Bauhaus Billig Kompressor/ Luftmenge

Diskutiere Bauhaus Billig Kompressor/ Luftmenge im Forum Druckluft-Technik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Leute, ich habe mir gerade im Bauhaus einen billigen Kompressor mit 1,8kW, 50liter Tank und Werkzeug für 199€ gekauft. Laut Datenblatt soll...
B

Binford_tools

Registriert
06.05.2005
Beiträge
2
Ort
Darmstadt
Hallo Leute, ich habe mir gerade im Bauhaus einen billigen Kompressor mit 1,8kW, 50liter Tank und Werkzeug für 199€ gekauft. Laut Datenblatt soll der 260 l/min bringen. Der Druckschalter hat die Schaltpunkte bei 6 bar (ein) und 8 bar (aus).
Rein rechnerisch muessten die 2bar Druckunterschied mal die 50 Liter Tankinhalt 100 Liter Luft bei Umgebungsluftdruck ergeben (2bar * 50l). Diese 100 Liter muessten bei 260L/min in 23 Sekunden erreicht sein und er muesste abschalten. Tatsächlich schaltet der Kompressor aber erst nach 65 Sekunden ab. Ist das Teil schon kaputt oder messen die den Luftdurchsatz anders. Soll ich ihn lieber umtauschen gegen ein anderes Gerät? Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Teil (ital. Hersteller)?
Wie ist eigentlich genau Ansaugleistung und eff. Liefermenge definiert.
Gruss Sven
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
Also hat dein Kompressor nur 93 Liter/Minute Füllleistung.
Dies ist sehr wenig !

Aber dies schein bei Bauhaus so üblich zu sein.

Ließ dir mal meinen Thread durch. http://www.werkzeug-news.de/Forum/ftopic2594.html

Bei Bauhaus wird es wohl mit der effektiven Fülleistung nicht so genau genommen und der Kunde bei den Technischen Daten beschissen. Der Sevice ist auch nur absolut schlecht.

Bisher kann man den Hersteller meines Kompressors nicht ausfindig machen. Ersatzteile = unmöglich. Auf die Nachfrage der falschen Angabe von 220 L/min Fülleistung (meines Kompressors - er macht ja tatsächlich nur knappe 160 Liter) kam vom Filialleiter nur :" Sie können uns ja verklagen !"

Also mein Rat - tausch das Teil um !!!

MfG
Carsten
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.368
Ort
Gauting bei München
Hallo,
dazu bräuchtest du erst mal ein geeichtes Manometer mit 1/10 bar Teilung um erst mal genau die Schaltpunkte abzulesen. Dann muss geprüft werden ob es sich um Ansaug- oder Füllleistung handelt, dann noch 10 % Ungenauigkeit und es stimmt vielleicht. Hast du auch mal gemessen von leer bis voll, da müsste er ja in 1:40 Min voll sein?
 
H

hs

Guest
Hi,

@Sven
einerseits solltest Du die von Alfred erwähnten Punkte berücksichtigen.
Andererseits darf man für €199,- incl. Werkzeug nun auch nicht zu viel erwarten. Bei ElektaBeckum bekommt man für dieses Geld z.B. 110l/min Fülleistung*. - ... ohne Werkzeug.
Die Leistungsangaben auch renommierter Hersteller sollte man ganz genau lesen - bei Kaeser liest man z.B. bzgl. angegebener Füllleistung entspricht Behälterfüllzeit von 3 bis 6 bar bei betriebswarmen Zustand.
Tja - und wenn der Motor, als Beispiel, durch den Gegendruck im oberen Druckbereich leistungsmäßig abfällt, dann hat man zwar die angegebene Luftmenge vielleicht beim Lackieren, aber nicht beim Verwenden von Werkzeugen, die man ja i.d.R. mit sechs (... oder mehr) bar betreibt.

* eff. Liefermenge bei 80% Pmax gibt ElektraBeckum bei diesen Modellen mit 100l/min an.
Die kleinen EB-Komp. werden lediglich mit max. Druck = 8bar angegeben, d.h. da der Luftbedarf von Werkzeugen häufig bei ~ 6bar angegeben werden - benötigt man eigentlich auch diesen Wert beim Kompressorkauf - oder eben jenen, mit den man später seine Verbraucher nutzt.
Stellt man nun den Preis und Deine gemessenen ~ 93l/min den 'Marken'kompressoren von ElektraBeckum gegenüber, so ist Preis/Leistungs-mäßig gesehen das Angebot vom Baumarkt o.k.
Natürlich ist es nicht o.k., wenn dem Käufer höhere Leistungen angegeben werden. Aber wie bereits erwähnt : auch einige Markenhersteller 'tricksen' bei diesen Dingen ... da wird das Aggregat etwas nach oben 'beschönigt' .... und Werkzeuge auf dem Papier etwas nach unten 'optimiert' - und der User wundert sich dann, warum das Werkzeug so schlecht mit dem Kompressor funktioniert, obwohl die angegebenen Luftmengen doch zueinander passen müßten.

Gruß, hs
 
B

Binford_tools

Threadstarter
Registriert
06.05.2005
Beiträge
2
Ort
Darmstadt
Hallo, so jetzt habe ich dieses Dreckteil wieder zurückgebracht und mich nach einem neuen Kompressor umgeschaut. Früher war Bauhaus mal ein Begriff für Qualität. Jetzt ist es auch der billige Baumarkt.
Im Praktiker hier in Darmstadt waren die unfähig die richtigen Auskünfte zu erteilen. Da stand nur Ansaugleistung auf dem Typenschild. Diese Angabe ist ja leider wie ich jetzt weiß relativ unwichtig. Die Verkäufer wollten mir echt einreden, dass die Fördenmenge ca. 80% von der Ansaugleistung ist. Ausprobieren durfte ich die Teile da auch nicht. Da habe ich es besser gelassen.
Im Hornbach listen die gerade Schneider Druckluftwerkzeuge aus. Sonderpreis, da habe ich zugeschlagen. Schneider 580-50 D mit 2 Zylindern , 10 bar, allerdings ohne Riemenantrieb(wollte ich eigentlich haben) statt 699 € auf 299€ runtergesetzt (Ausstellungsstueck). Das Teil ist mit 560l/min theoretisch und 340 l/min parktisch angegeben. Die 340 l/min schafft er locker.
Da sollte man sich merken, wer billig kauft, kauft 2 mal.
Gruss Sven
 
Thema: Bauhaus Billig Kompressor/ Luftmenge

Ähnliche Themen

Kaufberatung "Hobbykompressor"

Kompressor bringt nicht die nötige Luftmenge für Schlagschra

Kompressor für Luftlager?

Kompressor - Eigenbau sinnvoll und Kesselgrösse

Oben