Abrichte hobelt ungleich !

Diskutiere Abrichte hobelt ungleich ! im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo, ich habe eine E-B HC260 M Abrichte- u. Dicktenhobelmaschine, die ich für die letzten 5 Jahre wg. Abwesenheit irgendwo eingelagert hatte...
H

holzwurm_mx

Registriert
15.08.2005
Beiträge
5
Ort
Schweiz
Hallo,
ich habe eine E-B HC260 M Abrichte- u. Dicktenhobelmaschine, die ich für die letzten 5 Jahre wg. Abwesenheit irgendwo eingelagert hatte. Aufgrund beengter Verhältnisse am Lagerort musste ich seinerzeit beide Tische abnehmen. Beim Abnahmetisch ist das ja eh vorgesehen, für den Aufgabetisch musste man dazu 4 Schrauben lösen.
Gestern habe ich das Ding nun wieder abgeholt, zusammengesetzt und in Betrieb genommen. Beim Abrichten zeigt sich, dass die Spanabnahme über die Hobelbreite ungleich ist, bei einem 100 mm breiten Brett nehmen die Messer pro Schnitt links etwa 0.15 mm mehr ab als rechts.
Habe versucht herauszufinden, wo man da was justieren kann. Auf der Aufgabeseite bin ich aber nicht fündig geworden, die kleinen Madenschräubchen, die es beim Abnahmetisch gibt, fehlen da. Die Bedienungsanleitung ist nutzlos, also stehe ich momentan ein wenig dumm da :? .
Hat einer von Euch eine Idee, wie ich die Tischebene wieder gerade bekomme ?
Danke,
Martin
 
S

stormy_weathers

Registriert
19.03.2005
Beiträge
13
Ort
bei KA
Hallo,
ich bin nicht gerade der absolute Fachmann, aber könnte es sein, dass nicht der Tisch hängt, sondern die Hobelmesser nicht sauber ausgerichtet sind?

Grüße aus Baden
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Holzwurm,

den angeschraubten Tisch solltest Du immer dranlassen!
Eine Hobelmaschine darf niemals an den Tischen angehoben oder getragen werden!

Lass Dir die Maschine bei einem autorisierten Maschinenhändler einstellen, alles andere ist gebastelt.

Lass Dir zeigen wie man die Hobelmesser wechselt und einstellt.
Nimm HM-Messer die haben 10fache Standzeit kosten aber nur 3mal so viel.

Viel Glück.
 
D

Die Axt im Haus ...

Guest
Hallo Holzwurm,

ich würde folgendermaßen vorgehen:

Ein Messingstab aus dem Baumarkt nehmen. In vier Teile zerschneiden, Schnittgrade entfernen, drei stäbe längs, einer quer, von oben zusammen kleben / schrauben. (Ich habe das gleiche mit Buchenholz gebaut - abgerichtet auf der Maschine -- bevor ich die Messer wechselte !!!)

Stromstecker aus Maschine raus !!! Dann die vordere Aufnahme ganz nach oben drehen (keine Spanabnahme möglich). Die Messer leicht nach oben drehen, jetzt kannst du von der Hinteren Platte mit dem Tool sehen, ob die Messer gerade drin sind --- ist das der Fall, von vorne her ausrichten. Danach eine Leiste markieren und die Messer mit der Hand links und rechts überprüfen --- die Leiste darf bei allen vier Einstellungen (2 Messer) immer nur die gleichen 2-3 mmm bewegt werden.

So wechsle ich meine Messer in einer Viertel Stunde aus (mit Abziehen)

Grüße aus der Kurpfalz,

Helle

Falls du etwas nicht so genau verstanden hast, frag halt nochmal.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.373
Ort
Gauting bei München
Hallo,
wenn du mal in google unter "Abrichte + einstellen" schaust, findest du einige gute Beiträge. Im Prinzip geht es darum, eine Flucht der Tische bei Einstellung "0" Spanabnahme mit den Messern zu erreichen, bzw mit der Hobelwelle selbst wenn man die Maschine aus dem Grund richten muss. Hier ist ein hochkantgestelltes massives Stahllineal über die Tische von nöten. Stimmen die Tische, dann kannst du die Messer zu den Tischen einstellen.
 
Thema: Abrichte hobelt ungleich !
Oben