Alugewinde sitzt fest

Diskutiere Alugewinde sitzt fest im Forum Metallbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo, zum Andrücken von Espresso im Sieb benutze ich einen einstellbaren Pressstempel. Dieser hat eine Verschraubung aus Aluminium, die nun fest...
H

hansdruck

Registriert
12.04.2009
Beiträge
385
Wohnort/Region
OS-Land
Hallo,
zum Andrücken von Espresso im Sieb benutze ich einen einstellbaren Pressstempel. Dieser hat eine Verschraubung aus Aluminium, die nun fest sitzt. Wie kann ich die zurstörungsfrei lösen?
Grüße Richard
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.428
Wohnort/Region
Ruhrpott
Hast du es mal einfach mit WD40 versucht? Ich würde es nur hinterher reinigen und dann vielleicht einen Tropfen lebensmittelechtes Öl auf das Gewinde machen.
 
L

Langfelder

Registriert
04.01.2022
Beiträge
52
Wohnort/Region
Nordfriesland
Verschraubungen in Alu lassen sich leider so gut wie nie wieder zerstörungsfrei lösen, wenn sie erst mal festgefressen sind. Etwas Kriechöl Ballistiol (kein WD40, das ist eher zum Reinigen und entfetten gedacht).
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.391
Wohnort/Region
Franken
Mir erschließt sich das Problem zwar nicht, doch für Lebensmittel würde ich wenn Ballistol nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.798
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Beim zerspanen von alu wird mit Petroleum gekühlt und geschmiert. Ggf geht das. Oder hitze gemäss dem Grundsatz, was flüssig ist kann nich fest sein.

Oder jemand mit starken Händen ranlassen :)
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.268
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Hallo
Ich weis nicht was da drin alles verbaut ist, aber evtl hilft auch, zusätzlich zum Schmieren mit Balistol, heiß machen.

PS
 
H

hansdruck

Threadstarter
Registriert
12.04.2009
Beiträge
385
Wohnort/Region
OS-Land
Hallo,
also gut erstmal WD40, in den Backofen kann es später noch, (Klaro, starke Hände mit griffigen Handschuhen und doppelseitigem Klebeband waren schon am Werk, leider vergeblich.)
thx Grüße Richard
 
H

hansdruck

Threadstarter
Registriert
12.04.2009
Beiträge
385
Wohnort/Region
OS-Land
Erledigt, Hallo,
Mit WD40, Gasbrenner, Schraubstock und Rohrzange hat das Gewinde ordnungsgemäß nachgegeben. Ich hatte gut gepolstert, also gibt es fast keinen Kratzer. Nun noch reinigen und fetten und täglich einmal … äh … drehen.
Danke für die Tipps, Grüße Richard
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.268
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Da denn, perfekten Kaffee weiterhin😉
 
Z

zimmy

Registriert
27.03.2020
Beiträge
418
Wohnort/Region
Oßling
Wenn du weiterhin Kaffee ausschenken willst, ist WD 40 nicht die optimale Lösung.
Versuch es mechanisch mit einem (Schraubenschlüssel, besser als Rohrpumpenzange umgangssprachlich) zu lösen und wie bei allen "Werkzeugen" Pflegen, reinigen und Pflegen!
zimmy
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.428
Wohnort/Region
Ruhrpott
Nur etwas spät...

Gasbrenner, Schraubstock und Rohrzange hat das Gewinde ordnungsgemäß nachgegeben. ...fast keinen Kratzer.
Eigentlich war der Gedanke mit WD40, dass genau das nicht nötig sein wird.
 
H

hansdruck

Threadstarter
Registriert
12.04.2009
Beiträge
385
Wohnort/Region
OS-Land
Hallo,
WD40 ist ja im Wesentlichen Petroleum. Das kann man auch wieder entfernen. Aber wirklich lösen oder gleitfähig machen tut das nach meinem heutigen Eindruck nicht: Ich habe beide Gewinde mit einer Messingbürste gereinigt und beide sahen "gut" aus. Beim Zusammenschrauben haben sie sich aber wieder festgesetzt. Ich habe dann zunächst WD40 in den Spalt gesprüht mit gar keiner Verbesserung. Anschließend reichlich Spiritus nachgegeben. Damit löste sich die Verbindung. Das IG noch kräftig mit Spiritus ausgewaschen und mit einem Tuch ausgerieben und ebenfalls das AG behandelt. Nun lassen sich beide Teile leicht zusammenschrauben. Folglich suche ich jetzt nach einem geeigneteren Gleitmittel als Fett.
Grüße Richard
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.268
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
WD40 ist kein Fett.
Das ist geeignet restliches Fett abzuwaschen.
Eher noch Ballistol.
Ich würde es mal mit Silikonfett, aka Hahnfett probieren.
Ansonst einfach nur Schmierfett. Es muss ja nichts hochtemperaturbeständiges sein .

PS
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.428
Wohnort/Region
Ruhrpott
WD40 ist kein Fett.
Das ist korrekt. Allerdings besitzt es trotzdem eine geringe Schmierwirkung, was es mit der Kriecheigenschaft ja so gut macht, um irgendwas festsitzendes zu lösen. Als dauerhaftes Schmiermittel taugt es dagegen nicht. Im Zweifel einfach Vaseline nehmen.
 
Thema: Alugewinde sitzt fest

Ähnliche Themen

Metabo EWE 9123 S Quick: Rotor fest

Steuerventil sitzt fest bei Kärcher 620

Stahlwille Langnuss

Regler für Kombihammer von Feinkost Albrecht (Workzone WPBH 1500) umgehen/erneuern?

Schleifbock Scheibe sitzt fest

Neueste Themen

Oben