Baumfällung üben - wo geht sowas?

Diskutiere Baumfällung üben - wo geht sowas? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, da hier ja nicht wenige sind, die beruflich mit Forstwirtschaft verbunden sind oder zumindest ihr Brennholz selbst werben, wollte ich mal...
H

Hannes

Registriert
11.12.2004
Beiträge
72
Wohnort/Region
Düsseldorf
Hallo,

da hier ja nicht wenige sind, die beruflich mit Forstwirtschaft verbunden sind oder zumindest ihr Brennholz selbst werben, wollte ich mal eine Frage stellen, die weniger mit Motorsägen, aber mit Holz zu tun hat.

Wir haben auf der Deula gestern den ersten Teil zum AS Baum I Lehrgang gemacht und das war richtig gut. Nicht nur irgendwie irgendwas gefällt, wie es auf der Arbeit sonst ist (GaLaBau), sondern so wie es sein sollte.

Ich wüsste nur jetzt mal gern, wo man vielleicht die Möglichkeit hätte, seine Fertigkeiten da noch ein bißchen zu verbessern, sprich, Bäume zu fällen. Das aber, ohne die als Brennholz abtransportieren zu wollen oder sonstwas. Aufarbeiten und an der Gasse ablegen hingegen wäre ja kein Thema. Werkzeuge sind auch vorhanden.

Beim Forstamt Mettmann hab ich erstmal nichts zur Selbstwerbung gefunden und so richtig kommt man in solchen Sachen im Internet ja eh nicht weiter, deshalb frage ich euch halt mal.

Viele Grüße
-hannes
 
Was es nicht alles gibt! Wenigstens hätte er dazuschreiben können, wo sich the plenty of wood befindet! :wink:
 
Ist doch bei den Fragen unten erklärt worden :wink:

Naja, aber 79 Euro für eine Kofferraumladung ist ja auch nicht grade das Superschnäppchen, zumal ich im Moment nen Escort Cabrio fahre, dazu noch ohne Anhänglupplung...urgs.
Wer Werkzeug mitbringt und keine Anleitung benötigt, zahlt nur 59 Euro, das aber nur am Rande.

Ähm, naja, mal im Ernst, meint ihr, wenn man bei der Forstverwaltung wegen sowas anfragt, kommt dabei was raus? Oder lassen die nur ihre Forstwirte da ran?
 
Nun ich kenn keinen, der einen nur umsägen läßt, um dann alles einfach liegen zu lassen.
Aber das ist wie immer beim Holz machen: Zum Sägen hat man immer genug Leute. Wenns dann ans ausasten, spalten und vorliefern an den Weg/Rückegasse geht, da habens dann plötzlich alle im Rücken oder einen kaputten Fuß, müssen an der Säge was richten...

Von daher denke ich nicht, daß einen findest, der an jemand interesse hat, der nur umsägen will und sich dann verabschiedet. Zumindest ausasten, auf Länge sägen und herrichten für den Rücker wird immer verlangt. Aber da gibts eine Menge Fortwirte, die sowas gewerblich machen und es dann auch keine Probleme mit der Versicherung gibt.
(Edit: lese gerade daß du das machen würdest. Schau mal nach Forstunternehmer in deiner Gegend. Die machen genau das. Ob die allerdings an einem "Neuling" interesse haben, der wahrscheinlich nur für ein paar Tage üben will, das glaube ich nicht. Ansonsten kaufst du beim Forstamt ein paar Bäume stehend (u. U. ein paar Förster abklappern, nicht jeder verkauft stehend). Die zu Brennholz aufarbeiten, als Meterholz am Waldwegrand aufschichten und dann ab Wald verkaufen. Ist zwar kein Geschäft, wenn man die Stunden rechnet. Aber du hast das was du willst.)

Am ehesten findest du vielleicht noch Brennholz-Selbstwerber die sich nicht trauen selbst umzusägen. Aber da geht es meist um ein halbes dutzend Bäume, oft mitten im Bestand, die dann nicht einfach so schön umfallen wie im Kurs im lichten Altbestand.
Wenn ein Traktor vorhanden ist, kann man sie runterziehen. Ford Escort Cabrio ist da nicht so wirklich geeignet für.
Ansonsten mußt du die dann runtermetern.Das ist manchmal nicht so ganz ohne. Der Baum selbst ist meist berechenbar. Aber die trockenen Äste die bei Laubholz oft von oben kommen sind das eigentlich gefährliche. Sie lassen sich meist nicht vorhersagen und schnellen oft viele Meter weit. Und ein armstarker Ast reicht um dich u. U. ins Nirwana zu befördern.

Daher denke ich mal, daß auch daß nicht das ist was du suchst.

Also, Holzofen kaufen und am eigenen Holz üben. Von Anfang (umsägen) bis Ende (Asche entsorgen).

mfg
 
Ok, Rückeschlepper hab ich keinen und der Escort scheidet wohl in der Tat aus :wink:

Ansonsten könnte man das mit den Selbstwerbern natürlich trotzdem mal ins Auge fassen, hängen gebliebene Bäume runterdrehen kriegen wir schon hin. Man geht ja sowieso nicht alleine, sondern mit wenigstens einem oder zwei Kollegen.
Und um an sowas zu kommen, müsste man wohl eh den Förster fragen, da könnte ich dann auch gleich mal das mit dem Stockverkauf ausloten, das klingt für mich ganz interessant.
 
Ansonsten könnte man das mit den Selbstwerbern natürlich trotzdem mal ins Auge fassen, hängen gebliebene Bäume runterdrehen kriegen wir schon hin. Man geht ja sowieso nicht alleine, sondern mit wenigstens einem oder zwei Kollegen.

Stell dir mal das nicht zu einfach vor, wenn die unkontrolliert runter kommen kannste nicht schnellgenug in Deckung gehen!
Also ohne richtiges Gerät würde ich das nicht machen.
 
Wenn sie mit dem Wender (Fällheber heißts glube ich korrekt) kommen, ist das eigentlich kein Problem. Klappt aber bei Laubholz eben oft nicht.


mfg
 
Ja ok, das wäre dann schlecht, wenn man die nicht mitm Wendehaken runterdrehen kann. Ein Stück hebeln mit zwei Ästen könnte man dann noch, das wars aber.

Oder: kann man nen Kettenflaschenzug als Greifzeug einsetzen? So einen hätte ich hier nämlich noch...
 
Hannes schrieb:
Ja ok, das wäre dann schlecht, wenn man die nicht mitm Wendehaken runterdrehen kann. Ein Stück hebeln mit zwei Ästen könnte man dann noch, das wars aber.

Oder: kann man nen Kettenflaschenzug als Greifzeug einsetzen? So einen hätte ich hier nämlich noch...


:shock:
....ich sag da nix mehr zu!!!
 
Wenn dir da schon die Worte fehlen, komm doch mal zu uns in die Firma, da kippste aber aus den Latschen... :|
 
hallo
nur zur warnung : frühjahr 2004 sturmholz aufarbeiten,
2 fichten haben sich in ca 20m höhe in der astgabel einer
eiche mit 60cm stammdurchmesser verklemmt. die erste
lies sich mit einer seilwinde herausziehen. bei der 2. kam
die aeusserlich gesunde eiche aber mit herrunter.
deswegen immer ausreichenden sicherheitsabstand.

2005 mit einem bekannten in einem anderen wald gesehen :
laubbaum in "bibertechnik" zu fällen versucht, dieser hat
sich in einer astgabel einer nebenstehenden eiche gelegt.
beim versuch den 1. baum aus der astgabel zu ziehen, diesen
durchgerissen bei 15cm durchmesser an bruchstelle.

also laubbäume fällen nur mit fällheber und motorsäge :
ich kenne da wälder da läufts darauf hinaus : 5 bäume unten
angesägt und einer kam runter.:)

mfg hainbuche

ps : ich hoffe, dass das klar ist ,"bibertechnik" ist keine empfohlene
fälltechnik.:wink:
 
Hallo,

wenn du "Holz" machen willst komme im Winter zu uns in den Betrieb :lol: du machst für mich das Holz während ich in der Bude die Beine hochlege und ausrechne was du für mich verdienst :lol: :lol: :wink:
Verdienen tust du aber nichts das bekomme ich natürlich!!

mfg
Michael
 
Deula - Deutsche landmaschinen schule in kirchheim?
da war ich auch schon - echt Klasse da!!!

-Wollte ich nur mal so am Rande sagen...-
 
Deutsche Lehranstalten für Agrartechnik heißen die :)
Ich war aber in Kempen...
 
Und ganz früher hießen die wohl
"Deutsche Landkraftführer Schulen"

Das ist aber vorbei !!
 
hainbuche schrieb:
ps : ich hoffe, dass das klar ist ,"bibertechnik" ist keine empfohlene
fälltechnik.:wink:

Heißt das, daß sich die Arbeiter jetzt so richtig in das Holz reingebissen haben :lol: :lol: :lol:

Ne mal im ernst, Bibertechnik hab ich noch nie gehört, kannst das mal bitte näher erläutern?

Oder ist es ein Schreibfehler und heißt eigentlich BiBBertechnik? - trifft mich der Stamm jetzt oder später :lol: :lol:

Gruß Frank
 
hallo
@fränkle so wie du kann man's auch sehen, kommt aufs gleiche
raus. :wink:
gemeint war mehrere (fäll-?)schnitte von allen! seiten vom
boden bis in 1m höhe. wenn ich's nicht gesehen hätte würd ich's
nicht glauben.
der fäller hatte sich also richtig, wie ein biber, in den baum
verbissen. :)

mfg hainbuche
 
Thema: Baumfällung üben - wo geht sowas?

Ähnliche Themen

P
Antworten
19
Aufrufe
7.952
Glatisant
G
M
Antworten
10
Aufrufe
4.103
Holzheizer
H
R
Antworten
25
Aufrufe
6.429
RST Driver
R
Zurück
Oben