Abenteuer Stihl KM 130R

Diskutiere Abenteuer Stihl KM 130R im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Zusammen, das ist mein erster Post im Foum. Ich habe nach KM130 posts gesucht und auch ein paar gefunden, aber nicht mit einem ähnlichen...
Guten Abend,
die Beschleunigerpumpe wird durch die Drosselklappenwelle betätigt. Um die auszubauen muss die Welle demontiert werden, d.h. die Klappe selbst raus, Federmechanismus aushängen und die Welle vorsichtig mit leichten Drehbewegungen herausziehen. Bei meinen Maschinen war da kein Messingstopfen verbaut! Vorsicht Beim ziehen der Welle, da dahinter ein kleiner federbelasteter Kolben mit einer 0- Ringdichtung ist, der gerne herausspringt!!!
Meine Erfahrung: wenn der Kolben zerkratzt ist,
dann lohnt der Wechsel des Kolbens/ Dichtung nichts oder nicht lange! Bitte in diesen Fall den Vergaser kpl tauschen.
Enrico
 
Ennip schrieb:
Guten Abend,
die Beschleunigerpumpe wird durch die Drosselklappenwelle betätigt. Um die auszubauen muss die Welle demontiert werden, d.h. die Klappe selbst raus, Federmechanismus aushängen und die Welle vorsichtig mit leichten Drehbewegungen herausziehen. Bei meinen Maschinen war da kein Messingstopfen verbaut! Vorsicht Beim ziehen der Welle, da dahinter ein kleiner federbelasteter Kolben mit einer 0- Ringdichtung ist, der gerne herausspringt!!!
Meine Erfahrung: wenn der Kolben zerkratzt ist,
dann lohnt der Wechsel des Kolbens/ Dichtung nichts oder nicht lange! Bitte in diesen Fall den Vergaser kpl tauschen.
Enrico
Gute Beschreibung. Genauso habe ich es gemacht. Zum Glück war nichts rausgesprungen, denn der Kolben ist an diesen Stopfen angeschlagen, der bei mir eingebaut ist. Wenn die Dichtung zwischen Kolben und Drosselklappenwelle war ist sie vielleicht unbemerkt weggesprungen. Den Stopfen habe ich versucht von hinten mit einem flachen Schraubendreher herauszudrücken aber der war bomben-fest.
Mir ist die Funktion dieser Pumpe nicht ganz klar geworden.

Was für ein Symptom würde ich denn im Betrieb sehen, wenn diese Gummidichtung weg wäre bzw. der Kolben verkratzt ist?
 
Nochmal zum Vergaser:

Dort steht nur diese Nummer drauf:
S131B
029A

Weiterhin ist im Gusskörper ein "CIO" oder "CID" eingeprägt. Meine Suchmaschine findet damit aber irgendwie nichts. Kann man daraus den Typ ableiten?
 
Dort steht nur diese Nummer drauf:
S131B 029A

Schon mal wie vorgeschlagen die ET-Zeichnung aus dem Netz heruntergeladen ?
Und etwas Eigeninitiative wäre auch dienlich.
Die Nummer eingetippt und Gurgel suchen lassen, fördert einen ZAMA Vergaser zu Tage.
Das könnte man dann mit der Zeichnung abgleichen.
Aber Fragen ist halt bequemer................... :mrgreen:
 
H. Gürth schrieb:
Schon mal wie vorgeschlagen die ET-Zeichnung aus dem Netz heruntergeladen ?
Die Nummer eingetippt und Gurgel suchen lassen, fördert einen ZAMA Vergaser zu Tage.
Das könnte man dann mit der Zeichnung abgleichen.
Aber Fragen ist halt bequemer................... :mrgreen:
Wahrscheinlich stelle ich mich zu doof an. Ich habe in der Tat ein schönes Dokument FS130 mit ET Zeichnungen und ET Nummern (link), nur S131B 029A gibts dort nicht. Wie gesagt hatte auch meine suche nix zu Tage gefördert. Immerhin habe ich nun herausbekommen, das das "CIO" wohl eher ein "C1Q" ist.

Wenn man es schon weis ist vieles oft trivial, vorher aber nicht :). Und Fragen hilft da wirklich :D . Daher danke fürs geduldige Antworten :thx: Und auch für die Bestätigung das es ein Zama Vergaser ist.

Ich vermute mal das "C1Q S131B" die Typenbezeichnung ist und der Rest irgendeine Chargennummer.

Mit "C1Q S131B" findet man im Internet auch auf einmal was :bierchen:
 
SomeUser schrieb:
Ennip schrieb:
Guten Abend,
die Beschleunigerpumpe wird durch die Drosselklappenwelle betätigt. Um die auszubauen muss die Welle demontiert werden, d.h. die Klappe selbst raus, Federmechanismus aushängen und die Welle vorsichtig mit leichten Drehbewegungen herausziehen. Bei meinen Maschinen war da kein Messingstopfen verbaut! Vorsicht Beim ziehen der Welle, da dahinter ein kleiner federbelasteter Kolben mit einer 0- Ringdichtung ist, der gerne herausspringt!!!
Meine Erfahrung: wenn der Kolben zerkratzt ist,
dann lohnt der Wechsel des Kolbens/ Dichtung nichts oder nicht lange! Bitte in diesen Fall den Vergaser kpl tauschen.
Enrico
Gute Beschreibung. Genauso habe ich es gemacht. Zum Glück war nichts rausgesprungen, denn der Kolben ist an diesen Stopfen angeschlagen, der bei mir eingebaut ist. Wenn die Dichtung zwischen Kolben und Drosselklappenwelle war ist sie vielleicht unbemerkt weggesprungen. Den Stopfen habe ich versucht von hinten mit einem flachen Schraubendreher herauszudrücken aber der war bomben-fest.
Mir ist die Funktion dieser Pumpe nicht ganz klar geworden.

Was für ein Symptom würde ich denn im Betrieb sehen, wenn diese Gummidichtung weg wäre bzw. der Kolben verkratzt ist?

Hallo,
Symptome sind zum Beispiel ein „unrunder“ lauf, schlechte Beschleunigung beim Gas geben.
Durch den Kolben wird beim Gas geben kurzzeitig eine geringfügige größere Menge an Kraftstoff zum vergasen eingedrückt!
Die Artikelnummer des Zama Vergasers ist bei mir die 4180 120 0610 für den C1Q-S173. (KM 130 R)
Enrico
 
Thema: Abenteuer Stihl KM 130R

Ähnliche Themen

B
Antworten
29
Aufrufe
2.539
powersupply
powersupply
U
Antworten
8
Aufrufe
1.894
MSG
U
Antworten
43
Aufrufe
3.106
User1234
U
Zurück
Oben