Akku Geräte (Trimmer/Heckenschere) für "Neugärtner" gesucht

Diskutiere Akku Geräte (Trimmer/Heckenschere) für "Neugärtner" gesucht im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, zur Person: 40 Jahre, Wohnort Raum GTH, seit 07/2010 "Haus- und Grundbesitzer" vorher 13 Jahre Miete, komme aber vom Dorf mit 2000 qm...
W

waldpappa

Registriert
07.06.2011
Beiträge
8
Ort
Landkreis Gotha/Thüringen
Wohnort/Region
GTH
Hallo,
zur Person:

40 Jahre,
Wohnort Raum GTH,
seit 07/2010 "Haus- und Grundbesitzer" vorher 13 Jahre Miete, komme aber vom Dorf mit 2000 qm Grundstück und mir sind eine rechte und eine linke Hand gewachsen.
.
Wir haben unser Haus (Baujahr 1905) letzten Sommer gekauft, 600 qm Grundstück mit eher Wildwuchs wie:
- Eiben -büsche, von 1,5 m Höhe bis 3,5 m Höhe
- diverse Gehölse etc. ...
- die Eiben sollen weg -> Kettensäge (wenn sie mal geht) alles schon ältere Gehölse.

- um das Eckgrundstück läuft noch eine "Nadelgehölz" Hecke, ca. 40 Meter, ca. 2,50 - 3 m hoch, hiefür sollte es eine "Chinakracher-Multifunktionstool" sein -> werde ich wohl sein lassen -> Müll -> im Ort gibt es eine Gartenpflegerbetrieb der schneidet mir die Hecke für ca. € 50-75 und nimmt auch noch das Grünzeug weg.

Ich bin nun soweit im Haus rum das ich mich langsam dem Aussengelände widmen kann und da geht es los.

Werkzeuge bisher aus der "Erbmasse" meines Vaters:

- McCulloch 335 Kettensäge -> defekt, Primer kaputt -> Ersatz ist unterwegs,

- Parner Colibri Trimmer -> "Schei..ding" läuft wie es will -> habe schon Vergaser gereinigt, neuen Filter rein, Benzin gewechselt, neue Kerze rein -> springt bescheiden an, läuft 5 Minuten dann ist Sense, Trimmerkopf defekt, Faden lässt sich nur noch manual heraus ziehen, danach geht der Kracher wieder nicht an, wohl zu warm. (Ich habe schon fast € 50 in das Teil "investiert" jetzt ist mal gut)

- Rasenmäher -> irgend ein roter ???? - 4 Takter mit Seitenauswurf, DER funktioniert wie die Hölle, Messer geschärft, Öl gewechselt, Benzin rein und funktioniert.

Die Geräte stammen noch von meinen Eltern, die haben sie günstig erworben und sind leider wohl eher auch nicht viel wert.

Somit muss ich jetzt den Geräte-Park neu erstellen und frage mal nach.

Elektro-Kabel Geräte eher nicht, Strom ist nicht das Problem aber das Grundstück ist sehr verbaut und verpflanzt.

Benzin ist bei der Größe wohl übertrieben.

Akku käme in Betracht.

Anfangen wollte ich mit einen vernünftigen Rasentrimmer, da es viele Kanten gibt nur einen mit Faden. Hier hat aber Bosch nur diese komischen Plaste-Frickel Dinger.

Habt Ihr Empfehlungen für Akku-Trimmer (LI) mit Fadenspulen / Laufzeit ca. 30 Minuten+?

Heckenschere mit Akku wäre auch noch anzuschaffen, nicht für die Riesenhecke aber die kleineren Büsche traue ich mir schon zu.

Gibt es für beide Anschaffungen eine Hersteller mit austauschbaren Akkus?

Aktuell habe ich die grünen Bosch Geräte aber halt nur mit 14 Li-Akkus für die Innenarbeiten.

Preislich im Rahmen aber nicht übertrieben.

Grüße
Waldpappa
 
W

waldpappa

Threadstarter
Registriert
07.06.2011
Beiträge
8
Ort
Landkreis Gotha/Thüringen
Wohnort/Region
GTH
Hallo,

wenn ich mich jetzt mal "umlese":

- Kabeltrommel 50m -> € 50-75
- Elektrotrimmer -> € 50 - 100,

dafür gibt es ja gerade mal einen Trimmer mit nur einem Akku???

Eventuell doch Elektro? Herje?

Waldpappa
 
W

waldpappa

Threadstarter
Registriert
07.06.2011
Beiträge
8
Ort
Landkreis Gotha/Thüringen
Wohnort/Region
GTH
Hallo,

ja die Stihl Geräte habe ich mir schon angeschaut, aber ehrlich die Preise, Hossa.

In meinem Nachbarort gibt es eine Garten/Stihl, ... Verteter, der kennt das Grundstüch noch und würde mir die FSE 60 an`s Herz legen, kostet € 139. Hier gefällt mir sehr das ich den Faden auf Rolle kaufen kann und manuell nachfüllen kann.

Elektro wäre auch für Muttern gut, mit ihren Ü60 verzweifelt sie fast an dem Benzintrimmer und der Stihl würde ihr als alten Gärner auch gut passen ..

Was dazu kommt, ich fasse es nicht, mitten im Garten ist ne Steckdose, die hat mein Töchterchen neulich hinter einem "Rosen-weiss-der-Geier-was-Gestell" gefunden.

50 Meter Kabeltrommel hätte ich noch, mit 25 m Außenkabel + Stihl Trimmer wäre ich bei € 169. Hm :?:


Waldpappa

Edit: passt zwar eigentlich nicht zu meinen ersten Gedanken -> kein Elektro, aber mit der Steckdose mitten im Garten und der Preisvorteil von € 300 (Kabel statt Elektro) -> da bekomme ich noch schon fast eine gute Elektro Heckenschere.
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.653
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
Nunja so hätten Sie
Säge/Trimmer/Heckenschere/ und ggf. Rasenmäher max 400qm mit ACCU oder habe ich ihre Überschrift falsch gelesen :?:

und nicht durchgeschnittene :flex: 230 V Kabel :idea:
 
W

waldpappa

Threadstarter
Registriert
07.06.2011
Beiträge
8
Ort
Landkreis Gotha/Thüringen
Wohnort/Region
GTH
Hallo,
das ist wohl war nur bin ich da bei € 1000 wenn ich Trimmer/Säge/Heckenschere/Mäher nehme.

Das ist ein bisschen Happig auf einmal. Wichtig ist zu Zeit der Trimmer, als Akkugerät von Stihl für € 429 bei maximal 10 Einsätzen eher zu Oversized.

Waldpappa
 
W

waldpappa

Threadstarter
Registriert
07.06.2011
Beiträge
8
Ort
Landkreis Gotha/Thüringen
Wohnort/Region
GTH
Hallo,
so gerade wieder zurück vom Stihl Partner.
Fazit: noch unentschlossener, warum:

-fse 60 : schön leicht, startet ohne Probleme, aber Kabel, € 139

-fs 40: etwas schwerer, mehr Leistung, aber meine Frau tut sich schwer beim Anwerfen, somit Mutter auch, Benziner (Wartung und Kosten), unabhängig vom Strom, € 189

Ich tue mich schwer mit der Entscheidung, für die fse bräucht ich noch ein Verlängerungskabel und wäre auch langsam in der Region der fs40. Würde dann wenn Elektro gleich in Richtung Elektroheckenschere und Elektrosäge gehen.

Wie ist es im allgemeinen mit der Wartung der Benziner vs. Elektro.

Aktuell nervt mich die Partner Colibri mit ihren Macken, von Elektro erwarte ich eher -> Kabel ziehen,Knopf drücken-> geht.
Kenne mich da nicht so aus, in meiner "Jugendzeit" habe ich noch
mit meinem Opa Sense und Sichel genutzt und muss,möchte mich jetzt einarbeiten.

Waldpappa
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Erstmal: Wenn Dir der Gartenclown für 75 € die Hecke schneidet und den Grünabfall mitnimmt: Zuschlagen. Sollten Deine Angaben stimmen, kannste et dafür nich selber machen. Et kann mir keiner erzählen, das man damit Geld verdienen kann. Auch in Gotha nicht.

Elektro/Akku/Benzin ist ´ne Glaubensfrage.

Wenn der Mäher gut ist, warum ersetzen?

Trimmer: Der Einsatz des Kabels wird mit der Zeit zur Routine, darum solltest Du Dir über das elektrische Gerät Gedanken machen, weil die Akkus ja auch nicht ewig halten und der Elektrotrimmer (Solo und Dolmar haben da auch gute Geräte) unterm Strich und auf die Dauer die günstigere Investition/Alternative ist.
 
W

waldpappa

Threadstarter
Registriert
07.06.2011
Beiträge
8
Ort
Landkreis Gotha/Thüringen
Wohnort/Region
GTH
Hallo,
Ja die € 75 maximal für die Hecke sind schon reserviert.

Der Benziner bleibt, wieso etwas altes was gut funktioniert ersetzen, passt schon, bekommt im Herbst neue Räder/Öl und Anstrich und wird uns hoffentlich noch lange dienen.

Nach Rücksprache mit Muttern (will den Trimmer ja auch nutzen-Rentner-) wird es wohl eher in Richtung Elektro gehen, kommt sie in Zukunft auch mit Heckenschere und ... zurecht.

Dolmar/Solo: haben beide 700 Watt Trimmer und liegen ca. € 40-50 unter den Stihl Produkten im Preis. Liegen sie damit auch in der Qualität zurück.

Edit: falsche Preise bei Amazon, die Solo 114,dolmar dt-70c liegen auf ähnlichem Level wie die Stihl fse60??? Nur haben die "mehr" Watt, ob das was aussagt?
waldpappa


Leider finde ich die nur im Versand und wohl nicht vor Ort, Stihl Partner hier in Schönau v.d.W. hatte nur Stihl/Viking Produkte.
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Wir sprechen hier von Markengeräten, die sich im Preis/in der Qualität nix nehmen.

Wären Händler von Solo/Dolmar vor Ort, hätte man nachdenken können. Aber so? Dann würde ich schon zum Stihl-Dienst gehen.
 
W

waldpappa

Threadstarter
Registriert
07.06.2011
Beiträge
8
Ort
Landkreis Gotha/Thüringen
Wohnort/Region
GTH
Hallo,

ja Mr. Trabold habe ich gesehen/gefunden :wink: und mich für Stihl FSE 60 entschieden. Muttern und Frau finden die auch gut was für eine gewisse Ruhe sorgt.

Am Wochenende hat sie den ersten Einsatz, dazu kommt noch eine Dolmar ES-38A dann "fällt" die erste Eibe im Garten.

Als nächstes stehen Heckenschere und Häcksler an. :mrgreen:

Waldpappa
 
Thema: Akku Geräte (Trimmer/Heckenschere) für "Neugärtner" gesucht

Ähnliche Themen

Stihl FSA 135 R bzw KMA 135 R völlig übertrieben?

METABO PowerMAXX CC 12 BL (600438840) Akku-Winkelschleifer + Basic-Set 12V (685301000)

Milwaukee Akku-Trockenbauschrauber M18 FSGC-202X

MILWAUKEE M12 HH BL2 mit Akku und Ladegerät

neuer Mulchmäher gesucht

Oben