Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Probleme und Erfahrungen mit Billigwerkzeugen von Aldi, Lidl und Co findet ihr hier

Moderator: Alfred

Nervensaeger
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 31. Mai 2013, 13:59
Wohnort/Region: MSP

Re: Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Beitrag von Nervensaeger » Montag 30. November 2020, 00:33

Zwischenfazit: Bislang hat sich niemand gemeldet der diesen Akku-Bohrschrauber gekauft hat. Dafür einige, die genau wissen, dass und warum er nichts taugen kann. Entweder haben alle anderen Käufer keine Probleme mit dem Gerät, wissen nichts von diesem Forum oder scheuen den Aufwand.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15357
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Beitrag von powersupply » Montag 30. November 2020, 01:07

Nervensaeger hat geschrieben:
Montag 30. November 2020, 00:33
Entweder haben alle anderen Käufer keine Probleme mit dem Gerät, wissen nichts von diesem Forum oder scheuen den Aufwand
Oder nehmen, angesichts des geringen Preises, den funktionellen Mangel einfach hin.

PS

Benutzeravatar
m_karl
Beiträge: 1046
Registriert: Samstag 20. Juni 2015, 21:07
Wohnort/Region: AT Salzburg

Re: Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Beitrag von m_karl » Montag 30. November 2020, 07:49

Wenn das jeweils nach längerer Standzeit war, hast du schon probiert den Schalter 30x oder so zu betätigen? vielleicht ist nur das Poti "kratzig"

quickmic
Beiträge: 41
Registriert: Montag 29. Juni 2020, 07:49
Wohnort/Region:

Re: Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Beitrag von quickmic » Montag 30. November 2020, 08:10

Es haben sich auch keine User der (gefühlt) 300 anderen Billigschrauber gemeldet. Denke das Forum hier hat einen andere Zielgruppe.
Ich kann wie gesagt nur von dem Parkside Maschinenpark eines Freundes berichten, der sie zum Teil auch beruflich nutzt. Er Arbeitet damit seid ca einem 3/4 damit und hat Akkuschrauber, Flex und den kleinen Winkel-Schleifer/polierer. Letzterer war der Grund für das Parksidezeugs, da das viele nicht anbieten oder eben sehr Kostenintensiv ist. Bisher läuft alles, aber es gibt durchaus lästige Details:

Immer Akkus rausnehmen - nach 2-3 Tagen merkt man schon das die Geräte etwas entladen.

Wenn es kalt ist kann es schon sein das man sein Werkzeug vorher aufwärmen muss.

Manche Maschinen laufen nicht an wenn sie eine Weile rumgestanden sind- Akku raus und wieder rein dann laufen sie wieder.

Und natürlich das lästigste wenn darauf angewiesen: sollte ein Gerät defekt werden und Lidl hat es gerade nicht ist man aufgeschmissen

Insgesamt ist er relativ zufrieden, bekommt aber glänzende Augen wenn er mit meinem Markenwerkzeug arbeitet.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13425
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Beitrag von Dirk » Montag 30. November 2020, 09:30

quickmic hat geschrieben:
Montag 30. November 2020, 08:10
Es haben sich auch keine User der (gefühlt) 300 anderen Billigschrauber gemeldet. Denke das Forum hier hat einen andere Zielgruppe.
Das ist so. Hier melden sich auch nur Leute, die ihre von Opa oder vom Antiquitätenhändler erstandene Hilti reparieren wollen. Die paar "echten" Anwender einer Hilti kann man an einer Hand abzählen. Daraus aber abzuleiten, daß Hilti besonders "gut" oder besonders "schlecht" ist, halte ich für sehr gewagt. Ich würde eine gute aktuelle Maschine eines jeden Markenhersteller zum Arbeiten(!) jeder dieser Antiquitäten-Hilti vorziehen, schon alleine deshalb, weil sich in bezug auf die Vibrationsdämpfung die Welt nicht nur einmal weitergedreht hat.
Ich kann wie gesagt nur von dem Parkside Maschinenpark eines Freundes berichten, der sie zum Teil auch beruflich nutzt. Er Arbeitet damit seid ca einem 3/4 damit und hat Akkuschrauber, Flex und den kleinen Winkel-Schleifer/polierer. Letzterer war der Grund für das Parksidezeugs, da das viele nicht anbieten
Mhmm. Metabo, Milwaukee, Bosch Blau, Makita - so ziemlich alle "Großen" dürften das anbieten.
oder eben sehr Kostenintensiv ist.
Ah. Er scheute die Investition. Das ist also der ehrliche Grund.
bekommt aber glänzende Augen wenn er mit meinem Markenwerkzeug arbeitet.
In eine vernünftig gemachte Kalkulation gehört auch die Arbeit mit vernünftigem Werkzeug.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Nervensaeger
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 31. Mai 2013, 13:59
Wohnort/Region: MSP

Re: Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Beitrag von Nervensaeger » Dienstag 1. Dezember 2020, 21:29

m_karl hat geschrieben:
Montag 30. November 2020, 07:49
Wenn das jeweils nach längerer Standzeit war, hast du schon probiert den Schalter 30x oder so zu betätigen? vielleicht ist nur das Poti "kratzig"
Hab ich probiert. Leider ohne Erfolg.

Nervensaeger
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 31. Mai 2013, 13:59
Wohnort/Region: MSP

Re: Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Beitrag von Nervensaeger » Dienstag 1. Dezember 2020, 21:31

powersupply hat geschrieben:
Montag 30. November 2020, 01:07
Nervensaeger hat geschrieben:
Montag 30. November 2020, 00:33
Entweder haben alle anderen Käufer keine Probleme mit dem Gerät, wissen nichts von diesem Forum oder scheuen den Aufwand
Oder nehmen, angesichts des geringen Preises, den funktionellen Mangel einfach hin.
Möglich. Allerdings hat dieser Mangel wie beschrieben zur Folge, dass die Funktion "Schrauber" kaum mehr nutzbar ist. Dafür legt das Gerät einfach zu heftig und ruckartig los.

GiovanniB
Beiträge: 391
Registriert: Montag 25. Dezember 2017, 23:37
Wohnort/Region: Württemberg

Re: Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Beitrag von GiovanniB » Dienstag 1. Dezember 2020, 22:49

Nervensaeger hat geschrieben:
Dienstag 1. Dezember 2020, 21:31
Möglich. Allerdings hat dieser Mangel wie beschrieben zur Folge, dass die Funktion "Schrauber" kaum mehr nutzbar ist. Dafür legt das Gerät einfach zu heftig und ruckartig los.
Ich würd‘s noch genau 1 weiteres Mal tauschen lassen. Wenn der Fehler dann erneut auftritt -> Wandlung, d. h. Geld zurück. Bis dahin hat Aldi vielleicht ein Nachfolgegerät im Grabbelkorb, dann kannst du ausprobieren, ob sie aus dem Fehler gelernt haben. Oder alternativ stattdessen in ein Markengerät investieren.

Nervensaeger
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 31. Mai 2013, 13:59
Wohnort/Region: MSP

Re: Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Beitrag von Nervensaeger » Mittwoch 6. Januar 2021, 13:53

Anscheinend ist die im September bei Aldi Süd verkaufte Charge dieses Gerätes ziemlicher Schrott.
Siehe Kommentare unter diesem Test:

https://hobby-werkzeug.de/test-ferrex-2 ... discounter

Nachdem ich meinen schon vor Wochen eingeschickt habe, kann ich ihn im Moment nicht mal zurück geben. Für den zeitgleich eingeschickten Baustrahler kam schon vor Wochen Ersatz. Die Hoffnung, besseren Ersatz zu bekommen, stirbt zuletzt.

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3483
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Ärger mit Ferrex Akku-Bohrschrauber FAB 20-Ia

Beitrag von Brandmeister » Mittwoch 6. Januar 2021, 18:04

Nervensaeger hat geschrieben:
Mittwoch 6. Januar 2021, 13:53
Anscheinend ist die im September bei Aldi Süd verkaufte Charge dieses Gerätes ziemlicher Schrott.
...
Njo...das klassische Discounterwerkzeugroulette...
Nervensaeger hat geschrieben:
Mittwoch 6. Januar 2021, 13:53
...
Für den zeitgleich eingeschickten Baustrahler kam schon vor Wochen Ersatz.
...
Auch zeitgleich erworben?
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

Antworten