Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm

Diskutiere Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm im Forum Arbeitschutz und Arbeitssicherheit im Bereich Anwendungsforen - Hallo Gemeinde, Meine Moldex 8000 Atemschutzhalbmaske ist leider nach 2,5 Jahren schon defekt. Jetzt brauche ich eine neue. Die Moldex hat schon...
MSG

MSG

Moderator
Registriert
16.09.2009
Beiträge
5.736
Ort
20km rechts von Darmstadt
Beruf
Tastenstreichler :)
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #1
Hallo Gemeinde,

Meine Moldex 8000 Atemschutzhalbmaske ist leider nach 2,5 Jahren schon defekt. Jetzt brauche ich eine neue. Die Moldex hat schon kaum unter den Schweißhelm gepasst....

Gibt es eine, die nach vorne/zur Seite möglichst schnell baut, so dass man sie auch unter einem Schweißhelm tragen kann?
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #2
Wie oft schweißt du denn? Wenn du es nur selten machst, gibt es Papiermasken für Schweißrauche - ist zwar leider nur Einweg und nicht ganz billig, aber du wirst wohl nichts finden, was flacher ist.
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #3
Hi MSG was hast du für einen Schweißhelm?
Falls es ein Speedglas ist, sollte die Maske da ganz gut drunter Passen. Link Half Mask 4000 Series
Leider sind die Masken sehr Teuer da man keine Filter wechseln kann. Ansonsten wenn du Täglich die Maske brauchst wie wäre es mit dem Gebläse Atemschutz ?
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #4
@Ein_Gast: Eigentlich selten, aber wenn dann für längere Zeit.

Die Feinstaubmaske soll auch für andere Arbeiten benutzt werden, bei denen Staub anfällt (Holz, Gestein,....)
Sie soll halt gut zu tragen sein und möglichst flach sein, damit sie auch unter den Schweißhelm passt.

@mirk: Danke für den Tipp. 3m steht im Moment eher nicht auf meiner Liste, da ich mich noch über deren Plastikmist (Moldex 8000) ärgere, der mir am Samstag verreckt ist (Verschluss gebrochen, warum auch immer ist ein Rückschlagventil innnen wellig). Meine uralten Dräger Vollmasken sind immer noch einwandfrei - nur gehen die hier am Bedarf vorbei :)
Gebläsedingens hab ich letztens irgendwo auch gesehen - rein zum Schweißen bestimmt sehr praktisch. Aber dann flext man ja noch und schleift und trägt noch Zink u.o. alte Farbe ab usw usw...

Janik hat mich bei FB noch auf die Elipse P3 gebracht (Bei Amazon für 27€, Filter wechselbar). Die baut ziemlich flach, hat breite Riemen und man kann die Filter wechseln. Von der Form her ähnlich der 3m weiter oben (nur kostet die ~ 50€).
Wenn mir nichts besseres begegnet, werde ich die mal ausprobieren.
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #5
MSG schrieb:
3m steht im Moment eher nicht auf meiner Liste, da ich mich noch über deren Plastikmist (Moldex 8000) ärgere...
Moldex ist Moldex, nicht 3M.

Ich habe seit Jahren eine 7500er von 3M, nicht nur für's Schweißen. Mit den flachen Filtern passt die bei mir unterm Optrel. Ja, es ist knapp, doch es passt.
Die 7500er ist aus Silikon, der Tragekomfort in meinen Augen sehr gut, selbst für Brillenträger.
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #6
Hi chevyman,

chevyman schrieb:
Moldex ist Moldex, nicht 3M
.. jetzt wo du es sagst... das hab ich wohl verwechselt.
MSG schrieb:
Janik hat mich ... noch auf die Elipse P3 gebracht
Die habe ich vorhin bestellt, ich werde berichten.

Ansonsten muss ich wohl die 3m Teile begutachten. Die sind aber durch die Bank weg teurer.
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #7
MSG schrieb:
Ansonsten muss ich wohl die 3m Teile begutachten. Die sind aber durch die Bank weg teurer.
Um die 30 € für den Grundkörper.
Wenn man mal eine Maske gefunden hat, die einem gut passt und komfortabel ist, dann verkommt der kleine Preisunterschied zur Bedeutungslosigkeit. Denn sein wir ehrlich, letztendlich trägt man(n) PSA nur regelmäßig, wenn sie nicht beim Tragen nervt. :oops:
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #8
Die 7500er ist aus Silikon, der Tragekomfort in meinen Augen sehr gut, selbst für Brillenträger.
Das ist meiner Menung nach ein sehr wichtiger Aspekt! Sehr viele der preisgünstigen und vor Allem der Einwegmodelle sind an der Nase etwas undicht so dass einem immer die Brille beschlägt...

PS
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #10
Aber bei den Einwegdingern gibt es doch mittlerweile auch nicht nur noch Unigrößen. Meine ich zumindest. Haben einen Kerl in der Werkstatt, der ist ein Bär von einem Mann. Der hat sich glaube ich einen Packen so Teil zukommen lassen, die sind mindestens XL.

Oder sprichst du über die allgemeine Form?
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #11
TJung schrieb:
Oder sprichst du über die allgemeine Form?
Ich meinte generell das Problem der Abdichtung Maske <-> Gesicht.

Mir ist noch keine Einwegmaske begegnet wo das gepasst hat. Und die dichtigkeit testen kann man eigentlich auch nur bei Masken mit Schraubfiltern...
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #13
Die Masken sind prima und vor Allem auch wirklich dicht!
Hatte ich auch schon bei anderen Arbeiten.
Für diverse Helme gibt's doch auch Belüftungssysteme. Ob die was taugen und wie wirksam die sind kann ich nicht sagen.

PS
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #14
Für Einwegmasken sehen die in der Tat gut aus mit der Gummidichtung außenrum und mit dem Ausatemventil.

Ich kannte bisher nur die Fließstofflappen mit nem Blechstreifen um die Nase. Egal ob mit oder ohne Ausatemventil, die waren immer Kacke :(
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #15
Auch hier gilt: Aufprobieren. Ich fand die nicht schlecht, dicht war die bei mir aber auch nicht. Mit Schutzbrille nervig. Dafür fand ich sie dann doch etwas teuer.
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #16
MSG schrieb:
TJung schrieb:
Oder sprichst du über die allgemeine Form?
Ich meinte generell das Problem der Abdichtung Maske <-> Gesicht.

Mir ist noch keine Einwegmaske begegnet wo das gepasst hat. Und die dichtigkeit testen kann man eigentlich auch nur bei Masken mit Schraubfiltern...

Okay, verstehe. War nur irritiert, da ich irgendwie dachte, du meinst die Normgrößen.
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #17
Gegen die Einwegmaske spricht nicht nur daß die generell für längeren verbrauch teurer sind, sondern, daß die Filteroberfläche immer kleiner ist. Damit fällt es schwärer zu atmen, und wird auch schneller zugesetzt.
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #18
Ob sie teurer sind, hängt entscheidend vom Anschluss ab. Z. B. kostet ein P3-Staubfilter für RD40-Gewindeanschlüsse ca. 10 - 13 € das Stück. Die gleiche Filterklasse für eine Moldex 8000 bekommt man teilweise für die Hälfte. Die Größe der Oberfläche ist dabei, soweit ich weiß, auch nicht genormt, sondern allein der Rückhaltegrad.

Wenn man merkt, dass der Atemwiderstand ansteigt, sollte man die Maske wechseln. Und falls das ständig passiert, ist ganz was anderes schief gelaufen - dann sollte man eher über eine gescheite Absaugung nachdenken.
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #19
Ich kenne die Dräger und Moldex Maske nicht, aber bei 3M die Filteroberfläche der runden flachen Tellerfilter da das Luft beidseitig angesaugt wird, ist doppelt so groß als bei dem anspruchsvolleren Einwegmaske derselben Hersteller. Diese Filter sind sogar für laufen oder Radfahren ganz angenehm.
Volle Kombifilter mit ABCwasweißich Schutzklassen saugen das Luft aber wieder nur einseitig ein.
 
  • Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm
  • #20
MSG schrieb:
Janik hat mich ... noch auf die Elipse P3 gebracht
Die habe ich vorhin bestellt, ich werde berichten.[/quote]

Gerade fällt mir wieder das Thema ein. Ich hatte mir im Mai 2018 die Elipse P3 bestellt...

Das genannte Produkt bei Amazon

Ist ganz angenehm zu tragen ... aber ... die Bänder sind am Lebensende und werden immer Länger, die Elastizität immer weniger. Und ich brauch das Ding nur privat. Also beim Flexen, ab und zu beim Schweißen und beim Brennholz sägen. Alle paar Wochen mal.
Da hätte ich gedacht, dass das Ding länger hält als die Filter für 9.99 im Baumarkt :?
 
Thema: Atemschutzmaske für unter den Schweißhelm

Ähnliche Themen

Zurück
Oben