Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beim Arbeiten mit Werkzeugen ist man vielerlei Gefahren ausgesetzt, deshalb steht dieses Forum in dieser Rubrik ganz oben.

Moderator: Dirk

mgzr160
Beiträge: 276
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 12:26
Wohnort/Region: Brandenburg

Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beitrag von mgzr160 » Montag 3. April 2017, 18:47

Hallo und guten Abend,
Ich bin seit 8 Jahren Kunde bei Engelbert Strauss und jetzt bin ich an sich an einem Punkt wo ich was ändern möchte.
Aus der Serie habe ich eine 6 Jahre alte Motion Bund Hose größe 90 und aus der Serie Active ne 88, 90 und 46.

Grund des Wechsels sind verschiedene Sachen, die größen schwanken stark, die Active Serie ist minderwertig und die Motion ist blöd geschnitten mit den breiten schlagschnitt an den Beinen.

Ich bin 175 cm groß, wiege 70kg und habe nen leichten Bauch.
Bei der Active Serie ist die 46 oben leicht zu eng, die Beine aber zu breit und zu kurz für meine schlanken Beine, die 92 ist oben und an den Beinen optimal aber viel zu lang.

Jetzt hab ich mir die Vision gekauft, die ist schlank geschnitten aber sie hat keine verstärkung an den knien, da passt die 48 perfekt.

Engelbert empfiehlt mit die neue dynashield, schlank geschnitten, verstärkt an den knien und ich soll eine 48 nehmen.
Jetzt kostet die aber gleich um die 70 Euro.

Was würdet ihr empfehlen, sie soll gut haltbar sein mit cordura, modische und trendige Farben haben und recht schlank geschnitten sein an den Beinen.
Ich hab mir mal die kübler pulsschlag high angesehen, kenne die Marke aber erstmal nicht.

Ich hoffe das ihr mir helfen könnt und das es hier auch der richtige Bereich ist.

Lg
Sascha

HAL242
Beiträge: 1869
Registriert: Donnerstag 28. April 2011, 21:51
Wohnort/Region: Thueringen

Re: Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beitrag von HAL242 » Montag 3. April 2017, 21:09

Na dann wirds Zeit, daß du von der E-S-Hipster-Marke wegkommst, ist ja echt ne Seuche.
Ich kann dir bspw. Mascot empfehlen.
Blaklader wurde mir mal von einem Kollegen empfohlen, da kannst du dich auch mal umschauen.

mgzr160
Beiträge: 276
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 12:26
Wohnort/Region: Brandenburg

Re: Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beitrag von mgzr160 » Dienstag 4. April 2017, 07:55

Irgendwie merk ich das auch, vor 8 Jahren hab ich die ersten Sachen dort gekauft und das war gute Qualität, mitlerweile hat die jeder an und ich hab das gefühl das sie schlechter verarbeitet sind.

Bei den genannten herstellen gibt es ja ne riesige Anzahl an Hosen, da muss ich mich erstmal zurecht finden.
Brauch nen Mix aus Mechaniker/Gärtnerhose, keine Bauarbeiter Hosen mit den schraubentaschen am Bund.

Am besten man bestellt nen paar verschiedene und guckt zu hause.

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5210
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beitrag von MrDitschy » Dienstag 4. April 2017, 10:49

Evtl. wäre auch Würth "Modyf" etwas .... https://www.modyf.de/
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

J-A-U
Beiträge: 2123
Registriert: Samstag 11. Juni 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beitrag von J-A-U » Dienstag 4. April 2017, 13:26

Von mir keine Empfehlung für Mascot, auch wenn ich von der Beschreibung her den Eindruck hab das sie Sascha passen könnten.

Das von meinem Arbeitgeber gestellte Modell Oldenburg stinkt gegen E.S. image total ab. Material ist dünner, weniger haltbar. Für Industrie geht das eigentlich in Ordnung, aber als Instandhalter rutscht man dann halt doch mal auf den Knie rum. :?
Etliche I.H.-Kollegen hatten Modell Mannheim mit Cordura über den Knien, hat aber auch nicht überzeugt.

Sie passen mir auch nicht anständig. Hab recht dicke Oberschenkel, bis die reinpassen hab ich eine viel zu große Bundweite. :(
Statt 48 (wo die Beinlänge gepasst hätte) ist es da ne 52 geworden. Aber auch eine dabei die merklich kleiner ausfällt als die anderen.


mfg JAU
No Shift - No Service

mgzr160
Beiträge: 276
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 12:26
Wohnort/Region: Brandenburg

Re: Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beitrag von mgzr160 » Dienstag 4. April 2017, 13:31

Mir wurde von einem Shop jetzt passend zu meinen Anforderungen und Figur die Kübler Pulsschlag 2324 in einer 46 empfohlen.
Ich hab die jetzt mal bestellt in 46 und 48.

Soll super qualität sein und sehr robust.
Wenn nicht schick ich sie wieder zurück und nehm vielleicht Blakläder.

Meineoma
Beiträge: 586
Registriert: Mittwoch 10. September 2014, 21:35
Wohnort/Region: Bonn Rhein Sieg

Re: Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beitrag von Meineoma » Dienstag 4. April 2017, 16:02

Hi,

also ich trage abwechselnd MAscot und Engelbert Strauss rough and tough.

Beide hosen kosten jeweils über 100€ und mir passen beide sehr gut. Ich finde an den Rough and Tough Hosen die Tiefen Seitentaschen gut, da ich immer einen halben Werkzeugwagen an mir trage.
Mascot hat auch diese Codura Einsätze an den Knien, ich finde sie sehr gut, gerade wenn man sich mal auf den Asphalt knien muss hat man etwas mehr Material.

Bei beiden Hosen können auch Knieschoner nachträglich eingesteckt werden.

mgzr160
Beiträge: 276
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 12:26
Wohnort/Region: Brandenburg

Re: Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beitrag von mgzr160 » Dienstag 4. April 2017, 16:07

Sind die eher schlank an den Beinen geschnitten?
Die ES Image sind ja z.b sehr weit.

HAL242
Beiträge: 1869
Registriert: Donnerstag 28. April 2011, 21:51
Wohnort/Region: Thueringen

Re: Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beitrag von HAL242 » Dienstag 4. April 2017, 16:19

Also die 2 Mascot-Hosen (Multisafe und Bex), die ich habe, kann ich hinsichtlich Strapazierfähigkeit bedenkenlos weiterempfehlen, lediglich an der Beinlänge müsste etwas gearbeitet werden.
Eine andere Mascot-Hose (Modell müsste ich schauen) wiederrum passt auch hinsichtlich Beinlänge.

Was ich noch empfehlen kann, ist HaVeP, von denen habe ich Schweisserjacke und -hose, passt wie angegossen.

Musst halt durchschauen, was die im Angebot für deinen Bedarf haben.

Meineoma
Beiträge: 586
Registriert: Mittwoch 10. September 2014, 21:35
Wohnort/Region: Bonn Rhein Sieg

Re: Bundhose gesucht, bitte um Empfehlungen.

Beitrag von Meineoma » Mittwoch 5. April 2017, 09:21

mgzr160 hat geschrieben:Sind die eher schlank an den Beinen geschnitten?
Die ES Image sind ja z.b sehr weit.
Hallo,

also die Hosen sind etwas weiter, aber nicht zu weit bei mir. Ich musste nur die Beinlänge jeweils einkürzen.

Antworten