Diskussion zum Test Metabo UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Hier geht es um Elektrowerkzeuge und ihre Anwendung

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10894
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Diskussion zum Test Metabo UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Beitrag von Dirk » 7. Jun 2017, 06:32

Dies ist die Diskussion zu den Testberichten Metabo Multihammer UHEV 2860-2 Quick (600713500).

Direkt eine Frage zum Testbericht von RST Driver:
Da Du die Kabellänge bemängelst und meinst, 5m seien besser: wie lang ist denn das Kabel? Klar sind 5m besser als 4m, aber 6m sind auch besser als 5m - irgendwo muß man ja eine Grenze ziehen.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

powersupply
Beiträge: 11269
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Diskussion zum Test Metabo UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Beitrag von powersupply » 7. Jun 2017, 07:52

Moin

Das mit dem Kabel ging mir auch durch den Kopf. Irgendwann muss man dann halt über eine Akkumaschine nachdenken :mrgreen:

Ich weis nicht warum hier in fast jedem Beitrag die Grate so sehr gestört haben. Das ist eine Maschine zum Arbeiten die dabei gerne auch mal auf dem Betonboden liegt. DAS sieht man der mal an. Aber einen Grat. Der stört mich an einem neuen Mercedes, aber nicht an einem Bohrhammer.
Meine bescheidene Meinung dazu.

PS

RAL 6009
Beiträge: 508
Registriert: 17. Nov 2010, 13:32
Wohnort/Region: Baden- Wuerttemberg
Wohnort: Sigmaringen

Re: Diskussion zum Test Metabo UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Beitrag von RAL 6009 » 7. Jun 2017, 08:54

So ähnlich sehe ich es auch, klar sieht es im Laden/Geschäft toll aus, wenn die Verarbeitung 100 % perfekt ist, aber es handelt sich um einen Baustellen- Gebrauchsgegenstand.
Sobald die Maschine einmal ordenltich benutzt wurde, schaut da Niemand mehr auf die Spalte.
Außerdem: Ich bin sehr froh, dass Metabo weiterhin Aluminium- Gehäuse in dieser Klasse verbaut , denn soweit ich weiß macht dies kein anderer Hersteller mehr in dieser Geräteklasse, da wird auf Kunststoff zurück gegriffen, einziger Vorteil meiner Meinung nach ist das geringere Gewicht, aber in Sachen Robustheit und Wärmeableitung würde ich immer auf Aluminium setzen.

Meineoma
Beiträge: 536
Registriert: 10. Sep 2014, 21:35
Wohnort/Region: Bonn Rhein Sieg

Re: Diskussion zum Test Metabo UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Beitrag von Meineoma » 7. Jun 2017, 10:03

Dirk hat geschrieben:

Da Du die Kabellänge bemängelst und meinst, 5m seien besser: wie lang ist denn das Kabel?


Laut "Dev" in dem Testforum 3,7 m mit Bild.

RST Driver
Beiträge: 1998
Registriert: 17. Feb 2011, 00:28
Wohnort/Region:

Re: Diskussion zum Test Metabo UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Beitrag von RST Driver » 7. Jun 2017, 13:16

Dirk hat geschrieben:Dies ist die Diskussion zu den Testberichten Metabo Multihammer UHEV 2860-2 Quick (600713500).

Direkt eine Frage zum Testbericht von RST Driver:
Da Du die Kabellänge bemängelst und meinst, 5m seien besser: wie lang ist denn das Kabel? Klar sind 5m besser als 4m, aber 6m sind auch besser als 5m - irgendwo muß man ja eine Grenze ziehen.
Das steht in meinem Testbericht:
RST Driver hat geschrieben: - Metabo UHEV 2860-2 Quick mit 3,70m H07RN-F Zuleitung
1,30m mehr machen bei einem Bohrhammer viel aus. Schließlich bewegt man sich nicht nur auf einer Stelle, wie das oftmals bei einem Gerät an der Werkbank der Fall ist.

6m könnten im Koffer schon wieder eng werden, aber böse gewesen wäre ich deshalb nicht. Die 3,70m gingen mir bei diesem Gerät jedenfalls oftmals auf den Keks.

Davon abgesehen: das ist mein Kritikpunkt. Jeder darf für sich entscheiden, ob er sich dem anschließen möchte oder nicht,

Dass das Gerät, von Kleinigkeiten abgesehen, ein ausgesprochen gutes bzw. "sehr gutes" Universaltalent ist, sollte in meinem Bericht offensichtlich geworden sein.

Die Gussfehler bzw. Rückstände der Giesform und Halter halte ich für verschmerzbar, dennoch trüben sie den sonst tadellosen Eindruck der Verarbeitung. Je nachdem, wo diese Übergänge störend ausfallen, können Sie für den Anwender unangenehm bei längerer Nutzung werden. Offensichtlich scheint das Problem ja auch nicht immer an der gleichen Stelle aufzutreten. Bei meiner Maschine war es rein kosmetisch, aber Erwähnung finden solche Sachen bei mir immer. Wo bleibt sonst meine Glaubwürdigkeit?

Die Topfbauweise mit Aluminiumgehäuse halte ich für konstruktiv führend.

Gruß,
Phil

ewu75
Beiträge: 20
Registriert: 6. Okt 2012, 17:30
Wohnort/Region: Sachsen

Haben die wirklich einen 50mm Spannhals?

Beitrag von ewu75 » 7. Jun 2017, 13:43

Hallo
Dev schreibt:
Das Getriebegehäuse ist aus matt gestrahltem Aluminium, die Aufnahme für den Zusatzhandgriff am Spindelhals ist sauber spanend bearbeitet (50 mm Durchmesser, 20 mm breit). Die Befestigung erfolgt kraftschlüssig und macht einen robusten Eindruck.
Auf dem Bild "Eckmaß" von Dev sieht es aus wie 43mm Eurohals. also "Bohrständergeeignet".

Könnte sie einer der Tester bitte noch mal dazu äußern.

Gruß Uwe

RST Driver
Beiträge: 1998
Registriert: 17. Feb 2011, 00:28
Wohnort/Region:

Re: Diskussion zum Test Metabo UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Beitrag von RST Driver » 7. Jun 2017, 14:59

Kein Eurohals, keine Eignung für den durschnittlichen Bohrständer mit 43mm Durchmesser. Gute Bohrständer (Duss) bieten größere Spannhälse mit 50mm Durchmesser und mehr bzw. passende Reduzierringe.

50mm (bzw. 49,99mm) Außendurchmesser und 20mm Breite ist korrekt.

Gruß,
Phil

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Diskussion zum Test Metabo UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Beitrag von MrDitschy » 7. Jun 2017, 21:55

RST Driver hat geschrieben:Die 3,70m gingen mir bei diesem Gerät jedenfalls oftmals auf den Keks.
Das kenne ich auch ... hab bei mir meist dann 5m Kabel verbaut (ideal in gelb, damit man es besser sieht :wink: ).

powersupply
Beiträge: 11269
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Diskussion zum Test Metabo UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Beitrag von powersupply » 7. Jun 2017, 22:52

RST Driver hat geschrieben:Kein Eurohals, keine Eignung für den durschnittlichen Bohrständer mit 43mm Durchmesser.
Naja. Das Bohren im Bohrständer wird ja auch nicht die vorrangige Tätigkeit eines Bohrhammers sein.
Ich würde den 50mm Hals eher als Qualitätsmerkmal sehen. Darin kann man wenigstens eine gescheite, und dieser Leistung angemessenen, Lagerung und Getriebeabdichtung unterbringen.

PS

RST Driver
Beiträge: 1998
Registriert: 17. Feb 2011, 00:28
Wohnort/Region:

Re: Diskussion zum Test Metabo UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Beitrag von RST Driver » 8. Jun 2017, 00:26

Ich sehe das genau so. Daher kein Punktabzug, zumal es gute Bohrständer sowieso mit größeren Spannhälsen gibt.

Gruß,
Phil

Antworten