Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Hier könnte ihr sehenswerte und interessante Bauprojekte vorstellen. Ganz egal, welche Projekte ihr realisiert habt, ob aus Holz oder Metall, Umbaumaßnahmen im Innen- und Außenbereich oder die Verbesserung/Aufarbeitung von Maschinen, alle Projekte sind willkommen.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, Janik

Antworten
Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15636
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von powersupply » Mittwoch 16. Dezember 2020, 08:35

Was mir gerade noch einfällt ist die Tatsache, dass ich die Messspitzen nicht umgepolt habe. Wenn im Akkus eine Elektronik das Messsignal manipuliert dann kann mein Messergebnis auch falsch gewesen sein... :glaskugel:
Du weißt ja, wer misst misst Mist. Mitunter...
Ich schau heut Mittag nochmal.

PS

MSG
Moderator
Beiträge: 5413
Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von MSG » Samstag 19. Dezember 2020, 13:17

Der braun-schwarz-Orange hat 10kOhm mit Gold +-5% Toleranz. Wenn du ein paar brauchst auch in anderen Werten schick mir eine PN ;)

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5634
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: BW-Unterfranken

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von MrDitschy » Samstag 19. Dezember 2020, 16:44

Danke euch, mal sehen was ich brauch ... aktuell habe ich zumindest von 6,2kOhm und 1kOhm jeweils ca. 100Stk. da (war damals die kleinste Bestellmenge :crazy: ), also könnte da einiges zum probieren hintereinander klemmen.


Habe heute auch etwas weiter probiert und am alten 14,4V Akku (T- zud T+) ca. 7,35kOhm gemessen - wie gesagt, mit dem alten 14,4V Akku läuft die 18V Maschine.
B7698E94-3689-4A1F-B81A-9AEC1B955F1F.jpeg


So habe ich folgende Widerstände probiert ....
> 10kOhm vom Akkuadapter
> 9,2kOhm
> 8,2kOhm
> 7,2kOhm
> 6,2kOhm
> 6kOhm
> 5kOhm
> 4kOhm
... und die Maschine schaltet bei allen wie im Video nach 2-3 sek aus! :(

Dann auch mal direkt das Messgerät dran gehängt und habe mit 1x 6,2kOhm und 2x 1kOhm einen ähnlichen 7,35kOhm Wert gemessen, aber die Maschine schaltet dennoch ab ... also ich vermute an dem liegt es nicht und das Problem muss etwas anderes sein, oder wie seht ihr das?
28843466-3B56-4EF5-9C8E-3D8740C6B4DB.jpeg



Weiter ist mir zufällig aufgefallen, dass bsp beim 9,2kOhm der Wert während dem die Maschine die 2-3 sek läuft auf über 100kOhm steigt und nach dem abschalten fällt der Wert erst nach ca. 5 sek. wieder auf ca. 10kOhm und die Maschine kann dann ohne den Akku zu trennen wieder eingeschaltet werden - das ist neu und war zuvor beim Akkuadapter nicht (hat ja auch 10kOhm drin), da musste der Akku getrennt werden um die Maschine erneut starten zu können.

Soll ich die Metabo Maschine mal zerlegen, evtl. findet ihr darin etwas?


————
Hier die Bilder vor dem Start 10kOhm (9,2kOhm an Widerständen) gemessen ...
FF774A3D-268E-4F38-82CE-0659037D6F92.jpeg
Nach dem die Maschine abgeschaltet hat, Wert lag bei 102kOhm, oder als ich draufschaute auch mal bei ca. 113kOhm ....
B12E520B-F15F-454F-8256-572E4E72987B.jpeg
Hier ist er wieder nach ca. 5 sek auf 10kOhm gefallen und die Maschine könnte wieder gestartet werden usw. ... also alles wiederholbar.
506AB755-CBB2-4AC2-9AA2-C2A2326DE2AE.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ditschy
Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem": Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...
Werkzeug-News Hersteller Akkuliste: zur Liste / zum Thread

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15636
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von powersupply » Samstag 19. Dezember 2020, 20:26

Da war doch noch was...
Ich hatte auch mal experimentiert - mit genau gegenteiligem Ergebnis.
Ich habe am Akku sowohl T+ als auch T- abwechselnd einzeln sowie beide abgeklebt und der Winkelschleifer lief. :kp:
Ich habe sogar zwei Kleber daufgemacht für den Fall, dass einer durch die Kontakte durchgeriebeb wurde.
Ich denke, ich probiere nachher mal mein modifiziertes Netzteil als Versorgung aus. Mit bis zu 80A könnte ich ja sogar kecklich flexen. :flex:

PS

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5634
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: BW-Unterfranken

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von MrDitschy » Sonntag 20. Dezember 2020, 09:46

Ok, hast du den kleinen Metabo cc 18 ltx bl Schleifer?
Denn denke ja fast schon, dass das nur ein Phänomen an diesem Gerät ist (ähnlich der Metabo Heißluftfön auch nicht an allen Akkus läuft) ... also alle anderen Akkugeräte könnten evtl. funktionieren?
Oder für was ist der D Kontakt?


Hatte auch mal deinen Tipp hier versucht, doch leider keinen Erfolg ....
powersupply hat geschrieben:
Montag 29. Juli 2019, 21:06
Ja, hab ich nicht mehr richtig in Erinnerung gehabt.
Der Widerstand muss an T+ und T-
Tunlichst mit oder kurz nach den Batteriekontakten. Wenn der Widerstand zu spät erkannt wird läuft die Maschine nicht. So ist es zumindest bei meinem BS 18 BL Q an dem ich das in Verbindung mit einem Netzteil eben extra nochmal getestet habe.
Ditschy
Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem": Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...
Werkzeug-News Hersteller Akkuliste: zur Liste / zum Thread

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15636
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von powersupply » Sonntag 20. Dezember 2020, 10:31

Nein. So einer wohnt leider nicht bei mir. Sonst gäbe es auch Aussagen zur Leistung meinerseits.
An allen mir vorliegenden Maschinen ist an allen der "D" nicht angeschlossen bzw vorhanden.
Daher hatte ich den bislang lediglich als Laderelevant angesehen.

PS

Benutzeravatar
DonOuzo
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2020, 12:16
Wohnort/Region: Nordfriesland

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von DonOuzo » Sonntag 27. Dezember 2020, 13:47

Moin Moin aus Nordfriesland,
Ich habe mir alle Berichte durchgelesen und bin noch zu keinem schlüssigem Ergebnis gekommen. Ich möchte ein paar wenige Geräte von Einhell (z.B. Akkuspindelmäher, Exzenterschleifer ) mit meinen vorhandenen Metabo Akkus betreiben, da Metabo diese Geräte leider nicht hat. Habe 3,5 und 6,2Ah LiHD im Einsatz.
Bei ebay gibt/gab es einen Adapter: https://www.ebay.de/itm/Batterieadapter ... ect=mobile

Wenn ich das richtig verstanden habe regelt Metabo wie auch Einhell die Abschaltautomatik bei Überlastung über den Akku. Dementsprechend liegt da doch kein Problem, oder?
Wie sieht mit der Tiefenentladung aus? Würde es da zu Problemen kommen, oder wird das auch über den Akku geregelt?
Ich bin ein Elektronik- Legasthenieker, und kann mir selber keinen bauen, daher muss ich
was fertiges kaufen. Hat jemand schon sodas gebaut oder den Adapter im Einsatz und kann mir hier weiterhelfen?

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13650
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von Dirk » Sonntag 27. Dezember 2020, 14:10

Hallo! Bitte ändere Deine Ortsangabe auf kleiner Bundesland - hast Du mit Abnicken der Nutzungsbedingungen bestätigt. Ansonsten wird das hier ein sehr kurzes Vergnügen!

Ist Lesen eigentlich soo schwer, oder sollen wir da noch irgendwelche Blinke-Bilder dranpappen!?
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13650
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von Dirk » Sonntag 27. Dezember 2020, 14:13

Zum Thema: vielleicht solltest Du Dir auch mal vorher Deinen Einhell-Spindelmäher anschauen und überlegen, wie Du da einen Akku nebst Adapter in diese "Akku-Garage" bekommen willst.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15636
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von powersupply » Sonntag 27. Dezember 2020, 17:48

Hi
DonOuzo hat geschrieben:
Sonntag 27. Dezember 2020, 13:47
Wenn ich das richtig verstanden habe regelt Metabo wie auch Einhell die Abschaltautomatik bei Überlastung über den Akku.
[Klugscheiß]Regeln tut der Akku gar nichts. Dazu müsste er Kenntnis zum Zustand der Maschine haben um etwas verstellen zu können. [/klugscheiß] :schlaubi:

Ne, mal im Ernst. Der Akku ist gegenüber Maschinen der eigenen Marke in der Lage zu signalisieren, dass ihm nicht gut ist. Das kann sein, dass er zu heiß ist oder dass er in Gefahr ist dass eine oder mehrere Zellen tiefentladen werden..
Da alles ist aber völlig außen vor wenn Du so einen Adapter benutzt. Dann bist Du auf Gedeih und Verderb auf einen im vohandenen Abschaltmechanismus ausgeliefert. Dieser ist aber nicht in der Lage zu derkennen ob nun eine einzelne Zelle im Akku gerade tiefentladen wird.
Bei einem Exzenterschleifer sehe ich für den 3,5Ah Akku kein Problem. Beim Spindelmäher bin ich mir da nicht ganz so Sicher. Da man diese auch als Gerät zum selbst Schieben bekommt könnte das auch funktionieren.
Der 6,2Ah Akku wird über diese Anforderungen nur lächeln.
Dein Link funktioniert hier auf dem Tablet mit FF nicht.

PS

Antworten