18V Akkuschrauber mit möglicher Erweiterung auf Set

Diskutiere 18V Akkuschrauber mit möglicher Erweiterung auf Set im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo ihr Handwerker und Nachteulen, Wie der Titel schon erwähnt Suche ich ein Ersatz für meinen defekten Akkuschrauber, genutzt wird er in...
hanssx2

hanssx2

Registriert
03.02.2017
Beiträge
21
Ort
Dortmund
Wohnort/Region
Dortmund
Hallo ihr Handwerker und Nachteulen,

Wie der Titel schon erwähnt Suche ich ein Ersatz für meinen defekten Akkuschrauber, genutzt wird er in Haus/Wohnung und Teilweise Werkstatt in der Firma. An eine gewerbliche Nutzung hatte ich bislang nicht gedacht.
Hier komme ich aber zum zweiten Punkt aus dem Titel. Ich möchte mir gerne eine 18V Akkuschrauber 30-60Nm mit min. 2-4 Ah Akkus holen, damit ich komplett auf Akkubetrieb in der Bastelstube und Werkstatt gehen kann. In meiner Verwendung der Geräte bedingt durchs Studium habe ich viel und wenig Nutzungs-Phasen. D.h. für mich muss das Werkzeug leicht transportierbar sein und Kabelbetrieb kommt da nicht in Frage. (alter Akku 18V No Name brand -> taugte auch nichts)
Bislang war ich im Bauhaus dort konnte ich mir folgende Geräte anschauen:

1. Bosch ->GSB 18-2LI plus, 2 Akk -> 210,00€
2. Ryobi -> R18PD-0 -> 99,95€
3. Skil -> unbekannt (fühlte sich auch nicht sehr gut in der Hand an)
4. Makita ->HP457DWE -> 179,00€ (angeblich nicht für ein Set geeignet?)
5. Ryobi ->R18PD-LL15S mit 2x 18v 1,5 Ah -> 169,00€

Anschauen konnte ich mir nichts zu Metabo, Milwaukee, DeWalt, Hilti, Festtool, Fein und Makita.
Ein Schlagbohrschrauber wäre fürs Bohren sehr nett. Ist es sinnvoll hier auf zwei Geräte zu gehen oder bei einem zu bleiben?
Bauhaus selber hatte gefühlt 30 Produkte von Ryobi und kumuliert vll. 10 von den anderen Herstellern. Ist Ryobi so ein Renner?
Der Berater im Bauhaus hat mir außerdem stringent von einem Brushless-Bohrer abgeraten. Er meinte, "wäre eine ziemlich neue Technik und noch in den Kinderschuhen und würde er im Moment noch nicht vertrauen und von abraten". Ist das so?

Ich habe mich vor dem Schreiben dieses Threads schon anderes hier im Forum durch gelesen und bin dort auf Quick oder Schlag gestoßen. SChlag ist logisch aber Quick? Ist damit Quick-Release gemeint? so wie dass bei einem Kress 180AFB ? Ist sowas ratsam?
DeWalt selber kenne ich leider nur aus YouTube Videos aus Handwerkschannels die ich schaue. Wird dort gerne und viel verwendet. Dort haben viele auch Systainer/Sortimo ->Kaufentscheidung ?

Welche Geräte wären hier sinnvoll sich noch einmal anzuschauen.
Budget so um die 300€ incl. Ladegerät und Akku.

Bauhaus hat zur Zeit ein Angebot
Pack&Go wäre das ein sinnvoller Einstieg?
Blicke selber durch das Meer der Auswahl durch , wohin würdet ihr tendieren oder womit habt ihr Erfahrung?
Auf was sollte man sonst so noch so achten, Haptik?

Das waren jetzt viele Fragen :shock: :kp:

gruss Julian
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
hanssx2 schrieb:
Der Berater im Bauhaus hat mir außerdem stringent von einem Brushless-Bohrer abgeraten. Er meinte, "wäre eine ziemlich neue Technik und noch in den Kinderschuhen und würde er im Moment noch nicht vertrauen und von abraten". Ist das so?
Natürlich nicht. Selten so einen Schwachsinn gehört/gelesen. :crazy:

Zum Rest: wie wäre es, einfach mal hier im Forum zu lesen? Das kann Dir niemand abnehmen, und Fragen vergleichbar zu Deiner und vergleichbar zu Deiner Situation wurden in erst vor kurzem hier des öfteren gestellt. Dann muß man sich halt mal die Mühe machen und in den thread zumindest der letzten zwei Seiten stöbern und querlesen.
 
hanssx2

hanssx2

Threadstarter
Registriert
03.02.2017
Beiträge
21
Ort
Dortmund
Wohnort/Region
Dortmund
Dirk schrieb:
hanssx2 schrieb:
Der Berater im Bauhaus hat mir außerdem stringent von einem Brushless-Bohrer abgeraten. Er meinte, "wäre eine ziemlich neue Technik und noch in den Kinderschuhen und würde er im Moment noch nicht vertrauen und von abraten". Ist das so?
Natürlich nicht. Selten so einen Schwachsinn gehört/gelesen. :crazy:

Zum Rest: wie wäre es, einfach mal hier im Forum zu lesen? Das kann Dir niemand abnehmen, und Fragen vergleichbar zu Deiner und vergleichbar zu Deiner Situation wurden in erst vor kurzem hier des öfteren gestellt. Dann muß man sich halt mal die Mühe machen und in den thread zumindest der letzten zwei Seiten stöbern und querlesen.


Abend Dirk,
das ging ja flott mit der Antwort :respekt:
natürlich habe ich mich schon eingelesen (genauer genommen seit 20:00 Uhr, sonst wären gar nicht erst so viel Fragen aufgekommen :?: .

Wieso Schachsinn? bei Brushless ?

Ich wollte mich morgen noch einmal aufmachen zu einem Hornbach/Hellweg/Bauhaus und hatte gehofft hier noch einmal Tipps und vor allem ein wenig Fachwissen eingehaucht zu bekommen :D
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.697
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Nur weil der Herr vom Bauhaus noch nicht viel von Brushless weis heist das nicht, dass das eine "zeimlich neue Technik" ist. :allesgut:
Bei Industriemaschinen ist Brushless seit Jahren Stand der Technik.
Seit die dazu notwendige Regelungstechnik immer weiter verkleinert werden konnte und ausreichend preiswerte Magnete verfügbar sind hat diese Technik zunächst den Modellbau und zwischenzeitlich auch den Akkumaschinen revolutioniert.
Ohne Brushless wären manche Maschinen in der momentanen Baugröße gar nicht erst möglich!
Und was glaubst Du wie wohl die Lenkunterstützung der selbsttätig einparkenden Autos angetrieben wird :lichtauf:

PS
 
hanssx2

hanssx2

Threadstarter
Registriert
03.02.2017
Beiträge
21
Ort
Dortmund
Wohnort/Region
Dortmund
Ah alles klar, dass hört sich schon einmal komplett anders an.
Öffnet quasi wieder eine weitere Tür. :crazy:

Hat einer von euch denn hier mit Brushless Bohrern Erfahrung
Und kann mir einen empfehlen ?
im Baumarkt werde ich wohl dort eher nicht stoßen oder ?
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.832
Wohnort/Region
Franken
hanssx2 schrieb:
Ich wollte mich morgen noch einmal aufmachen zu einem Hornbach/Hellweg/Bauhaus und hatte gehofft hier noch einmal Tipps und vor allem ein wenig Fachwissen eingehaucht zu bekommen :D
Ja, bei Hornbach haben die Metabo, Dewalt, Bosch (blau und grün), Hitachi, dann noch glaub AEG und Einhell, da kann man die Unterschiede von der Haptik gut befingern .... doch alles kommt ja immer auf den Geldbeutel an.

Sonst wurde sicher alles schon zichmal erwähnt, auch dass Ryobi mit Bosch grün zu vergleichen ist. Was nun nicht schlechtes heißen soll, arbeiten kann man mit dessen Maschinen auch und haben auch ein großes Akkusortiment, nur sind die Ersatzakkus etwas teuerer, auch ist der Preisunterschied bei manchen Maschinen nicht viel mehr wie zu Makita (mit noch großerem Akkusotiment).

Doch ich rate immer, sich erstmals alle Akku-Wunschmaschinen zu notieren, dann fallen meist automatisch schon manche Hersteller aus dem Raster .... was dann noch übrig bleibt, muss man mit dessen Preis und Qualität halt leben.
 
hanssx2

hanssx2

Threadstarter
Registriert
03.02.2017
Beiträge
21
Ort
Dortmund
Wohnort/Region
Dortmund
Brandmeister schrieb:
Zu den Makitas im Bauhaus gibt es hier schon einen Faden: Lichtzeigeranwahl.
Da dürfte sich auch die Set-Geschichte erklären.

Danke für die Weiterleitung, hat alles geklärt im Sinne von Makita-Sets :)



MrDitschy schrieb:
hanssx2 schrieb:
Ich wollte mich morgen noch einmal aufmachen zu einem Hornbach/Hellweg/Bauhaus und hatte gehofft hier noch einmal Tipps und vor allem ein wenig Fachwissen eingehaucht zu bekommen :D
Ja, bei Hornbach haben die Metabo, Dewalt, Bosch (blau und grün), Hitachi, dann noch glaub AEG und Einhell, da kann man die Unterschiede von der Haptik gut befingern .... doch alles kommt ja immer auf den Geldbeutel an.

Sonst wurde sicher alles schon zichmal erwähnt, auch dass Ryobi mit Bosch grün zu vergleichen ist. Was nun nicht schlechtes heißen soll, arbeiten kann man mit dessen Maschinen auch und haben auch ein großes Akkusortiment, nur sind die Ersatzakkus etwas teuerer, auch ist der Preisunterschied bei manchen Maschinen nicht viel mehr wie zu Makita (mit noch großerem Akkusotiment).

Doch ich rate immer, sich erstmals alle Akku-Wunschmaschinen zu notieren, dann fallen meist automatisch schon manche Hersteller aus dem Raster .... was dann noch übrig bleibt, muss man mit dessen Preis und Qualität halt leben.


Danke für den Tipp und habe mir jetzt eine Liste geschriebe, was für Maschinen ich gerne mal in Zukunft haben möchte und es ist nur noch DeWalt übergeblieben :kp: Werde mich also in irgend einer Art einschränken müssen :oops:

Bin jetzt auf dem Weg zu den Baumärkten und schaue mich um, melde mich gleich zum neuen Stand und ggf. neuen Fragen und Lösungsmöglichkeiten
 
hanssx2

hanssx2

Threadstarter
Registriert
03.02.2017
Beiträge
21
Ort
Dortmund
Wohnort/Region
Dortmund
Mahlzeit :bierchen: ,

komme gerade von einem nicht sehr erfolgreichen Baumarkt-Marathon wieder.

Hellweg hatte leider nur die einfachen Bosch (grün) vorhanden und von denen nur die hälfte des eigentlichen Angebots.
Einhell gefiel mir nicht und gab es auch nur mit 10mm Futter
Dewalt Hitachi Makita etc. hatten sie nicht vor ort und ist nur bestellbar per Onlineshop.

Sehr gut gefiel mir hier die Metabo BS 18. Die Lag gut in der Hand und ist mir 48 Nm Drehmoment ausreichend stark genug. Garantie auf Akku gibt es 3 Jahre.

Hornbach, konnte ebenfalls nicht sehr viel anderes als Bauhaus bieten. Dort konnte ich mir zu mindest noch ein Hitachi Gerät anschauen, welches ich ausschließen musste, da es einfach viel zu sperrig war und sehr unangenehm zu fassen war.

Letztlich bin noch einmal zum Bauhaus gefahren und habe mir noch einmal Bosch und Ryobi angeschaut. Bei Ryobi gefallen mir alle alternativ Produkte sehr gut (Stichsäge etc.) nur der schon oben im ersten Post ausgewählte Schrauber gefiel mir nach dem Haptik test gegenüber Metabo gar nicht mehr. Einzig die kleinere 1802 Variante passte gut, ist aber leider zu schwach auf der Brust.

Eine kleine Überraschung hatte ich dort aber doch, denn Bauhaus stattete gerade eine kleine Ecke mit AEG Geräten aus. Dort bin ich auf den AEG BSB 18 CBL-202C gestoßen -> Brushless
Mit dieser hätte ich mein Budget quasi voll ausgefüllt, kostet 299€ incl.
Problem ist aber so schön wie mir das Gerät gefällt, Es gibt keine sehr groß ausbaubares Sortiment ( habe nur einen Exzenter Schleifer und andere Bohrmaschinen gefunden mehr nicht)

Bin also letztendlich nicht sehr weit gekommen

Kennt jemand sich im Pott bzw. Dortmund Nähe aus und kann mir Handwerkerfachbedarfe nennen die ein gutes Sortiment haben und wo ich mich informieren könnte?
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
hanssx2 schrieb:
habe mir jetzt eine Liste geschriebe, was für Maschinen ich gerne mal in Zukunft haben möchte und es ist nur noch DeWalt übergeblieben
Jetzt bin ich aber mal gespannt, welche Superduper-Spezialmaschine in deren Portfolio das ist, das nur DeWalt übrigbleibt, weil die kein anderer Hersteller im Programm führt!?

hanssx2 schrieb:
komme gerade von einem nicht sehr erfolgreichen Baumarkt-Marathon wieder.
Das wundert Dich? Baumärkte sind auf den Massenmarkt getrimmt, dort gibt es fast ausschließlich Mainstream-Geräte, von denen der Baumarkt glaubt, daß sie gut für den Kunden und gut für den Baumarkt sind...

Sehr gut gefiel mir hier die Metabo BS 18. Die Lag gut in der Hand und ist mir 48 Nm Drehmoment ausreichend stark genug. Garantie auf Akku gibt es 3 Jahre.
Viel zu teuer. Ich würde sie auch nur als Quick anschaffen (also mit abnehmbarem Bohrfutter). Außerdem hat die Maschine 24Nm. Du darfst nicht auf den "harten Schraubfall" achten, der ist allein wenig aussagekräftig.

denn Bauhaus stattete gerade eine kleine Ecke mit AEG Geräten aus.
Bauhaus hat schon seit Ewigkeiten AEG.
Die AEG-Geräte liegen irgendwo zwischen Milwaukee (am oberen Ende) und Ryobi (am unteren Ende), alles derselbe Hersteller tti. Zubehör von AEG kann auch bei Milwaukee passen bzw. umgekehrt. Muß aber nicht.

Kennt jemand sich im Pott bzw. Dortmund Nähe aus und kann mir Handwerkerfachbedarfe nennen die ein gutes Sortiment haben und wo ich mich informieren könnte?
Hellweg ist hier in fast allen Bereichen der teuerste der drei Baumärkte, da kann man nur kaufen, was sich im Einzelvergleich als günstiger herausgestellt hat oder was andere nicht haben.

Ist eigentlich Dein Google kaputt? Fahr' zu J. Georg Oelrich auf der Märkische Straße, zu Rubart (Erfurter Straße), zu EWS am Borsigplatz, zu Bühning & Joswig in der Westfaliastraße, oder zu Schrauben Schneider auf der Lindenhorster Straße. SVH24 gibt es auch noch in Dortmund, die machen aber nur noch Online. Auswahl gibt es genug. Und nein, die Reihenfolge der Nennung ist nicht willkürlich.
 
hanssx2

hanssx2

Threadstarter
Registriert
03.02.2017
Beiträge
21
Ort
Dortmund
Wohnort/Region
Dortmund
Dirk schrieb:
Jetzt bin ich aber mal gespannt, welche Superduper-Spezialmaschine in deren Portfolio das ist, das nur DeWalt übrigbleibt, weil die kein anderer Hersteller im Programm führt!?

Akkutischkreissäge und/oder Gehrungssäge, die als bezahlbar gilt ( für mich natürlich) DeWalt habe ich gelesen schaft dies mit ihren Flexvolt 18 zu 54v Akkus. Habe ich direkt nichts vergleichbares zu finden können. EIne Bosch GtS 10J konnte ich noch finden, dort konnte ich aber nichts zu Akkukompatibilität finden.

Dirk schrieb:
Das wundert Dich? Baumärkte sind auf den Massenmarkt getrimmt, dort gibt es fast ausschließlich Mainstream-Geräte, von denen der Baumarkt glaubt, daß sie gut für den Kunden und gut für den Baumarkt sind...
muss ich gestehen, nicht mehr, hatte mir das auch ein wenig einfacher vorgestellt....

Dirk schrieb:
Viel zu teuer. Ich würde sie auch nur als Quick anschaffen (also mit abnehmbarem Bohrfutter). Außerdem hat die Maschine 24Nm. Du darfst nicht auf den "harten Schraubfall" achten, der ist allein wenig aussagekräftig.

Vielen Dank für den Hinweis, hatte ich doch glatt übersehen. Danke übrigens für deinen tollen Report auf deiner Homepage, da hattest du ja einige Hinweise zu Nm vergleiche von Herstellern geschrieben, fällt einem ja beim ersten Hinsehen auch gar nicht auf.

Dirk schrieb:
Bauhaus hat schon seit Ewigkeiten AEG.
Die AEG-Geräte liegen irgendwo zwischen Milwaukee (am oberen Ende) und Ryobi (am unteren Ende), alles derselbe Hersteller tti. Zubehör von AEG kann auch bei Milwaukee passen bzw. umgekehrt. Muß aber nicht.

Gibt es dazu denn irgendwelche Kompatibilitätslisten oder muss man das ausprobieren ? Sonst wäre ja die AEG doch wieder in der engeren Auswahl

Dirk schrieb:
Ist eigentlich Dein Google kaputt?
Nein natürlich nicht, aber ich bin hier nicht aufgewachsen und hatte auch noch keinen Kontakt zu anderen Handwerkern, die mir einen schnellen Tipp geben könnten. Genauso wenig konnte ich das Google Suchmaschinenergebnis auswerten, dort kommen eine ganze Menge Adressen heraus., die mich so riesigen Wahlmöglichkeiten führen zu denen ich nichts sagen kann.


Dirk schrieb:
Fahr' zu J. Georg Oelrich auf der Märkische Straße, zu Rubart (Erfurter Straße), zu EWS am Borsigplatz, zu Bühning & Joswig in der Westfaliastraße, oder zu Schrauben Schneider auf der Lindenhorster Straße. SVH24 gibt es auch noch in Dortmund, die machen aber nur noch Online. Auswahl gibt es genug. Und nein, die Reihenfolge der Nennung ist nicht willkürlich.


Vielen Dank fürs aufzählen und für den Dezenten Hinweis am Ende :bierchen: :thx: Werde zum Wochenbeginn mir mal einzelne Läden anschauen.

Gibt es denn von dir/euch einen Tipp, auf was ich bei so einem Quervergleich noch achten sollte?
 
B

breschdling

Registriert
16.10.2014
Beiträge
127
Wohnort/Region
Muenchen
hanssx2 schrieb:
Dirk schrieb:
Jetzt bin ich aber mal gespannt, welche Superduper-Spezialmaschine in deren Portfolio das ist, das nur DeWalt übrigbleibt, weil die kein anderer Hersteller im Programm führt!?

Akkutischkreissäge
Hilf mir mal auf die Sprünge, wozu braucht man an einem Stationären, leistungshungrigen Gerät wie einer Tischkreissäge eine Stromversorgung mit Akku? Schreinerei auf einer vom Stromnetz getrennten Berghütte mit Solarzellen zum Laden? Vorbereitung auf den globalen Blackout (man will ja trotzdem noch seinem Hobby frönen, wenn der Strom weg ist)?
 
hanssx2

hanssx2

Threadstarter
Registriert
03.02.2017
Beiträge
21
Ort
Dortmund
Wohnort/Region
Dortmund
breschdling schrieb:
Hilf mir mal auf die Sprünge, wozu braucht man an einem Stationären, leistungshungrigen Gerät wie einer Tischkreissäge eine Stromversorgung mit Akku? Schreinerei auf einer vom Stromnetz getrennten Berghütte mit Solarzellen zum Laden? Vorbereitung auf den globalen Blackout (man will ja trotzdem noch seinem Hobby frönen, wenn der Strom weg ist)?

:lol: :lol: Ich musste sehr hart lachen beim lesen deines Kommentars.

Nein, ich habe vor dem Studium eine landwirtschaftliche Ausbildung auf gemacht. Eines meiner Lehrjahre (in der Landwirtschaft wechselt man jedes Jahr den Lehrbetrieb) habe ich auf einem Demeterbetrieb gemacht und dort bin ich immer noch sehr Regelmäßig vor Ort.
Klar hat der Hof eine Vollausgestattete Werkstatt. Problem ist aber, dass diese nur zugänglich ist, wenn der Werkstattmeister vor Ort ist. Der Hof selber wird von einer Orga genutzt,um soziale Schwerfälle wieder einzugliedern und zu beschäftigen. Dies machte mein Leben in der Ausbildung und auch jetzt nicht einfacher. Es ist einfacher nämlich sein Werkzeug selber mitzubringen und damit etwas zu bauen bzw. zu reparieren als den Werkstattmeister zu kontaktieren, damit man in die Werkstatt kann (nie zu erreichen). Da ich nicht vorhabe eine feste Tischkreissäge immer auf und abbauen zu müssen, wäre halt eine von uns Helfern gemeinsam gekaufte Säge eine optimale Lösung. Dies ist auch nur eine Variante, die in weiter Zukunft steht ( geht nur dann, wenn ich später nach meinem Studium als feste Ak wieder auf dem Betrieb anfange), aber als Option hatte ich das auf die Liste getan :D :wink:
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
Das ist aber so speziell, daß man dafür auch durchaus eine Einzelmaschine außerhalb des restlichen Mikrokosmos betreiben kann. Zumal ich persönlich die Flex-Akkupacks als eher groß und unhandlich betrachte, möchte ich nicht am täglich benutzten Akkuschraubär hängen haben...
 
hanssx2

hanssx2

Threadstarter
Registriert
03.02.2017
Beiträge
21
Ort
Dortmund
Wohnort/Region
Dortmund
Dirk schrieb:
Das ist aber so speziell, daß man dafür auch durchaus eine Einzelmaschine außerhalb des restlichen Mikrokosmos betreiben kann. Zumal ich persönlich die Flex-Akkupacks als eher groß und unhandlich betrachte, möchte ich nicht am täglich benutzten Akkuschraubär hängen haben...


Das ist doch einmal schon eine sehr klar Meinung, Leider hatte ich noch keines in der Hand, hoffe doch das ich nächste Woche mir mal DeWalt anschauen kann. Zur Frage, welchen Tisch ich dann kaufen würde, werde ich dann wieder ein Thread hier aufmachen ( wohl in 1-2 Jahren :wink:)

Dirk du hattest erwähnt, dass AEG Akkus ggf. auf andere Herstellergeräte passen, kennst du eine Liste oder ein Forumthread, dass das mal behandelt hat, habe in der SuFU hier im Forum keinen direkten Thread dazu gefunden.
 
H

higw65

Registriert
22.10.2014
Beiträge
304
Wohnort/Region
An der Himmelsthuer
hanssx2 schrieb:
Akkutischkreissäge und/oder Gehrungssäge, die als bezahlbar gilt ( für mich natürlich) DeWalt habe ich gelesen schaft dies mit ihren Flexvolt 18 zu 54v Akkus. Habe ich direkt nichts vergleichbares zu finden können. EIne Bosch GtS 10J konnte ich noch finden, dort konnte ich aber nichts zu Akkukompatibilität finden.

Von Bosch gibt es auch derzeit ärgerlicherweise weder Akku-Kappsäge, noch Akku-Tischkreissäge...obwohl das Technisch kein Problem wäre.


breschdling schrieb:
Hilf mir mal auf die Sprünge, wozu braucht man an einem Stationären, leistungshungrigen Gerät wie einer Tischkreissäge eine Stromversorgung mit Akku?

Braucht sicher nicht Jeder...aber schon mal auf einer Baustelle gearbeitet, bie der Du irgendwo in einer Ecke einen Baustromkasten hattest, an dem dann 10 Gewerke ihre Geräte dranhaben...mit einem Gewirr von Verlängerungen und Mehrfachsteckdosen...oder aber wo es aufgrund von Arbeiten an der Elektrik nur ein paar wenige Steckdosen gibt?
Da soll man dann Böden verlegen oder andere Arbeiten ausführen.

Du glaubst gar nicht wie froh ich über meinen Akku-Kappsägenumbau bin. Alu-Kanäle und -Deckel in 8m Höhe Außen auf einem Sonnenschutz schneiden und Anbringen. Die nächste Steckdose war ca. 80m weg.

Gruß GW
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
hanssx2 schrieb:
Dirk du hattest erwähnt, dass AEG Akkus ggf. auf andere Herstellergeräte passen,
Nein, das habe ich nie erwähnt. Bitte sorgfältig lesen!
Auf einen Hinweis meinerseits hat der User Antonio Piachi herausgefunden, daß Wechselbohrfutter von AEG auch an Milwaukee passen, steht hier irgendwo im Forum.
 
Antonio Piachi

Antonio Piachi

Registriert
12.07.2013
Beiträge
144
Wohnort/Region
OD
Hallo,

aktuelle Akkus von AEG sind leider nicht mit Milwaukee kompatibel.

Das sah zu Atlas Copco-Zeiten noch anders aus,
denn da passten alle Akkus des PBS 3000 Systems auf Geräte von Milwaukee, AEG und Atlas Copco.

Gruß Antonio
 
hanssx2

hanssx2

Threadstarter
Registriert
03.02.2017
Beiträge
21
Ort
Dortmund
Wohnort/Region
Dortmund
Dirk schrieb:
hanssx2 schrieb:
Dirk du hattest erwähnt, dass AEG Akkus ggf. auf andere Herstellergeräte passen,
Nein, das habe ich nie erwähnt. Bitte sorgfältig lesen!
Auf einen Hinweis meinerseits hat der User Antonio Piachi herausgefunden, daß Wechselbohrfutter von AEG auch an Milwaukee passen, steht hier irgendwo im Forum.


Puh hast Recht du hattest von Zubehör gesprochen und ich dachte direkt an Akku und nicht an anderes wie Bohrfutter etc. :crazy:

Antonio Piachi schrieb:
Hallo,

aktuelle Akkus von AEG sind leider nicht mit Milwaukee kompatibel.

Das sah zu Atlas Copco-Zeiten noch anders aus,
denn da passten alle Akkus des PBS 3000 Systems auf Geräte von Milwaukee, AEG und Atlas Copco.

Gruß Antonio


Oh schade, aber danke nochmal fürs deutlich machen.

Ich ziehe nochmal ein Zwischenfazit, bitte korregieren, wenn ich falsch liege.

1. Metabo BS18: Haptik gut, Nm zu schwach -> gibt es einen
2. stärkeren Bruder?
3. AEG: schöner Bohrer, aber zu wenig Ausbaumöglichkeit
4. Tischkreissäge extra besorgen

Aus dem Mix raus sind: Einhell(zu klein),Ryobi(Griffe zu groß) und Hilti(zu teuer)

Anzuschauende Hersteller: DeWalt,Feintool,Makita,Bosch prof.

Habe durchs Jobben heute mein Budget auf 400€ aufstocken können. Ändert dies etwas an meinen Auswahlmöglichkeiten?
 
H

HiPe

Registriert
02.03.2006
Beiträge
181
Ort
Göttingen
Wohnort/Region
Göttingen
Dirk schrieb:
hanssx2 schrieb:
Dirk du hattest erwähnt, dass AEG Akkus ggf. auf andere Herstellergeräte passen,
Nein, das habe ich nie erwähnt. Bitte sorgfältig lesen!
Auf einen Hinweis meinerseits hat der User Antonio Piachi herausgefunden, daß Wechselbohrfutter von AEG auch an Milwaukee passen, steht hier irgendwo im Forum.

Aber bitte aufpassen, das klappt bisher nur bei den 10,8V-Schraubern untereinander, beim BSB 18 CBL gibt es einen anderen Winkelbohrkopf, der mit dem höheren Drehmoment auch klar kommt. Es kann natürlich sein, dass man bei Milwaukee in ein paar Jahren mit einem tollen, neuen, bürstenlosen Schrauber um die Ecke kommt, der zufälligerweise baugleich ist, aber mehr kostet. Wäre nicht das erste mal... :brech:
Wie es mit der Akkukompatiblität bei 18V untereinander aussieht, kann ich mangels Vergleichsmöglichkeit leider nicht sagen. Bei den 10,8V-Geräten wurde mir das von einem Fachhändler verneint. Wobei bei den 18V Nachbauakkus beide Hersteller genannt werden(siehe hier: eBay-Link). Das würde die Sache wieder interessant machen, da es bei Milwaukee auch Akkukappsägen gibt.
Edit:
Scheint wohl doch nicht zu passen, siehe Antonio Piachi. Ansonsten hätte ich noch den Tipp gegeben, nach einem günstigeren Preis als den von Bauhaus zu suchen und dann bei Bauhaus das Gerät für den anderen Preis abzüglich 12% Rabatt mitzunehmen.

Wie wäre es, statt sich auf einen Hersteller beschränken zu müssen, einfach ein Stromaggregat zu kaufen?
 
Thema: 18V Akkuschrauber mit möglicher Erweiterung auf Set

Ähnliche Themen

Kress AFB144 vs. Makita BDF 446 vs. Metabo 14.4LT

Ryobi Akku-Schlagbohrschrauber LCDI 1802 18V 2-Gang Compact

DeWalt Akku-Schlagschrauber DCF815 S2

Oben