News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Fundstücke aus dem Netz rund ums Werkzeug und sonstige nicht immer ganz ernst zu nehmende Themen findet ihr hier.

Moderator: ChristianA

Antworten
Redaktion
Beiträge: 567
Registriert: 17. Mai 2011, 10:49
Wohnort/Region: Stuttgart

News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Beitrag von Redaktion » 9. Mär 2017, 22:51

Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag des BHB sind Baumarktkunden bereit, sich bei DIY-Projekten in Haus und Garten fachkundig helfen zu lassen und dafür einen kostenpflichtigen Services des Baumarkthandels in Anspruch zu nehmen.

Siehe: Baumärkte entdecken neue Einnahmequellen

Zum Kommentieren des Beitrags hier antworten.

Brandmeister
Beiträge: 1344
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Beitrag von Brandmeister » 9. Mär 2017, 23:09

Also wenn Helfer vom Baumarkt so arbeiten, wie Baumarktverkäufer beraten, dann lass ich lieber 'nen Fachbetrieb ran.

Pumilio
Beiträge: 15
Registriert: 8. Mär 2017, 19:20
Wohnort/Region: Ems

Re: News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Beitrag von Pumilio » 9. Mär 2017, 23:22

Mir kommt da nur in den Kopf das ein Holzfachhändler bei mir Türen Montage zusätzlich zu Lieferung anbietet....

Da Dachte ich mir das selbe wie Brandmeister.

Holz nicht mal ausliefern können aber Türen einbauen :crazy:

Frage mich Grade wenn was passiert, wer haftet denn dann ?

Der Facharbeiter vom Baumarkt :rotfl:

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Beitrag von MrDitschy » 10. Mär 2017, 00:24

Fast die Hälfte der Heimwerker wollen sonntags in den Baumarkt
Nicht nur in Baumärkte, alle Läden könnten von mir aus Sonntags offen haben .... warum man daran noch sooo festhält, verstehe ich eh nicht. Denn es gibt tausende wenn nicht gar millionen Menschen, die Sonntags auch arbeiten müssen.

Dev
Beiträge: 559
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Beitrag von Dev » 10. Mär 2017, 00:41

Da die meisten Leute Mo-Fr arbeiten und somit nur am Wochenende Zeit zum Heimwerken haben, kann ich gut verstehen, dass sie Sonntags in den Baumarkt wollen.

Das geht mir genau so. Ich vermeide zwar Baumärkte überwiegend, aber wenn ich kurzfristig irgendein Kleinteil brauche fahre ich doch mal vorbei - und essentielle Kleinteile fehlen natürlich meist am Sonntag.

Was den Hilfsservice angeht: Nein danke. Ich mache das lieber selbst. Da ist zumindest klar, wer Schuld hat, wenn es nicht ordentlich wird.
.
.
.
(Der Baumarkt, der mir schlechtes Material verkauft hat. :wink: )

Bluey
Beiträge: 172
Registriert: 26. Nov 2006, 23:58
Wohnort/Region:

Re: News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Beitrag von Bluey » 2. Apr 2017, 15:10

MrDitschy hat geschrieben:...
Nicht nur in Baumärkte, alle Läden könnten von mir aus Sonntags offen haben .... warum man daran noch sooo festhält, verstehe ich eh nicht. Denn es gibt tausende wenn nicht gar millionen Menschen, die Sonntags auch arbeiten müssen.

Deshalb wäre ich dafür Sonn- und Feiertage generell abzuschaffen und insgesamt eine 7 Tage-Arbeits-Woche einzuführen... 365 Arbeitstage im Jahr.

Wenn sowieso schon schon ein großer Teil der Bevölkerung arbeitet, also nicht mehr nur Berufsgruppen, wo dies unvermeidbar ist und der Rest immer lauter danach schreit, dies zur Befriedigung des eigenen Konsumdrangs auszuweiten, dann ist es nur Recht und Billig wenn alle arbeiten.

Zukünftig dann aber auch ohne Sonn- und Feiertagszuschläge... ist ja keine Ausnahme mehr sondern die Regel.
Im Stahlbau gehts um Millimeter, im Holzbau um Zentimeter und beim Maurer kannste froh sein, wenn er aufm Grundstück bleibt...

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Beitrag von MrDitschy » 2. Apr 2017, 15:37

Bluey hat geschrieben: Zukünftig dann aber auch ohne Sonn- und Feiertagszuschläge... ist ja keine Ausnahme mehr sondern die Regel.
Hmm jain, denn ob mit oder ohne genannten Sonn-Feiertag hätte jeder Arbeitnehmer dennoch seine 2 freien Tage in der Woche, die er nun halt dann als sein Wochenende ansieht (also wenn er z.B. immer Mi. und Do. frei hat, sind dessen beide Tage sein Sa. / So.). Wenn man also dennoch an dessen beiden Tage arbeiten muß/soll, darf dies ruhig auch extra vergütet werden.

Nur der Pfarrer hätte da mehr zu tun, denn er müßte dann ja fast jeden Tag prädigen, da für jeden ein anderer Tag ein Sonntag ist. :mrgreen:

handmade
Beiträge: 167
Registriert: 16. Mär 2017, 21:45
Wohnort/Region: Goettingen

Re: News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Beitrag von handmade » 2. Apr 2017, 16:38

Den Einkauf im Baumarkt auf den Sonntag zu legen, kann ich nachvollziehen.
So ist die Zeit keine unproduktive Totzeit (wenn Ruhezeiten eingehalten werden müssen) und es ist auch mal Zeit für den Blick rechts und links.

Den Service für Lieferung, Aufbau und Montage macht es Kunden, die in genau dem jeweiligen Bereich unwissender sind, einfacher in der Entscheidung Baumarkt anstatt Fachfirma.

Letztlich ist das einfach eine oder mehrere Kostenstufen unter Fachfirmenkosten.
In der Aufschlauungskette neben den Videobildschirmen, Faltblättern, Verkaufsgespräche, ..... nun die etwaige vor Ort Beratung.

Hier, bei den Baumärkten, scheint das böse Internet noch keine Spuren zu hinterlassen
Gruß
handmade

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12930
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Beitrag von Alfred » 2. Apr 2017, 16:58

handmade hat geschrieben:Den Einkauf im Baumarkt auf den Sonntag zu legen, kann ich nachvollziehen.
So ist die Zeit keine unproduktive Totzeit (wenn Ruhezeiten eingehalten werden müssen) und es ist auch mal Zeit für den Blick rechts und links.
topik beachten :!:
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

e0mc2
Beiträge: 417
Registriert: 27. Dez 2009, 15:41
Wohnort/Region: Rheinland-Pfalz

Re: News: Baumarktkunden würden für DIY-Helfer bezahlen

Beitrag von e0mc2 » 2. Apr 2017, 19:45

Hornbach bietet einen Handwerker-Service an.
Man kann sich verschiedene, im Markt gekaufte Produkte zuhause verbauen / montieren lassen:
http://www.hornbach.de/cms/de/de/mein_h ... rvice.html
Die Arbeiten werden "von verlässlichen regionalen Kooperationspartnern" ausgeführt,
Man wird aber eher nicht in Eigenleistung mitarbeiten können.

Antworten