Akku Bohrmaschine

Diskutiere Akku Bohrmaschine im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Kann mir einer sagen was die Bezeichnung Dremoment hart/weich bedeutet.
B

berni

Registriert
12.09.2004
Beiträge
6
Kann mir einer sagen was die Bezeichnung Dremoment hart/weich bedeutet.
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.822
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Drehmoment Weicher Schraubfall= Messung bei Verschraubungen in Holz o.ä. wo ein stetig ansteigender Kraftaufwand erforderlich ist-die Verlaufskurve des Ddrehmomentes ist eher weich

Drehmoment Harter Schraubfall= Messung bei Schlagartigem Anziehen von Schrauben, beispielsweise von Gewindeschrauben auf Metall... hart ansteigende Drehmomentkurve, oft doppelt so hohe Drehmomentspitze ggü. dem weichen Schraubfall.

Der relevantere Messwert ist der vom weichen Fall, im harten Messfall erreicht man schnell werbewirksame Zahlen!
 
B

berni

Threadstarter
Registriert
12.09.2004
Beiträge
6
Wie erkennt man ob man weich oder hart eingestellt hat
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.960
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hallo,

einstellen? Das kann man nicht einstellen. Lies' Dir Dominiks Erklaerung nochmal durch.

Dirk
 
B

berni

Threadstarter
Registriert
12.09.2004
Beiträge
6
wie erkennt man welche einstellung man hat oder wann weich oder hart ist
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Hallo, Berni,

Dominik hat das doch perfekt erklärt - einstellen kannst Du nix! Vereinfacht: wenn Du eine Schraube im Metall drehst, erreichst Du schlagartig den harten Schraubfall, weil sich die Schraube einfach nicht mehr weiter eindrehen läßt! In Holz, Gipskarton usw. aber läßt sich die Schraube - mit erhöhtem Kraftaufwand - auch noch tiefer eindrehen = weicher Schraubfall.

Du kannst allenfalls die Drehmomentvorwahl an Deinem Akkuschrauber einstellen - aber natürlich ohne fest definiertes Drehmoment!

Die Angabe des DM im harten Schraubfalle ist Unsinn und dient nur den Marketing-Experten der Hersteller als Verkaufsargument!
 
B

berni

Threadstarter
Registriert
12.09.2004
Beiträge
6
Ich will eine Makita Akkubohrmaschine zulegen es sind zwei Arten.

1. Makita Power Line 6347 DWDW Drehmoment hart 80 Nm /
weich 35 Nm

2. Makita Master Line 6343 DWDE Drehmoment max. 45Nm


Was würdet ihr mir raten was für eine besser ist.
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
NUn müßte man doch schon wissen, wofür Du die Maschine brauchst. Die 6343 ist eine schwere, robuste Maschine für den Industrie-Einsatz und kostet satte 524,- Euro (auch wenn Rabatte bis zu 15% drin sind)
Die 6347 ist etwas leichter gebaut (beim Motor, fehlendes Getriebegehäuse aus Alu-Druckguß, leichteres Bohrfutter, Akkus mit 2,6 Ah), kostet aber auch "nur" 314,- Euro Listenpreis.

Es kommt nun wirklich auf den Verwendungszweck an!
 
B

berni

Threadstarter
Registriert
12.09.2004
Beiträge
6
1. Makita Power Line 6347 DWDW Drehmoment hart 80 Nm /
weich 35 Nm

2. Makita Master Line 6343 DWDE Drehmoment max. 45Nm

und was mein ihr wegen den Drehmoment von den beiden Maschinen was für eine ist besser die 1. oder die 2.
 
B

berni

Threadstarter
Registriert
12.09.2004
Beiträge
6
Ich brauche sie für etwas längeren schrauben, zb. für die Zimmermans arbeiten
 
W

wallstreet

Registriert
27.01.2004
Beiträge
90
Die 6347 hat das höhere Drehmoment mit 35/80Nm; die 6343 liegt bei 25/50Nm (jeweils weich/hart lt. Makita Gesamtübersicht 2004/2005).

Die 6343 wird mit grösseren Akkus (2,6 vs. 3,0A) und 2. Handgriff ausgeliefert.

Wie der höhere Preis der 6343 zustande kommt ist mir unklar - 314,- vs. 524 müssten ja durch irgendwas gerechtfertigt sein...
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Hol dir die Metabo BSP 18, wenn dich Zahlen und Gefühlsdusselei nicht interessieren, sondern nur Kraft und Macht.

Vom Preis her auch interessant und mit ICS10 Schnellader zu bekommen.
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
warum nicht gleich bosch gsr 24-ve2 hat 44 Nm weich 516Euro
 
M

M.Baden

Registriert
19.04.2004
Beiträge
28
Ort
27386 Brockel
Es gibt auch vergleichsweise günstige Maschinen am Markt, die nicht schlechter sind. Die Marke RYOBI kennt zwar nicht jeder, dahinter verbirgt sich aber der weltgrösste Hersteller von Akkuwerkzeugen, der durch die Stückzahlen Top-Preise anbietet.
Da wäre z.B. das Modell RYOBI CDI 1803 für 249€

Technische Daten
- Akku 18V / 2,0Ah
- Leerlaufdrehzahl 1. Gang: 0- 350 U/min
- Leerlaufdrehzahl 2. Gang: 0- 700 U/min
- Leerlaufdrehzahl 3. Gang: 0-2000 U/min
- Schlagzahl 1: 0- 5.920 /min
- Schlagzahl 2: 0-12.000 /min
- Schlagzahl 3: 0-35.200 /min
- Drehmoment (weich/hart) 55 / 83Nm
- Bohrleistung Holz/Metall/Stein : 32/13/13
- Gewicht 3000g

Features
- 3 Gänge
- Rechts-/Linkslauf
- 22 +2 Drehmomentstufen
- Schnellspann-Bohrfutter 2-13mm
- Elektronische Bremse für Sofortstopp
- Spindelarretierung
- Gummierte Grifffläche "Soft-Grip"
- 2 Jahre Garantie auch für Gewerbe

Ausstattung
- 1-Stunde Schnell-Ladegerät
- 2 Akku
- Robuster Koffer
- Zweithandgriff
- 2 doppelseitige Schrauberklingen
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.960
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hallo,

Ryobi ist nur dadurch, dass tti der "weltgroesste Hersteller" ist, nicht auch gleich eine hochwertige Marke. 249€ fuer so ein Geraet ist ziemlich viel Geld, und in meinen Augen voellig ueberteuert. Und bei den niedrigen Drehzahlen ist das angegebene Drehmoment auch keine Kunst.

Dirk
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo M.Baden,

offensichtlich traut man bei TTI-Ryoby den eigenen Messungen nicht, kein Wunder, aus der Übernahme ist ja auch nichts geworden!

Andere Hersteller leisten mit rund der hälfte das von Ryoby angegebenen (weich) Wertes erheblich mehr beim Bohren in Holz, einer typischen Drehmommentleistung, bei großen Bohrdurchmesser!

32mm Bohrungen in Holz, schaffen deutsche Schrauber der Baumarkt Liga für 139 €.

Vielen Dank für den Tip, aber wenn schon teuer, dann solls was gutes sein!
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, zusammen,

ich stimme Dirk dahingehend zu, dass die Größe des Herstellers allein überhaupt nichts über die Qualität eines Produktes aussagt. Da ich aber besagten Ryobi Schrauber nicht kenne, liegt es mir fern, darüber zu urteilen, ob die EUR 249 gerechtfertigt sind oder nicht.
Die angegebenen Daten erinnern mich an den Dewalt DC988KB, der aber wesentlich teurer sein dürfte.

@ Dietrich:
Wen interessiert überhaupt die Angabe über die Bohrleistung in Holz?!
Ich weiß ja nicht, welche Bohrer und Holzarten zur Ermittlung dieses Wertes herangezogen werden, aber zweifle ich die Aussagekraft dieser Angabe stark an.
Auf welche Referenzmaschinen beziehen sich deine Angaben zum Drehmoment?
Dass 12 V Schrauber aus dem Baumarkt 32 mm Bohrungen schaffen, will ich gar nicht bezweifeln. Dass die max. Bohrleistung lt. Hersteller eher bei 18 mm liegen wird, muss man aber der Vollständigkeit halber erwähnen.

Herzliche Grüße

Christian
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Christian,

die Fantasiewerte von Ryoby 18 V liegen beim Drehmomment auf 55 Nm (weich)
Die Bohrleistung in Holz 32mm!

Der kleinste BSP Schrauber mit 12 Volt, wird mit 20 Nm angegeben (weich)
Die Bohrleistung in Holz 40mm!

Dies bei höherem Drehzahlniveau im 1. Gang.


Die Bohrleistung in Holz müsste bei der Ryoby weit über 50mm liegen.
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, Dietrich,

wie hoch das Drehmoment des Ryobi Schraubers wirklich ist, weiß mit Sicherheit keiner von uns.
Was mich interessieren würde, ist, ob es einheitliche Methoden zur Ermittlung der max. Bohrleistung gibt. Holzart, Typ des Bohrers, ...?
Worauf ich unter anderem hinauswill, ist, dass die Bohrleistung in Holz ohnehin keinen kümmert. Mit einem 12 V Akkuschrauber, der lt. Hersteller eine max. Bohrleistung in Holz von 25 mm hat, habe ich problemlos 35 mm Bohrungen durchgeführt.
Ein nicht unwichtiges Kriterium bei der ganzen Angelegenheit dürft die Wahl des Bohrers sein. Ein Schlangenbohrer hat ja eine andere Schneidgeometrie als ein Forstnerbohrer.

Herzliche Grüße

Christian
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Dietrich schrieb:
Der kleinste BSP Schrauber mit 12 Volt, wird mit 20 Nm angegeben (weich)
Die Bohrleistung in Holz 40mm!

Dies bei höherem Drehzahlniveau im 1. Gang.

Allerdings wäre es mir neu, dass man den 12 V BSP im Baumarkt um EUR 139 bekommt. Sollte dies neuerdings doch der Fall sein, darfst du mir bitte einen besorgen :wink: .

Christian
 
Thema: Akku Bohrmaschine

Ähnliche Themen

Hilti Akku Reparieren Elektronik problem

Bosch Heckenschere Unterschied

Schutzleiter an Akku-Generator

Metabo BS 18 LT BL Q 602334890 ohne Bithalter geliefert

bosch Akku-Set oder einzeln

Oben