Baumarkt-Kettensäge: Nicht unbedingt Schrott!

Diskutiere Baumarkt-Kettensäge: Nicht unbedingt Schrott! im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - In diesem Forum kommen die Baumarkt-Sägen durchweg schlecht weg. deshalb will ich mal meine positiven Erfahrungen mit der Poulan 2275 „Wood Shark“...
B

Boesman

Registriert
31.10.2006
Beiträge
860
In diesem Forum kommen die Baumarkt-Sägen durchweg schlecht weg. deshalb will ich mal meine positiven Erfahrungen mit der Poulan 2275 „Wood Shark“ schildern.

Ich habe einige Erfahrung mit Stihl-Sägen (018, 026 u. 036) bei Waldarbeit (Einschlag, Läutern und Brennholzmachen) gesammelt. Mittlerweile beschränke ich mich aufs Selbstwerben und gelegentliche Hilfsaktionen bei Freunden u. Bekannten, von denen einer mir eine Poulan 2250 in die Hand drückte. Nach 2 – 3 Stunden Kronenholz-Aufarbeiten hatte ich meine Vorurteile über das grüne Plastikteil relativiert. Schließlich, nachdem ich mit dieser Säge eine ziemlich fette Birke umgeschmissen hatte, habe ich neu überlegt:
Stihl oder Poulan – was sollte ich mir kaufen, für meine inzwischen bescheidenen Jahres-Waldstunden und den überschaubaren Anwendungszweck?
Auch wenn alle Markenfetischisten jetzt empört aufschreien: Bei TOOM gab's eine Poulan für € 109,- im Angebot, offensichtlich baugleich mit Modell 2250, mit 35er Schwert. Modellname "Wood Shark" - na ja. Ich hab sie gekauft. Zusatzinvestition war ne vernünftige Oregon-Kette, denn das mitgelieferte Teil war nur spärlich bezahnt.

Mittlerweile habe ich mit der Poulan rund 50 Ster Brennholz gemacht (Kronen und Stamm von Buche, Eiche, Ahorn aus der Vornutzung) und habe neben allerhand Läuter-Fichten auch einige Buchen und Ahörner mit bis zu 60 cm Stammdurchmesser gelegt. Ich war überrascht, wie gut das bei der geringen Motorisierung ging; sogar Einstechen und Bogenschnitt ging relativ problemlos, trotz des für die überschaubare Leistung langen Schwertes. Allerdings halte ich die Kette immer scharf und schleife sie gelegentlich maschinell nach.
Die Säge startet bei jedem Wetter zuverlässig (2 + 2 mal ziehen), und es gibt überhaupt keine Warmstart-Probleme. Der kleine Motor ist sehr agil, dreht sauber hoch, Leerlauf habe ich etwas runterstellen müssen. Die Power scheint mir höher als angegeben (1,3 kW), die Säge ist jedenfalls stärker als eine (gut eingestellte) Stihl 018.
Der Spanabfluß ist in Ordnung, nur bei Längsschnitten besteht gewisse Verstopfungsneigung. Kettenöl dosiert die Poulan etwas zu großzügig. Ich verwende eine Mischung von ½ Bioöl mit Haftzusatz und ½ Sonnenblumenöl.
Bedenken hatte ich zuerst wegen der Kettenbremse, weil die in dem zierlichen Seitendeckel sitzt und ziemlich plastikmäßig ist. Aber sie packt’s und wird auch beim Rückschlag-Test ausgelöst.
Der Spritverbrauch ist maßvoll. Bislang habe ich 40 : 1 gemischt, aber ich will auf 50 : 1 runter. Allerdings scheint der Vergaser etwas zu mager eingestellt, und ich habe bislang noch nicht nachjustieren, weil die H- und L-Schrauben keine Schlitze, sondern Außenrändel haben.
Ersatz- und Verschleißteile gibt’s sämtlich im Baumarkt, sind aber teuer. Deshalb habe ich mir schon mal vorsorglich für € 25,- eine fast neue Poulan 2250 mit Kolbenschaden beschafft (jaja, wenn der Sprit vom Vorjahr verwendet wird ...). Da werde ich jetzt die H- und L-Schrauben herausnehmen, die Köpfe schlitzen und sie dann in die andere Säge einbauen.
Ein Kritikpunkt ist, daß die Säge nicht so gut zu reinigen ist. Der Seitendeckel ist inseitig winkelig. Die Motorabdeckung muß man mit Schraubenzieher losschrauben; allerdings braucht man den Filter nur selten zu säubern, und die Kerze macht keine Probleme.
Handlich ist die Poulan, und gut ausbalanciert. Daß sie etwas schwerer als die kleine Stihl ist, merkt man kaum.
Mal schauen, wie lange die Säge es machen wird. Ich bin aber ganz zuversichtlich. Daher mein vorläufiges Fazit:
Keine Angst vor Plastik. Die kleine Poulan 2275 Wood Shark ist zwar kein Hai, aber zumindest ein Hecht. Für Selbstwerber und für Haus und Hof ist sie eine echte Alternative zu den teuren Premium-Sägen. Wer die Kette scharfhält und die Säge vernünftig pflegt, kann damit sicherlich jahrelang Spaß haben.
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
WundF hat schon über die Säge berichtet.Er hat allerdings die Poulan von Obi für ca. 90 €.
So wie es aussieht, wir die Säge z.T auch in China für Poulan produziert, allerdings für den Export mit einem Markenvergaser ausgestattet.
 
F

fichtenmoped

Registriert
20.10.2005
Beiträge
29
@ W und F
Wie läuft die von Dir berichtete Poulan?
Wie viele Betriebstunden ist sie bis jetzt gelaufen. Bis Du immer noch zufrieden?
Gab's Probleme
Gab’s Reparaturen?
Verschleißteile?
Bitte berichte uns mal?

@Mac624
ich glaube nicht, dass die Säge aus China stammt.
Assembled in USA

Grüße
fichtenmoped
 
K

Kettenschärfer

Registriert
11.09.2005
Beiträge
236
Ort
Haimhausen/Dachau
Endlich mal ein Testbericht, der umfangreicht und selbstkritisch ist.
Ich verstehe zwar die Kritiker an Billigsägen auch, aber für der Profi -bzw. Semiprofibenutzer ist die Säge kaum geeignet. Als Selbstwerber für Kleinstmengen und seltenen Gebrauch ist sie aber vollkommen ausreichend.

Ich selber habe mich bisher erfolgreich gegen diese Sägen gesträubt, weil mein Stihlsägenbestand mir vollkommen ausreicht und ich doch größere Bestände zu durchforsten habe.
Sollte ich mich irgendwann zur Ruhe setzen und auch nur Brennholz für den Eigenbedarf machen, reicht eine solche Säge auch. Hauptsache Ersatzteile sind noch erhältlich, damit man nicht eine defekte Säge durch eine neue ersetzen muß.

Gruß
Andy
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
So, der Test ist nun wieder online. Einfach auf der Startseite weiter nach unten scrollen, dort ist dann der Link zu finden.
 
B

Boesman

Threadstarter
Registriert
31.10.2006
Beiträge
860
Danke, W und F

Gruß, Boesman
 
S

STIHL023

Registriert
16.10.2006
Beiträge
12
Also ich habe so eine Kettensäge gehabt aus dem Baumarkt normalpreis 159 € und die war im Angebot bei OBI für 79, hatten wohl nur 5 stck liegen die waren schnell weg...Ich habe dann aber noch eine bekommen und es war MÜLL...ich habe ca 3 äste abgesägt und die Säge war im Ar***...

Auch für Privat gebrauch´ nicht zu empfehlen, da ist besser man kauft sich eine gebrauchte Stihl oder Dolmar...
 
H

Hannes280

Registriert
08.09.2006
Beiträge
118
Ort
Forchheim/Oberfranken
Bei den "Billigsägen" liegt halt Licht und Schatten
recht eng beieinander....

Aber bei ner Poulan kann man eigentlich nix falsch machen...
Der Grundaufbau von der 2250 ist z.B fast identisch
mit der 136/141....
Bei Husqvarna werden nur höherwertigere Materialien an
Zylinder,Kolben,Zündung ect. verbaut...



MfG,Hannes
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
sorry fichtenmoped,

....ich glaube nicht, dass die Säge aus China stammt.
Assembled in USA....

Assembled in USA heißt nur, das sie in den Vereinigten Staaten zusammengebaut wurde, sie ist nicht "made in USA".
 
K

Knatterton

Registriert
01.08.2005
Beiträge
452
Ort
Hannover
Richtig, der Motor kommt aus Italien !
Grüsse:Marc
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Guten Morgen :)

In der Anleitung unter techn. Daten steht folgendes:

Jahr der Herstellung:
2005
Adresse des Herstellers:
Electrolux Outdoor Products Italy
Via Como...
Valmadrera, Lecco
ITALY I-2...
 
Thema: Baumarkt-Kettensäge: Nicht unbedingt Schrott!

Ähnliche Themen

Stihl 024 AV: Kettenspannung nicht einstellbar: Kette fest

"Professionelle" Elektro-Kettensägen

Woher Poulan Pro 4016

Solo 636 mit kurzem Schwert?

TEST OBI KETTENSÄGE

Oben