Wiha Dübellochschläger

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Redaktion
Beiträge: 567
Registriert: 17. Mai 2011, 10:49
Wohnort/Region: Stuttgart

Wiha Dübellochschläger

Beitrag von Redaktion » 11. Jul 2017, 21:53

Der Handwerkzeughersteller Wiha will das Setzen von Dübeln in weichere Materialien vereinfachen. Der neue Dübellochschläger soll das sichere Installieren von Dübeln ohne Bohrmaschine ermöglichen.

Siehe: Wiha Dübellochschläger

Zum Kommentieren des Beitrags hier antworten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

J-A-U
Beiträge: 1200
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Wiha Dübellochschläger

Beitrag von J-A-U » 11. Jul 2017, 23:50

in weicheren Baumaterialien wie z.B. Hohlblockmauerwerk, Rigips oder Porenbeton
Das sind Fälle in denen ich nicht düble sondern zu einer groben Schraube (5-6er Spax mit Bohrspitze) tendiere.


mfg JAU
No Shift - No Service

Dev
Beiträge: 541
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Wiha Dübellochschläger

Beitrag von Dev » 12. Jul 2017, 00:22

27,95 € für einen PH2 Schraubenzieher, bei dem ich mir langfristig die Spitze ruiniere und ihn deswegen nicht mehr zum Schrauben nehmen kann, und vier 6mm Dübel im Set?
(Übersehe ich irgendetwas Wichtiges? :roll: )

Ich habe für den selben Zweck einen dicken Nagel mit ~5,8 mm Durchmesser, der super für 6er Dübel in Porenbeton passt. Er war auch minimal günstiger.
Die Dübel werden aber nicht mit geliefert. Die muss man extra besorgen. :mrgreen:

Wer Angst hat, eine Elektroleitung zu treffen kann ja den hinteren Bereich vom Nagel mit zwei Lagen Schrumpfschlauch überschrumpfen.

Oder man nimmt einen alten ausgedienten Schraubenzieher, der sowieso schon ruiniert ist...

henniee
Moderator
Beiträge: 11765
Registriert: 22. Jun 2004, 03:14
Wohnort/Region: DO

Re: Wiha Dübellochschläger

Beitrag von henniee » 12. Jul 2017, 03:04

Tja - so hat halt jeder Pfuscher sein Revier..
Viele Grüße,
Henniee

Dortmunder Union c/o
enememistewasrappeltinderkiste

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10982
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Wiha Dübellochschläger

Beitrag von Dirk » 12. Jul 2017, 07:42

Beim Lesen habe ich mich gefragt, wie lange ich geschlafen habe, daß schon wieder der erste April ist... :rotfl:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

powersupply
Beiträge: 11369
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Wiha Dübellochschläger

Beitrag von powersupply » 12. Jul 2017, 07:47

Moin
Einen alternativen Bohrer gab es schon vor Jahrzehnten von Hilti
IMG_20170712_071008.jpg
PS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Brandmeister
Beiträge: 1278
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Wiha Dübellochschläger

Beitrag von Brandmeister » 13. Jul 2017, 20:10

@ powersupply:
Funktioniert der alternative Bohrer gut oder war das eher nix?
Die Physik gewinnt immer!

powersupply
Beiträge: 11369
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Wiha Dübellochschläger

Beitrag von powersupply » 13. Jul 2017, 20:26

Hi

Ich benutz den eigentlich nie. Den gezeigten 6er Bohrer hatte ich mal zusammen mit einer defekten Maschine geschenkt bekommen. Normalerweise drehe ich 4er oder 5er Schnellbauschrauben mit dem Akkuschrauber durch den Putz.

Wo es schwerere Gegenstände aufzuhängen gibt nehme ich GB-Dübel. Zuletzt, beim Aufhängen der Kompressorkonsole welche von Tox.

PS

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11405
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Wiha Dübellochschläger

Beitrag von H. Gürth » 13. Jul 2017, 20:37

Hm, bei der Überschrift zum Artikel, dachte ich zuerst das gute, alte Upat-Eisen (Handdübeleisen) feiert jetzt fröhliche Urständ.
Aber die Abbildung lies dann doch nur einen profanen Kreuzschlitz Schraubendreher mit Schlagkappe erkennen.
Also die Marketingabteilung bei Wiha hats drauf :mrgreen:
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Brandmeister
Beiträge: 1278
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Wiha Dübellochschläger

Beitrag von Brandmeister » 13. Jul 2017, 21:32

H. Gürth hat geschrieben: Aber die Abbildung lies dann doch nur einen profanen Kreuzschlitz Schraubendreher mit Schlagkappe erkennen.
Tiefenanschlagsskala nicht zu vergessen, sonst wär das Ding ja wirklich nur ein Schraubendreher :schlaubi: :mrgreen:
Die Physik gewinnt immer!

Antworten