordert zu habe. :crazy:
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.487
Wohnort/Region
Ruhrpott
Könnten die Akkus von der Sonne so heiß geworden sein? Dass ein Akku bei 500 Watt überhitzt, ist eher unwahrscheinlich. Oder hattest du die einreihigen drin?
 
Thema: Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita

Ähnliche Themen

Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Anwendungsfrage Akku-Oberfräse ...

Makita Neuheiten > z.B. CXT LXT XGT usw.

Ersatz für Makita 6012D Akkubohrschrauber gesucht

AEG Pneumatic 2000 Super MF2 electronic

Oben