gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Alles für die perfekte Werkstatt, Tische, Schränke, Baukastensysteme, Werkzeugboxen und Werkzeugkoffer, Fahrzeugausstattungen, Leitern, Hubwagen & Gabelstapler etc.

Moderator: Brandmeister

Dani€l
Beiträge: 260
Registriert: Samstag 25. Februar 2006, 12:12
Wohnort/Region:

gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Beitrag von Dani€l » Mittwoch 2. September 2020, 08:19

Hallo,

ich habe aktuell eine Baustelle im Bekanntenkreis und suche
eine klappbare Werkbank.(möglichst leicht und doch halbwegs stabil)

Allerdings nicht nur für die Baustelle,
sondern auch für Gelegenheitsarbeiten wo ich im Karten, etc. durchführen möchte.

Also ich habe eine große Werkbank, ich suche nun eine die ich schnell
mitnehmen kann und ebenso schnell wieder verstauen kann.

Das was ich in den Baumärkten gesehen habe (aktuell) ist mir zu
minderwertig in Sachen Qualität.

Habe hier schon aus alten Beiträgen von einer Black und Decker Workmate aus den 70er/80er
Jahren gelesen, die als gut und auch robust beschrieben wurde.
Heute gibt es diese Workmate wohl auch noch,
aber nicht mehr in dieser Qualität, ist das richtig ?

Könnt ihr vielleicht nochmal etwas dazusagen und wie erkennt man diese Werkbank , bzw.
hatte die entscheidende Details wo man das sieht?
Eventuell habt ihr auch Bilder, sofern jemand diese noch nutzt ?
Ich würde mich dann auf ebay, etc. umsehen können.

Vielen Dank im Voraus an eure Antwort(en)

Jürgi
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 23:00
Wohnort/Region: Bayrisches Allgaeu

Re: gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Beitrag von Jürgi » Mittwoch 2. September 2020, 12:07

Ich habe auch bewusst nach einer alten Workmate Ausschau gehalten. Nutze die seit ein paar Jahren und bin zufrieden damit. Die ist sehr stabil. Die Unterschiede zu den neuen kenne ich leider nicht.

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3351
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Beitrag von Brandmeister » Mittwoch 2. September 2020, 12:22

Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

Benutzeravatar
michaelhild
Beiträge: 2146
Registriert: Montag 11. April 2011, 11:24
Wohnort/Region: Im-sonnigen-LDK
Kontaktdaten:

Re: gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Beitrag von michaelhild » Mittwoch 2. September 2020, 19:11

Kreg KWS-1000
Festool MFT
...
Grüße Micha

Mein Holzblog:
http://michael-hild.blogspot.com

LVM
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 19. November 2009, 13:24
Wohnort/Region: Saar-Pfalz-Kreis

Re: gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Beitrag von LVM » Samstag 5. September 2020, 10:23

Dani€l hat geschrieben:
Mittwoch 2. September 2020, 08:19

Habe hier schon aus alten Beiträgen von einer Black und Decker Workmate aus den 70er/80er
Jahren gelesen, die als gut und auch robust beschrieben wurde.
Bei ebay-Kleinanzeigen noch oft zu finden.
Wenn der Heimwerker schon nichts drauf hat darf's nicht auch noch am Werkzeug scheitern.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13274
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Beitrag von Dirk » Samstag 5. September 2020, 10:45

Die gibt es doch aktuell immer noch zu kaufen:
Das genannte Produkt bei Amazon
Ist die schlechter als eine Gebrauchte? Gibt es handfeste Gründe, das Teil nicht in Neu anzuschaffen? Knapp unter 100,-€ ist jetzt ja auch nicht gerade ein Weltuntergang.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
Dieter K
Beiträge: 500
Registriert: Donnerstag 28. November 2019, 11:54
Wohnort/Region: Franken

Re: gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Beitrag von Dieter K » Samstag 5. September 2020, 12:46

Dirk hat geschrieben:
Samstag 5. September 2020, 10:45
Gibt es handfeste Gründe, das Teil nicht in Neu anzuschaffen?
Ich persönlich habe eine Allergie gegen Plastikkurbeln. Die alte Workmate macht schon einen stabileren Eindruck. Eine gut erhaltene Alte würde ich der Neuen vorziehen.

Benutzeravatar
chevyman
Beiträge: 5868
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2005, 19:56
Wohnort/Region: Krefeld
Wohnort: Krefeld

Re: gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Beitrag von chevyman » Samstag 5. September 2020, 14:03

Immerhin haben die aktuellen eine Platte aus Leimholz, damit kann man wieder leben.
Zwischendurch kam da viele Jahre MDF zum Einsatz, was vor allem an den Kanten nicht gerade durch Standfestigkeit überzeugte.

In der Anfangszeit waren die Platten aus Multiplex, da waren die Gestelle auch noch Babyblau.
Gruß Steffen

Growing old is mandatory, growing up is optional...

Benutzeravatar
michaelhild
Beiträge: 2146
Registriert: Montag 11. April 2011, 11:24
Wohnort/Region: Im-sonnigen-LDK
Kontaktdaten:

Re: gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Beitrag von michaelhild » Samstag 5. September 2020, 21:08

chevyman hat geschrieben:
Samstag 5. September 2020, 14:03
Immerhin haben die aktuellen eine Platte aus Leimholz, damit kann man wieder leben.
Für mich guckt das da auf den Produktfotos nach ner (3-)Schichtplatte.
Grüße Micha

Mein Holzblog:
http://michael-hild.blogspot.com

Allesmassiv
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag 13. Oktober 2019, 20:27
Wohnort/Region: LL

Re: gute Klappwerkbank - gibts so was ?

Beitrag von Allesmassiv » Samstag 5. September 2020, 21:33

Auf den Fotos sieht das Für mich nach dreischichtigem Bambus aus.
Allerdings scheint nur die breitere, nicht klappbare Hälfte als 3.-Schichtplatte mit querverleimter Mittellage ausgeführt zu sein, bei der schmalen laufen alle Lamellen längs.

Antworten