Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5225
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Beitrag von MrDitschy » Freitag 10. April 2020, 17:42

Selbst wenn, würde mich das nun null stören, sprich für den Preis und Kompatibilität darf der sehr gerne mehr Strom verbrauchen .. kann ja nachgeladen werden.
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

forent
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2007, 19:42
Wohnort/Region:

Re: Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Beitrag von forent » Samstag 11. April 2020, 18:55

Ein_Gast hat geschrieben:
Freitag 10. April 2020, 16:23
Das kommt mir etwas stromhungrig vor. Wie lange hast du denn auf den Schrauben herumgerödelt? Ich wechsele normalerweise immer an zwei Autos die Räder und da reicht der 1,5 AH-Akku locker aus - ohne dabei bis zuletzt entladen zu werden.
Hmm, wenn ich es recht überlege, kann es sein, dass ich mit dem Akku schon zuvor gearbeitet hatte. Jedenfalls zeigte er noch vier Balken und am Ende des Räderwechsels schaltete er noch nicht ab, war aber bei einem Balken angelangt. Allerdings saßen die Schrauben auch verdammt fest und ich musste beim Öffnen manche länger rattern lassen. Gleichwohl kann ich nicht ausschließen, dass der Klon durstiger ist das das Original. Juckt mich aber nicht, bei dem Spottpreis und der seltenen Verwendung. Volle Akkus habe ich eigentlich jederzeit griffbereit.

traut
Beiträge: 469
Registriert: Donnerstag 29. November 2007, 16:39
Wohnort/Region: badisch

Re: Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Beitrag von traut » Donnerstag 16. April 2020, 09:50

Wie bekommt man vom Schlagschrauber die durchsichtige Plastikkappe ab? Ich kann da noch keine zerstörungsfreie Methode erkennen - bei mir wirkt die recht zuverlässig aufgeschnappt.

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5225
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Beitrag von MrDitschy » Samstag 18. April 2020, 09:01

Die ist m.W. auch nur draufgeklippst, zumindest in einem Video flog das Teil bei einem Nachbau Schlagschrauber ständig ab.
Vielleicht hilft etwas erwärmen ...
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

traut
Beiträge: 469
Registriert: Donnerstag 29. November 2007, 16:39
Wohnort/Region: badisch

Re: Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Beitrag von traut » Samstag 18. April 2020, 10:03

Na, dann erspare ich mir vorerst noch das Zerlegen. Das Innenleben sollte ohnehin identisch zu den gezeigten sein. Aktuell funktioniert das Gerät hier klaglos. Der Akku sitzt relativ wacklig drauf, ist aber ein Fremdakku.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5225
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Beitrag von MrDitschy » Samstag 18. April 2020, 12:55

Wie hält bei dir die eine Nuß oder wie ist die Handhabung?

Bei meinem bekam ich keine Nuß drauf, da der Federing am 1/2" Vierkant zu sehr nach außen spannte (da ist auch ein Gummiring drunter) … habe den Federring nun runter und wolle den etwas anpassen, doch Schwupps flog das Teil durch die Werkstatt und ist nicht mehr auffindbar! *grrr :crazy:
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

traut
Beiträge: 469
Registriert: Donnerstag 29. November 2007, 16:39
Wohnort/Region: badisch

Re: Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Beitrag von traut » Samstag 18. April 2020, 13:09

Ja, bei mir ist das auch ein Federring über einem Gummiring - also recht primitiv gelöst.

Die 1/2"-Nuss geht damit sehr schwer drauf, aber sie geht drauf.

Ich hatte mich bewusst für die Variante mit 1/4"-Sechskant innen entschieden, obwohl das natürlich den Vierkant deutlich schwächt. Ich hoffe, es wird lang genug halten.

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5225
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Beitrag von MrDitschy » Samstag 18. April 2020, 13:15

Ok, also ähnlich (hatte zumindest keine Chance, da überhaupt eine Nuß drauf zu bekommen).

Die angebliche Schwächung ist eher nicht gegeben, hatte wir zig Beiträge weiter vorne diskutiert ...
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 12588
Registriert: Montag 2. Februar 2004, 23:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Beitrag von H. Gürth » Samstag 18. April 2020, 14:00

Der O-Ring unter dem Federring ist schon seit zig Jahren übliche Bauart. Also nix neues und auch nicht einem Spargedanken der Chinesen geschuldet.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5225
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Makita Nachbauten/NoName Akku-Maschinen

Beitrag von MrDitschy » Samstag 18. April 2020, 16:35

Danke für die Info.
Worin liegen dann die Vor- und Nachteile?

> Nachbau hat einen O-Ring (die Nut ist dadurch auch tiefer)
> Original Makita hat keinen O-Ring

Nachteil für mich zum O-Ring und Nachbau ist zumindest, dass die Nuß so gut wie nicht drauf geht (nur mit schlägen vorne drauf) ... und wenn die drauf ist, geht die kaum wieder runter (musste immer mit einem Schraubendreher runterhebeln).
Beim Makita flutscht das recht gut, wie es eben sein soll.
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

Antworten