Akku-Bohrhammer: Makita DHR171 vs. DHR202 vs. DHR241

Diskutiere Akku-Bohrhammer: Makita DHR171 vs. DHR202 vs. DHR241 im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen! Ich plane aktuell den Einstieg in ein Akku-System und möchte als erstes einen Bohrhammer anschaffen. Meine aktuelle Tendenz geht...
Vielen Dank für den Tipp!
Ich werde versuchen, mir den Metabo BH 18 LTX BL 16 mal in echt anzusehen.

Der Milwaukee M18 BH-402C scheint auch ähnlich kompakt zu sein (ca. 1,8kg ohne Akku bzw. 2,5kg mit 4Ah Akku und 300 x 90 x 230 mm). Preislich allerdings leider deutlich weniger ähnlich :mrgreen:

Bei Hikoki habe ich auch noch etwas gefunden: den DH18DPA mit ca. 1,7kg ohne Akku, 2,3kg mit 5Ah Akku und 252 x 81 x 214 mm.

Sind jemanden vielleicht noch weitere Hersteller/Modelle mit ähnlicher Kompaktheit und niedrigem Gewicht bekannt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähm, alle Hersteller von 10,8V/12V, 18V/20V, oder 36V/40V abklappern kannst ja leicht selbst im Netz zum Thema Bohrhammer und Gewicht/Leistung ... hat dann nur nichts mehr mit der eigentliche Eingangsfrage zu tun, bei der alle Akku-Wunschmaschinen zu beachten sind.
Also um ein Akkusystem gehts dir m.E. eher nicht, denn nach deiner Suchart müsstest dann bei jeder weitern Akkumaschine ein neues Akkusystem auswählen.

Ich plane aktuell den Einstieg in ein Akku-System und möchte als erstes einen Bohrhammer anschaffen.
 
Aufgrund dieser Erkenntnis tendiere ich nun eher dazu, mich auf einen kleinen und leichten Akku-Bohrhammer zu fokusieren, welcher bestimmt 80% meiner Anwendungen abdeckt. Für die verbleibenden 20% würde ich mir irgendwann vielleicht einen zweiten, deutlich stärkeren Bohrhammer besorgen. Dieser könnte dann meinetwegen auch kabelgebunden sein, damit hätte ich kein Problem.
Vor diesem Hintergrund und an deinen ersten Beitrag anknüpfend würde ich mir überlegen, ob nicht sogar ein 10,8-V-System ausreichend sein könnte. Beispielsweise hat Milwaukee sowohl einen Akku-(Schlag-)Bohrschrauber mit Wechselaufsätzen als auch einen kompakten Akku-Bohrhammer im Sortiment.
 
Zum Thema Akku-Bohrhammer könntest nun alle Hersteller sinnlos aufzählen, denn bohren können alle von billig bis teuer (gute Bohrer vorausgesetzt).
 
Vor diesem Hintergrund und an deinen ersten Beitrag anknüpfend würde ich mir überlegen, ob nicht sogar ein 10,8-V-System ausreichend sein könnte.
Zumindest in seinem zweiten Beitrag sagt er, dass er auch gerne Winkelschleifer und Handkreissäge im System hätte.

Zum Thema Akku-Bohrhammer könntest nun alle Hersteller sinnlos aufzählen, denn bohren können alle von billig bis teuer
Außer, es ist Makita - dann ist es sinnvoll, das aufzuzählen :wink:
Sieht man sich den Kontext des Beitrages an und geht davon aus, dass die "Story" die Aussage mit 10,8/12 V ist, dann ist es durchaus sinnvoll Milwaukee zu nennen. In meinen Augen bietet kein anderer Hersteller ein derart attraktives 12 V-System.
 
Keine Ahnung wo du hinwillst, meine Info war, dass er dann von Parkside bis Hilti usw. vergleichen kann, wenn er jetzt nur das Gewicht und Leistung eines Bohrhammers hinterfragt.
Oder mit dem Bosch Uneo 12V sind auch einige zufrieden ...

Und zum Thema 12V reicht das wie wir wissen eh niemals alleinig und es wird 18V hinzukommen (das Thema hat er sogar selbst schon verstanden) - da hilft nichts schön zu reden.
 
Thema: Akku-Bohrhammer: Makita DHR171 vs. DHR202 vs. DHR241

Ähnliche Themen

Gute Arbeitsleuchte gesucht, Makita Akku vorhanden

Makita Nachbau/NoName Akku-Maschinen

Entscheidung Akku Schrauber/Bohrmaschine mit hoher Drehzahl / Schnellwechselsystem

Akku Bohrhammer Makita DHR241, DHR243 / DX02

Milwaukee Akku-Trockenbauschrauber M18 FSGC-202X

Zurück
Oben