Benzin-Rasenmäher von Lidl

Diskutiere Benzin-Rasenmäher von Lidl im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, bei Lidl gibts ab Montag, 13.03. einen Rasenmäher. Von den Daten liest er sich ganz gut. Und der Preis von 279,- € für 46cm-Mäher mit...
D

der_säger

Registriert
19.10.2005
Beiträge
89
Ort
Raum Karlsruhe
Hallo,
bei Lidl gibts ab Montag, 13.03. einen Rasenmäher.

Von den Daten liest er sich ganz gut. Und der Preis von 279,- € für 46cm-Mäher mit Antrieb, Mulchkit, 4PS B&S-Motor finde ich auch OK. Dazu gibts ja noch 3 Jahre Garantie.

Kennt jemand diesen Mäher? Hat jemand schon mal einen bei Ldil gekauft?

Ich brauche ich für ca. 350qm Rasen. Sehr verwinkelt! Nix quadratisches. Leichte Handlage.
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.606
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
für Hanglage schlecht einsetzbar
Da Radantrieb auch 46cm und "nur4PS" etwas dürfig

Da das Angebot ab 13,03 Startet liegen darüber sicher noch keine Erkentnisse vor :idea:

nur wer macht wo und wann den Service :?:


P.S. ich würde zum Beispiel beim Wolf Fachhändler
das Gerät kaufen da ich ziemlich sicher für 299,00
das gleiche Gerät fertig montiert erhalte mit Einweisung
und Werkstatt Service
und sowas findet man schlieslich auch fast an "jeder Ecke"
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Wie es aussieht handelt es sich um den Esprit 46 BA von Wolf-Garten mit grünem Gehäuse, den Lidl hnier ca. 140 Euro unter dem aktuellen Listenpreis anbietet.

Siehe auch: Mit Esprit in den Garten
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Listenpreis bei Wolf ist 499,99€. Da muß sich jeder verarscht vorkommen, der für das gleiche Gerät beim Fachhandel über
200€ mehr bezahlt. Traurig, aber wahr.

Frage:Hat Wolf an den 279€ noch was verdient? Wie reagiert der Werkstattmann der das Gerät zur Reparatur bekommt?

Für den Preis wäre die Maschine auch für mich interessant, 1 Saison brauchen, verkaufen, danach den nächsten. Könnte dann meine Mountfileds und Sabos in Pension schicken und hätte jedes Jahr einen neuen Mäher.

Oder werden die nur in "haushaltsüblichen" Mengen verkauft? :D

Bei Hanglage wäre ich etwas skeptisch, da ist ein 4Takter nicht so das Wahre, die kleinen B&S Motoren haben keine Ölpumpe.
 
D

DrChaos

Registriert
17.02.2005
Beiträge
39
Mac624 schrieb:
Listenpreis bei Wolf ist 499,99€.

Frage:Hat Wolf an den 279€ noch was verdient?
..vielleicht macht es da die Masse. Mal ehrlich, wie oft verkauft man schon einen Wolf-Mäher für 500 EUR? Selbst die 279 EUR werden vielen Käufern zu teuer sein, da zählt oft nur noch der Preis, Motor und Verarbeitung sind egal.

Hinzu kommt, dass man am Produktionsband bei Wolf - ich durfte mir das schon mal ansehen - auch im Winter etwas zu tun hat, wenn der Mäher denn wirklich in Betzdorf gefertigt wurde.
 
S

soloornothing

Registriert
09.10.2004
Beiträge
815
Ort
waiblingen (200m vom Stihlwerk 1 entfernt)
hi
ja bei vielen zählt nur der preis da machts auch keinen unterschied ob B&S oder tecumseh-
z.b. neuer Tecumsehmäher 3,5 ps 46cm seitenauswurf bei Globus bau
nur 155,- euros-na iat das noch zu toppen
 
D

DrChaos

Registriert
17.02.2005
Beiträge
39
soloornothing schrieb:
ja bei vielen zählt nur der preis da machts auch keinen unterschied ob B&S oder tecumseh-
z.b. neuer Tecumsehmäher 3,5 ps 46cm seitenauswurf bei Globus bau
nur 155,- euros-na iat das noch zu toppen
eben, Hauptsache, es ist ein Rasenmäher und läuft mit Benzin..
wurde letztens bei einem MTD-Schiebemäher mit B&S-3,5 PS-Motor und Fangkorb bei einem Preis von 180 EUR als Wucherer beschimpft, was will man da noch zu sagen?
 
H

hs

Guest
Hi,

Trabold schrieb:
für Hanglage schlecht einsetzbar
Da Radantrieb auch 46cm und "nur4PS" etwas dürfig

ich denke 'leichte Hanglage' ist immer eine Sache der Formulierung.
Wir besitzen seit knapp vier Jahren den 'Alko Jubilee 47 BR Plus' mit weniger Leistung und gleicher Schnittbreite. So ganz leicht schräg ist es bei uns auch zudem gibt es einige kleine Hügel. Wirkliche Probleme habe ich, außer das bei einer Anhöhe manchmal die Räder durchdrehen :wink: , bisher nicht gehabt.
Kommt halt drauf an, was 'leichte Hanglage' bedeutet.

Was u.U. generell etwas nachteilig sein kann :
Sehr verwinkelt! Nix quadratisches

ich muß hier auch immer um div. kleine Büsche zirkeln und bei einem recht großen und schweren Mäher kann sowas schon etwas nerven (zumal man ja immer den Sicherheits-Motorschalter festhalten muß - schätze jeder neue Mäher hat sowas). Aber machbar ist das natürlich dennoch.

Wir haben uns seinerzeit für einen Mäher mit festen Korb entschieden (das Lidl-Teil besitzt ja einen Fangsack) - aber auch das ist wohl eher eine pers. Vorliebe.


nur wer macht wo und wann den Service :?:

braucht man den wirklich ? - haben wir noch nie gebraucht.
(beim Vorgänger des Alko, der > 15 Jahre hielt, ging mal ein Rad kaputt : damit zum Händler und was passendes herausgesucht - praktisch immer findet sich eine Lösung)
Motor ist ja ein Markenaggregat, damit dürfte es keine Probleme bzgl. Ersatzteile geben.
Der Mäher besitzt die Bezeichnung 'Florabest' - eine 'Hausmarke' von Lidl. Service wird dann von versch. Firmen abgedeckt - eine ist z.B. http://www.kompernass.com - die meiner Erfahrung nach schnell und hilfreich reagiert .... aber verm. nicht für Rasenmäher zuständig ist.
Wenn man ernsthaft an dem Mäher interessiert ist, würde ich bei Lidl mal schauen was in der Anleitung dsbzgl. steht - bzw. an wen man sich zu wenden hat.

Gruß, hs
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.606
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
ähm.......................
der - Säger fragt nach 46cm 4 Takt -4 PS- Antrieb

Dr.Chaos -erklärt Schiebemäher ca € 180,00 zu einem
Gerät welches NICHT vergleichbar ist :?:
Wolfaktion -Kommentar siehe unten-

soloornothing - schlägt in die gleiche kerbe mit einem
seitenauswerfer auch nicht vergleichbar :!:

wer Wolf kennt weiß das der Hersteller dem "fachhändler"
gutschrift oder Wertausgleich gibt daraus ergibt sich das
grosse PLUS für den Servicehändler und das minus für
Baumarkt und Lidl & co.
und das geschrei um Servicewüste geht somit weiter :idea:
 
B

BauerKarl

Registriert
04.07.2006
Beiträge
1.399
Ort
Kraichgau
@zu mrfundus..... nur weils billig erscheint, da stimme ich voll zu und haue in den gleichen Spalt, oft ist das Supermarkt-Schnäppchen nur auf den ersten Blick günstig.

Mein Nachbar ist ein Mega-Baumarkt, was die Kunden dort an Service für Mäher, Häcksler etc geboten bekommen ist haarstäubend. Oft höre ich das Geschrei von genervten Kunden die 6 Wochen auf Mäherraparaturen warten müssen, die irgendwo in einer Zentrale gemacht werden.

Ein Motorist im Kraichgau hat 2 Preistafeln bei Reparatur und Service.
Tafel A für Geräte die von ihm sind
Tafel B für anderswo gekaufte Geräte

Halte ich für ne faire Sache.


Dieser Motorist hat rund 2500 Mäher im Kundenkreis unterwegs, er stellt bei Reparaturannahme fest, dass sehr viele Fremdgeräte für den dazugehörigen Garten nicht ideal geeignet sind. Zu gross, zu klein, zu schwach usw.

Aber ich denke die Verkausberaterinnen bei Aldi Lidl Schlecker und Co sind fachlich fit, bestens für den Greenkeeperbereich geschult und wenns nicht funzt, kann man uns ja im Forum Löcher in den Bauch fragen.

Allerdings Betzdorfware bei Lidl zu verhökern, das trübt mein gutes Verhältnis nach Betzdorf doch etwas, die Motoristen unter Euch sollten das mal den smarten AD-Mitarbeiter spüren lassen.
 
M

martinbrauer

Registriert
25.05.2007
Beiträge
1
Hab unter Internetadresse von mr fundus mal versucht, den von ihm beschriebenen Rasenmäher zu finden - leider vergeblich.Am Nähesten kommt dem Lidl Angebot der "Wolf Garten Antriebsmäher 6.46 BA" und der kostet bei Motorland immer noch 449 Euro. Wer genau solch einen Rasenmäher sucht und auf 1 PS verzichten kann, der kann m.E. 170 Euro sparen und bei Lidl (ab 31.05.in Mannheim/Heidelberg zu haben !) zuschlagen. Ich hab auf jeden Fall vor, am 31.05. in den "Nahkampf" ab 8 Uhr beim Lidl zu gehen und ihn mir zuzulegen.
Wer einen für Hang und noch höheres Gras sucht, sollte sich bei anderen Modellen umschauen.
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.606
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
und wenn Praktiker Angebot -20 % Macht
Dann schnell zu Bauhaus und nochmal -10 % einstreichen
Dann ist "Geiz ist Geil " richtig ausgeschöpft.
Das der Servicefachhändler auf der Stecke bleibt
was soll's 8)
aber wer will ein Chassie das Bei Stiftung Warentest
zerbricht :?:
 
B

BauerKarl

Registriert
04.07.2006
Beiträge
1.399
Ort
Kraichgau
Ja lieber Trabold, mich wundert auch manches.

Wir brauchen Eimerweise eine spezielle Farbe für einen Aussenanstrich. Die bekommen wir in Darmstadt bei einem Farbenhändler.
Der informierte mich, dass er die Farbe in Industriequalität liefert und 10,- Euro pro 5 Kilo teurer ist als der Baumarkt in meiner Nachbarschaft, der Baumarkt hat die Farbe "gleichen Namens" aber in reduzierter Baumarktqualität.

Der Anstrich in der Industriequalität hält im Schnitt 5 Jahre, der Anstrich mit der Baumarktqualität hält im Schnitt 2 Jahre.


Der Farbenhändler sagt, dass der Baumarkt eine Preisschwelle für Endverbraucher hat, wenn diese überschritten wird, dann listet er die Farbe aus. Konsequenz: Die Zusammensetzung wird mit billigeren Stoffen produziert.

Die Industrie sagt, wir geben 5 Jahre auf unsere Maschinen mit Anstrich, wenn deine Farbe nicht hält, dann bist du draussen.
Fazit, bessere Bestandteile und höherer Preis.


Alle sind zufrieden!

Wirklich?
 
K

Keksfriedhof

Registriert
03.07.2006
Beiträge
646
BauerKarl schrieb:
Ein Motorist im Kraichgau hat 2 Preistafeln bei Reparatur und Service.
Tafel A für Geräte die von ihm sind
Tafel B für anderswo gekaufte Geräte

Halte ich für ne faire Sache.

Hallo,

Als fair würde ich persönlich solch ein Geschäftsgebahren nicht ansehen. Zum einen verkauft er ein und dieselbe Dienstleistung zu unterschiedlichen Preisen, ob er das überhaupt darf kann ich nicht sagen.
Zum anderen wird besagter Motorist wahrscheinlich sagen, dass er die treuen Kunden belohnt, andere würden das so sehen, dass er die "untreuen" bestraft. Belohnungen könnte er ganz sicher auch mit etwas weniger diskriminierung erreichen z.B. mit Werbegeschenken, Rabatte beim Neukauf, Zubehörteile, Stammkunden in der Warteliste nach oben verschieben etc. etc. oder auch wie oft zu sehen für kleinere Sachen wie z.B. ne Vergasereinstellung bei Stammkunden einfach mal nichts verlangen. (Ganz davon abgesehen, dass es auf Dauer sicher besser ist Kunden zu gewinnen anstatt zu vergraulen, denn genau das macht er im Endeffekt)

Gilt die Wette? Als er seine Preisliste von Einheitspreis auf Selektivpreis umgestellt hat, hat er nicht den "Standard" für Stammkunden billiger gemacht sondern diesen Standardpreis für nicht-Stammkunden erhöht. Anders herum könnte man evtl. von fair sprechen, aber so herum ist es nichts anderes als eine schlecht versteckte Bereicherung.
Diese Handlungsweise würde ich mal so umschreiben: "Leute die im Baumarkt kaufen und bei mir reparieren lassen sind mir zuwieder, deren Geld nehm ich aber trotzdem mit." Würde mir das "Fremdgehen" zusehr stinken würde ich einfach nur die Sachen reparieren, die bei mir verkauft wurden.

Ich würde mir echt blöd vorkommen, wenn ich z.B. aus folgenden Gründen nicht bei ihm gekauft hätte.
Zugereist, Gebrauchtkauf, Geschenk etc.

Nichts für Ungut....
schönen Sonntach
M
 
H

hs

Guest
Hi,

na ja, was bedeutet fair oder nicht fair.
Er bietet halt günstigere Servicepreise für Kunden an - daran gibt es doch nichts zu kritisieren.
Sicher hast Du Pech wenn Du zugereist bist oder das Gerät gebraucht oder geschenkt bekommen hast - aber im Gegenzug hast Du bei einem Geschenk oder Gebrauchtkauf ja bereits gespart.
Als Kunde kannst Du Dich ja auch dort beraten lassen und z.B. im Netz günstig kaufen. Sowas 'puffert' der Händler halt mit günstigeren Servicepreislisten für bei ihm erworbene Ware.
Irgendwann war ich hier bei einem E-Werkzeughändler und der jammerte mich auch mit denach so 'bösen' Internet(preisen) voll. Tja, kann ich da nur sagen - laß Dir was einfallen.
Und die Sache mit dem günstigeren Service- und Reparaturpreisen ist halt eine solche Idee. Die ganzen 'Beratungs'argumente bzgl. Fachhändler kann man eh' getrost vernachlässigen - aber die Sache mit günstiger Reparatur ... da hat man als Kunde dann tatsächlich einen Vorteil.

BauerKarl schrieb:
Fazit, bessere Bestandteile und höherer Preis.

Alle sind zufrieden!

Wirklich?

ich denke schon - denn es gibt immer auch Argumente für günstige Preise mit weniger guter Qualität.
Gerade bei Farbe ist es doch so, daß man manchmal eben nur eine gute Erscheinung benötigt, aber nicht maximale Wetter- und Kratzbeständigkeit.
Bei 2K-Lack wurde mir mal gesagt, die 'teuren' Lacke würden mehr Farbpigmente enthalten und daher schneller deckende Schichten erzeugen - keine Ahnung ob das stimmt.
Neulich habe ich eine 400ml-Dose Metallic-Lack beim KFZ-Zubehör gekauft - von Motip - deckt gut, ist schnell trocken. Eine Dose kostet aber auch €10. Im Gegenzug kostete die 400ml-Dose RAL-Lack aus dem Baumarkt/Autoabteilung (Auto-K = Kwasny.de) ~ die Hälfte, deckte auch gut und trocknete genauso schnell.

Gruß, hs
 
K

Keksfriedhof

Registriert
03.07.2006
Beiträge
646
hs schrieb:
Er bietet halt günstigere Servicepreise für Kunden an - daran gibt es doch nichts zu kritisieren.
Ich denke eher, dass die Preise für nicht-Stammkunden erhöht worden sind und nicht umgekehrt. Falls ich falsch liege möge man mich entschuldigen. Ich nehme alles zurück.


Sicher hast Du Pech wenn Du zugereist bist oder das Gerät gebraucht oder geschenkt bekommen hast - aber im Gegenzug hast Du bei einem Geschenk oder Gebrauchtkauf ja bereits gespart.
Ich habe seit nunmehr 30 Jahren fortlaufendes Pech, da ich mir ausschließlich nur gebrauchte Autos kaufe. Dieses Pech wird aber dadurch annuliert, da sie ja sowieso günstiger sind als neue, und dieses letztendlich höhere Tarife rechtfertigt (hab ja noch viel Geld gespart, dass wech muss), du beliebst zu scherzen oder? Zum Glück sind Autowerkstätten noch nicht auf diese Logik gekommen :roll:


Als Kunde kannst Du Dich ja auch dort beraten lassen und z.B. im Netz günstig kaufen. Sowas 'puffert' der Händler halt mit günstigeren Servicepreislisten für bei ihm erworbene Ware.
Nein er puffert das mit höheren Preisen für die anderen.

Irgendwann war ich hier bei einem E-Werkzeughändler und der jammerte mich auch mit denach so 'bösen' Internet(preisen) voll. Tja, kann ich da nur sagen - laß Dir was einfallen.
Und die Sache mit dem günstigeren Service- und Reparaturpreisen ist halt eine solche Idee. Die ganzen 'Beratungs'argumente bzgl. Fachhändler kann man eh' getrost vernachlässigen - aber die Sache mit günstiger Reparatur
Fachgeschäfte müßen zumindest ein bischen teurer sein als Internetfirmen, die "just in Time" liefern (geht gar nicht anders), sprich keine Lagerkosten, Personalkosten Mietkosten etc. haben. Diese Kosten legt der Fachhändler auf den Warenpreis um, dann zusätzlich noch die "Untreuen" mit Strafzöllen zu belegen ist unlogisch und unklug, da er an den Reparaturen so oder so verdient. Stell Dir vor Bäcker Müller macht Urlaub und Du mußt in dieser Zeit zu Bäcker Maier gehen, dieser verlangt 20% mehr mit dem Argument, dass Du kein Stammkunde bist, wäre sowas ebenfalls fairplay mal ganz ehrlich.
Ich würde mich jedenfalls verarscht vorkommen und diesen Laden nicht betreten. Würde gerne wissen wieviel Kunden dier Geschäftsmann schon so verloren hat bzw. ihm durch die Lappen gegangen sind.

... da hat man als Kunde dann tatsächlich einen Vorteil.
.... beziehungsweise einen Nachteil obwohl man auch "Kunde" ist oder?......

Bei 2K-Lack wurde mir mal gesagt, die 'teuren' Lacke würden mehr Farbpigmente enthalten und daher schneller deckende Schichten erzeugen - keine Ahnung ob das stimmt.
Ein Freund von mir arbeitete in einer Lackfabrik, deren Namen ich jetzt nicht nennen möchte. Ein und der gleiche Lack (Kunstharzlack) wurde z.T. in die Markendosen abgefüllt, der andere Teil in die Nonamedosen für eine hiesige Supermarktkette. Diese fand man auch (beide) in besagtem Supermarkt im gleichen Regal, mit 250 % Preisdifferenz.
An die richtig guten Sachen (Wie z.B. 3 Kannensysteme Rostschutzfarbe mit der u.A. Brücken etc. gestrichen werden kommen wir Normalos eh nicht ran)
Gruß M :roll:
 
T

Thomas.B

Registriert
19.01.2006
Beiträge
2.562
@ Keksfriedhof:
Zustimmung zum Geschäftsgebaren des Motoristen. Der sollte auch aufpassen, daß ihm bei dieser plumpen Art kein streitsüchtiger Zeitgenosse klarmachen läßt, daß das so nicht rechtens ist. Ich kenne da zwar die Rechtslage nicht, aber ich würde mir das nicht trauen - mal abgesehen davon, daß ich niemals auf so eine blöde Idee kommen würde.

Ich mache nebenbei PC-Service. Ein Großteil der Kunden hat seine PC's irgendwo gekauft und braucht nun Hilfe bei der Problemlösung, Aufrüstung etc. Das ist doch prima so. Am Handel mit PC's verdient man doch heutzutage sowieso nicht mehr viel, zumindest nicht, wenn man es nicht im großen Stil betreibt. Am Service hingegen kann man schon den einen oder anderen Euro machen.

Der besagte Motorist gesteht mit seiner "Zweiklassengesellschaft" indirekt ein, daß er beim Neugeschäft ungünstige Preise berechnet und dann bei Service von dem Erlös Rabatt gegen kann.

Etwas anderes sind "Dreingaben" bei der Preisverhandlung, welche z.B. kostenlose oder rabattierte Wartungen etc. beinhalten. Es kommt eben immer darauf an, wie man so etwas gestaltet. Aber 2 Listen als Aushang im Verkaufsraum... - das finde ich schon dreist. Die nächste Stufe ist dann etwas in der Art von "Neger und Baumarktkunden zahlen das Doppelte". Ich würde mal sagen: Den Typen geht es zu gut und es wird Zeit, daß er etwas Konkurrenz bekommt.

Zum Lidl-Rasenmäher:
Preis und Service sind wahrscheinlich in Ordnung - wenn man so ein Gerät braucht. Beim Lidl kann ich mich im Moment nicht an eine Garantieabwicklung erinnern, die über einen einfachen Umtausch oder Rückgabe in der Filiale hinausging. Bei Aldi habe ich schon öfters "größere" Sachen gekauft, wobei es hier und da auch schon Probleme gab, die eine Nachbesserung erforderten. Die Serviceabwicklung war immer vorbildlich und absolut kostenfrei für mich als Kunden. Für "Großgeräte" - ein Rasenmäher zählt das sicher schon dazu - haben die großen Discounter regionale Servicemitarbeiter bzw. Servicefirmen, die zum Kunden fahren oder lassen die Ware per Spedition abholen und wieder liefern. Anruf oder email reicht aus. Besser geht das kaum.

Zu Wolf-Rasenmähern:
Ich habe einen - genau genommen zwei. Der eine ist ein kleiner E-Mäher, der mir mal mit einem Lagerschaden zugelaufen ist. Die Reparatur war keine große Sache, wobei ich mich schon gefragt habe, wie so ein relativ junges Gerät zu einem verreckten Kugellager kommt. Das ist jetzt der "Sonntagsnachmittagsrasenmäher", welcher insbesondere von den Damen des Hauses gern genommen wird. Sehr leise und im übrigen für kleine Arbeiten ganz ok.

Der zweite Wolf-Rasenmäher ist ein Benzinmäher. Das Kunststoffdeck ist vollkommen fertig. Aber dem B&S-Motor geht es noch prima. Ich will mal nicht undankbar sein - das Ding war ein Geschenk und auch nur als ET-Träger gedacht. Gelernt habe ich daraus aber schon etwas. Nichts gegen (hochwertige) Kunststoffdecks, aber die Billigdinger aus PE oder PP sind zumindest für Verbrenner nichts dauerhaftes. Reparieren durch kleben ist praktisch unmöglich und ET sind indiskutabel teuer. Bei einem billigen E-Mäher sieht die Sache anders aus.

Ich gebe es langsam auf, weil es doch nicht angenommen wird... die ewige Frage ob ein Benzinmäher für Minimalflächen nun grundsätzlich zweckmäßig ist. Da kommt wohl bei den meisten Männern das Spielkind durch. Coole Sache, wenn es knattert und nach Benzin stinkt - wie damals als ich mein Moped frisiert habe...

Aber was soll das? Niedliche 350m², winklige Handlage und dann ein schwerer Benzinmäher und auch noch mit Radantrieb? Gut, wenn man da keinen Stromanschluß hätte, würde es schon irgendwie gehen. Vernünftigerweise würde man dann wenigstens den Radantrieb weglassen und das kleinste und leichteste Modell wählen.
Wenn die "Hanglage" doch nicht so ganz "leicht" ist, kommt bei den gängigen Benzinmähern sowieso das Schlips ins Rad: Schwimmervergaser und ein einfaches Schmiersystem setzen da enge Grenzen. Tecumseh nennt 20° als Maximum für die Centura-Motoren. Bei B&S finde ich gerade nichts, aber viel anders wird es nicht sein. Bei Terrassen etc. sind 20° schnell überschritten.

Gruß
Thomas
 
B

BauerKarl

Registriert
04.07.2006
Beiträge
1.399
Ort
Kraichgau
Die Motoristen-Werkstattpreise habe ich natürlich verglichen. Besagter Motorist liegt im ländlichen Gebiet zentral zwischen drei Grossstädten.

Die Normalpreisliste für Werkstattarbeiten spiegelt die Preise wieder, die die landw. Genossenschaften in seiner Umgebung, und auch am eigenen Ort mit angeschlossener Werkstatt haben, da liegt er vollkommen gleich.

Die Werkstattkosten für Wartung und Instandsetzung für bei ihm gekaufte Geräte sind in der Werkstattpreisliste mit 10 % rabattiert.


Also "Strafaufschlag" usw das würde meiner Meinung nach nicht funzen, aber einem Stammkäufer einen Nachlass auf die AW zu geben ist ok.

Ausserdem gibt es regelrechte 2T + 4T-Seminare, da werden Brocken aus der Werkstatt geholt und zerlegt. Da gibt es Schnittmodelle von Rasenmähermotoren/FS/HS. Es wird gezeigt welche Hersteller welche Materialien verbaut haben usw.

Ist ein Kunde unsicher ob er einen FS oder einen Allmäher bräuchte, dann bekommt er für einen Samstag beide Geräte aus der Vermietungshalle oder Gebrauchtmaschinenhalle geliehen, dann fällt die Entscheidung leichter.

Das ist eben das win:win-Prinzip für das ich öfters plädiere.
 
B

BauerKarl

Registriert
04.07.2006
Beiträge
1.399
Ort
Kraichgau
"Stell Dir vor Bäcker Müller macht Urlaub und Du mußt in dieser Zeit zu Bäcker Maier gehen, dieser verlangt 20% mehr mit dem Argument, dass Du kein Stammkunde bist, wäre sowas ebenfalls fairplay mal ganz ehrlich.
Ich würde mich jedenfalls verarscht vorkommen und diesen Laden nicht betreten. Würde gerne wissen wieviel Kunden dier Geschäftsmann schon so verloren hat bzw. ihm durch die Lappen gegangen sind."

Diese Logik verstehe ich nicht so ganz.


Haben bei unserem Bäcker eine Kundenkarte mit 10 Feldern. Jeder Besuch ist ein Stempel. Karte voll. 10 % rückwirkenden Rabatt.
Bäcker in Urlaub, gehen wir zum anderen. Haben dort keine Karte, also auch für 14 Tage keine 10 %.
Ist jetzt deswegen jeder Bäcker ein Spitzbube ?
 
Thema: Benzin-Rasenmäher von Lidl

Ähnliche Themen

Neuer Rasenmäher

Kaufberatung Benzin-Rasenmäher, Favorit Honda HRG466 oder?

Bitte um Beratung / Tipps für neuen Rasenmäher 500-800€

FUXTEC-Geräte und Reparaturservice

Toro oder Weibang Rasenmäher??

Oben