Parkside Mörtelrührer

Probleme und Erfahrungen mit Billigwerkzeugen von Aldi, Lidl und Co findet ihr hier

Moderator: Alfred

Antworten
Mäherman
Beiträge: 297
Registriert: 25. Jun 2007, 08:31
Wohnort/Region:

Parkside Mörtelrührer

Beitrag von Mäherman » 9. Apr 2017, 18:38

Hallo,
hat schon jemand Erfahrung mit dem Ding gemacht?
Taugt der nur zum Farbe aufrühren oder auch für schwere Sachen wie Beton oder Estrich?

PARKSIDE® Farb- und Mörtelrührer PFMR 1400 D3
Ab dem 12.04.17 bei Lidl

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 4368
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D-BW-Unterfranken

Re: Parkside Mörtelrührer

Beitrag von MrDitschy » 9. Apr 2017, 19:09

Ich such das Teil per Link nun nicht .... aber Farb umrühren wäre mir damit zu umständlich, sicher ist der dafür auch zu langsam.
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

Umbauten:
Makita 18V Akku Adaper zu anderen Herstellern
Bosch FlexiClick auf Makita DDF083 (DDF483) - Metabo Quick auf Makita DDF483

Werkzeugnews-Akkuliste aller Hersteller:
zur Liste zum Thread

DubaiDrift
Beiträge: 508
Registriert: 7. Mai 2012, 08:18
Wohnort/Region: Wismar
Wohnort: Wismar

Re: Parkside Mörtelrührer

Beitrag von DubaiDrift » 10. Apr 2017, 08:45

Kaufen, ausprobieren.
Wir haben so einen 2-Gang von Atika - der rührt auch nen Sack Mörtel ordentlich durch. Aber für richtig Estrich machen ist das sicherlich nichts - da sollte die Mischung trockener sein.

Stefanlein
Beiträge: 149
Registriert: 14. Mai 2009, 21:14
Wohnort/Region: NRW Kreis SI
Wohnort: NRW Kreis SI

Re: Parkside Mörtelrührer

Beitrag von Stefanlein » 20. Aug 2017, 19:34

Hallo,
habe einen Parkside "BMR 1400" sieht fast genauso aus,
wird wohl das Vorgänger-Modell sein.
Hab es vor ca. 5 Jahren für den Hausbau für ca. 40 Euro
gekauft und gehofft das es die Baustelle überlebt.

Das Ding habe ich endlos gequält, und nicht kaput bekommen.
Nach dem Haus kam dann noch Beton für Garage, Außenanlage,
Zaunpfähle setzen usw. Nehm es immer, wenn es sich kaum
lohnt die Mischmaschine rauszuholen. Es ist kraftvoll genug um ein
großes Speissfass Beton anzurühren, für Farbe nehm ich aber
lieber Bohrmaschine + Quirl...

Wenn das aktuelle Modell genau so hält, ist es das Geld in
jedem Fall wert...
Gruß,
Stefan

onkel istvan
Beiträge: 180
Registriert: 13. Apr 2012, 18:02
Wohnort/Region: Baden

Re: Parkside Mörtelrührer

Beitrag von onkel istvan » 22. Apr 2018, 20:10

Mein Bruder hat so eins seit ein paar Jahren (evtl. den Vorgänger). Kraft hat es schon, nur der Schalter zum "gasgeben" dosiert relativ grob. Man will so rühren das es nicht spritzt und... ups :mrgreen:
Bei längerer Verwendung wird speziell das Getriebe ziemlich heiß.
Der mitgelieferte Rührer ist sehr robust.
Tool Time!

Benutzeravatar
Stefanseiner
Beiträge: 21
Registriert: 15. Aug 2017, 09:59
Wohnort/Region: nördliches_Saarland
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Parkside Mörtelrührer

Beitrag von Stefanseiner » 27. Jan 2020, 09:26

Ich nutze den seit knapp drei Jahren, immer wieder mal.

Für Farbe ist der zu groß und zu leistungsstark, bei uns muss der Beton und Mörtel quierlen, was er auch gut schafft, hätte ich anfangs auch nicht gedacht. Der große Quierl ist dabei super und schafft auch die großen, typischen 120L Betonwannen.

Wie onkel_istvan schon schrieb will die Schalterdosierung geübt sein da sie sehr empfindlich ist und man schnell mal aus Versehen Vollgas gibt.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Teil.
Gibt's aber auch baugleich von Einhell, Primaster und mindestens einer handvoll weiterer Anbieter.

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13384
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Parkside Mörtelrührer

Beitrag von Alfred » 27. Jan 2020, 14:43

Stefanseiner hat geschrieben:
27. Jan 2020, 09:26
man schnell mal aus Versehen Vollgas gibt.
das ist die Stufe für Spritzbeton :D
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Antworten