3D-Druck Modelle rund um die Bosch 12V-Geräte

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Werkzeug-Klassiker
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 6. Dezember 2014, 20:27
Wohnort/Region: Hamburg

Re: 3D-Druck Modelle rund um die Bosch 12V-Geräte

Beitrag von Werkzeug-Klassiker » Mittwoch 3. Juni 2020, 10:39

Wie viele Leute solche Schutzkappen einsetzen und wie viele es tun sollten kann ich nicht sagen. Ich durfte aber mal das Ergebnis eines Brandes begutachten, bei dem eine kleine volle Lithium-Batterie (nicht Akku) sich von selbst entzündet hatte. Das Gerät sah aus als hätte man drei Minuten einen Propanbrenner reingehalten. Da wäre um haaresbreite ein ganzer Wohnblock abgefackelt. Also egal wie man es macht, aber Brandentstehung durch Lithium-Akkus sollte man schon vermeiden.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13669
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: 3D-Druck Modelle rund um die Bosch 12V-Geräte

Beitrag von Dirk » Mittwoch 3. Juni 2020, 10:43

Werkzeug-Klassiker hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juni 2020, 10:39
Ich durfte aber mal das Ergebnis eines Brandes begutachten, bei dem eine kleine volle Lithium-Batterie (nicht Akku) sich von selbst entzündet hatte. Das Gerät sah aus als hätte man drei Minuten einen Propanbrenner reingehalten.
Das kann man zigfach bei Youtube bewundern, ist nicht wirklich neu.
Brandentstehung durch Lithium-Akkus sollte man schon vermeiden.
Das geht aber eben nur in Grenzen. Bei heutigen Smartphones beispielsweise sind die Akkus fest verbaut, da kann man exakt gar nichts machen, wenn der Akku beim Ladevorgang anfängt zu brennen. Gefahrenquellen gibt es im Leben viele, Rauchmelder mit "10-Jahres-Batterie" enthalten auch nichts weiter als eine Lithium-Zelle.
Das ganze Leben ist ein Risiko. Es reicht schon, wenn man damit bewußt umgeht und den Akkupack eben nicht direkt unter den Feilen-Abrieb stellt... :mrgreen:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

J-A-U
Beiträge: 2183
Registriert: Samstag 11. Juni 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: 3D-Druck Modelle rund um die Bosch 12V-Geräte

Beitrag von J-A-U » Mittwoch 3. Juni 2020, 14:38

M.vom.Fach hat geschrieben:
Dienstag 2. Juni 2020, 19:43
Auf Akkus müssen Schutzkappen. Ich bin entsetzt das Bosch diese nicht serienmäßig dabei hat.
Ich kann dein Anliegen ein Stück weit nachvollziehen, möchte aber anmerken das bei den Maschienenherstellern die mir bekannt sind Serienmäßig "Schutzkappen" dabei sind: In den Koffern sind Fächer für Akkus. Packst du den Akku da rein ist der Zugang zu den Kontakten entsprechend eingeschränkt.

Einzelmaschinen ohne Koffer haben in der Regel auch keine Akkus dabei.


mfg JAU
No Shift - No Service

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15682
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: 3D-Druck Modelle rund um die Bosch 12V-Geräte

Beitrag von powersupply » Mittwoch 3. Juni 2020, 17:17

Werkzeug-Klassiker hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juni 2020, 10:39
Also egal wie man es macht, aber Brandentstehung durch Lithium-Akkus sollte man schon vermeiden.
Hast Du eine Feuerlöschanlage in deinem benzinbetrienenen Auto?

Du glaubst doch nicht im Ernst, dass eine aufgeschobene Plastikkappe den Brand der von einem Werkzeugakku ausgeht verhindern kann. Wenn ein Brand entsteht, dann in den Zellen bzw in einer Zelle. Und dann hilft auch keine Kappe mehr.
Aber ganz Sicher nicht weil drei Späne vom Flexen oder Fräsen wegen einer fehlenden Kappe irgendwo rein gekommen sind.

PS

Werkzeug-Klassiker
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 6. Dezember 2014, 20:27
Wohnort/Region: Hamburg

Re: 3D-Druck Modelle rund um die Bosch 12V-Geräte

Beitrag von Werkzeug-Klassiker » Mittwoch 3. Juni 2020, 18:38

Ich klinke mich mal aus der Diskussion aus, hat sich weg vom Thema und inhaltlichem Austausch bewegt.

Mark 303
Beiträge: 382
Registriert: Samstag 2. November 2019, 14:14
Wohnort/Region: Odenwaldkreis

Re: 3D-Druck Modelle rund um die Bosch 12V-Geräte

Beitrag von Mark 303 » Donnerstag 4. Juni 2020, 06:37

Hhhhmmmmm..... "interessante Diskussion" :shock: :crazy: :rotfl:
good tools, good Job!
.... :D :schlaubi: ....

M.vom.Fach
Beiträge: 834
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 11:36
Wohnort/Region:

Re: 3D-Druck Modelle rund um die Bosch 12V-Geräte

Beitrag von M.vom.Fach » Donnerstag 4. Juni 2020, 13:58

Dann möchte ich gerne auf das eigentliche Thema zurückkommen.

Hat jemand von euch schon ein CAD Modell von den Pro Core Akkus, oder eine Idee wo ich die finden kann? So dass ich passende Kappen modellieren kann?

Besten Dank!
Zeig mir mit welchen (E-)Werkzeugen du arbeitest und ich sag dir was für ein Pfuscher du bist.

MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5657
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: BW-Unterfranken

Re: 3D-Druck Modelle rund um die Bosch 12V-Geräte

Beitrag von MrDitschy » Freitag 5. Juni 2020, 17:57

Sicher kennst du Thingiverse … oder generell einfach nach "Akku Halter" oder "Battery Holder" suchen und dazu den gewünschten Hersteller eingeben, die Dinger gibt es fast schon wie Sand am Meer.
Ditschy
Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem": Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...
Werkzeug-News Hersteller Akkuliste: zur Liste / zum Thread

Antworten