Anleitung zum Bohren gesucht

Diskutiere Anleitung zum Bohren gesucht im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich hab mir zum ersten Mal eine vernünftige Bohrmaschine (bzw. Hammer) zugelegt (Bosch blau). Hab gedacht, man sollte was vernünftiges im...
T

Tim99

Registriert
12.08.2005
Beiträge
22
Hallo,

ich hab mir zum ersten Mal eine vernünftige Bohrmaschine (bzw. Hammer) zugelegt (Bosch blau). Hab gedacht, man sollte was vernünftiges im Haus haben, selbst wenn man nur ab und zu mal was bohren muss.

Jetzt bin ich aber ein absoluter Voll-Laie was Heimwerken angeht und hab keine Ahnung, wann man besser hämmert, besser bohrt, mit Schlag, ohne Schlag usw.. Das Handbuch ist etwas dürftig.

Kann mir jemand vielleicht eine Seite o.ä. empfehlen, auf der die Grundlagen vernünftig erklärt werden? (Ist kein Witz... Ich hab wirklich kaum Ahnung von sowas und will nix kaputtmachen.)
 
R

ranger

Registriert
13.06.2004
Beiträge
225
Die Bedienungsanleitung hast du ja schon mal gelesen. Du hast die also vermutlich schonmal mit den Sicherheitshinweißen vertraut gemacht.

Bevor du irgend ein Loch in die Wand bohrst, solltest du immer Checken, ob nicht ein Stromkabel o. eine Wasserrohr in der Wand verborgen sein könnte. Wenn man sich nicht sicher ist, gibts auch Geräte zum Testen. Ich verlass mich immer auf mein Glück, sprich daran, das der Elektriker einigermaßen Ahnung von dem hatte was er tut. Weil wenn sich dieser an die VDE hält, kann man ziemlich gut sagen, wo keine Stromleitungen sind und wo evtl. doch.

Wenn du ein Loch in die Wand bohren willst, dann fange ohne Schlag an. Wenn du merkst, dass es nicht mehr weiter geht, kannst du den Schlag zuschalten. Bei Betonwänden und ähnlich harten Sachen, kann man gleich mit Schlag ran. Außer die Wand ist verputzt, dann lieber ohne Schlag duch die Putzschicht. Sonst konnte es passieren, wenn der Putz bei dir so weich ist wie bei mir, dass du gleich ein ganzes Eck raushaust.

In alle anderen Materiallien wie Konstoff, Metall, Holz, usw. immer ohne Schlag. Aber dafür ist dein neuer Akkuschrauber eh besser geeignet.

Wenn du die Ersten Löcher gebohrt hast, dann machst du dir eh keine Gedanken mehr darüber.

Ich habe das erste Loch so mit ca. 14 Jahren gebohrt. Gegen den Willen meines Vater, der grundsätzlich kein Werkzeug in die Hand nimmt. Dafür war die Mutter glücklich und das Haus steht immer noch. Man könnte also sagen, bohren ist Kinderleicht :lol:

Gruß
Ranger
 
R

ranger

Registriert
13.06.2004
Beiträge
225
Da war wohl jemand schneller beim Tippen. :cry:
 
T

Tim99

Threadstarter
Registriert
12.08.2005
Beiträge
22
Beim Boschhammer waren so SDS (oder SDS-Plus?) Bohrer dabei. Kann ich die nehmen, wenn ich morgen in meine Wand bohre (Zuerst Putz, später Beton)?
 
R

ranger

Registriert
13.06.2004
Beiträge
225
Ohne die Bohrer zu sehen, kann man das nicht 100 % sagen. Denke aber schon, dass das Bohrer sind, mit denen man allgemein in Mauerwerk (Ziegel, Beton, usw.) Bohren kann.

Und wie gesagt, erste ohne Schlag durch den Putz. Geht relativ leicht. Dann wirst du auf einen Widerstand stoßen. Dann kannst, bzw. musst du den Schlag zuschalten. Maschine immter gut festhalten.

Gruß
Ranger
 
T

Tim99

Threadstarter
Registriert
12.08.2005
Beiträge
22
Super. Danke. Dann werd ich mal morgen mein Glück versuchen!
 
K

Kalle-Ralle

Registriert
28.07.2005
Beiträge
699
Wohnort/Region
RE
Jau, damit kannst du in die Wand bohren, dafür sind sie da. Schau auch mal unter www.wissen-elektrowerkzeuge.de, da wird auch einiges erklärt, der Link oben ist auch super, ansonsten empfehle ich dir ein Buch über's Heimwerken bzw. Innenausbau, such dir eins mit deinen Schwerpunkten, die sind nicht mal so teuer.... Und beherzige den Tipp mit anbohren ohne Schlag, vor allem wenn Fliesen mit im Spiel sind....
 
Thema: Anleitung zum Bohren gesucht

Ähnliche Themen

Festool Akku Bohrschrauber CXS

Oben