Filter zu am IPulse

Hier findet ihr alles über Hochdruckreiniger, Werkstattsauger, Schneefräsen & Co.

Moderator: moto4631

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15103
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Filter zu am IPulse

Beitrag von powersupply » Donnerstag 24. September 2020, 17:43

Hallo anfang der Woche habe ich unter Zuhilfenahme des Mirka Deros und des IPulse das Garagentor abgeschliffen und anschließend den Sauger weggestellt.
Heute sagt meine Frau zu mir, dass der Sauger sofort nach dem Einschalten zu reinigen begonnen hat.
Also habe ich mal nach den Filtern geschaut. Diese waren zwischenzeitlich bestimmt schon 5 - 10 Mal abgereinigt worden...
Zudem hatte ich den da schon zusätzlich mit dem Schraubendrehergriff abgeklopft.
IMG_20200924_162628.jpg
IMG_20200924_162636.jpg
Hier einer der Beiden nachdem ich die Filtertaschen mit einem kleinen Schraubendreher grob ausgeputzt hatte.
IMG_20200924_162644.jpg
@Starmix: habt Ihr Interesse am noch ungeputzten Filter zwecks Suche nach Verbesserungspotential?

PS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Filter zu am IPulse

Beitrag von Kony » Donnerstag 24. September 2020, 18:43

Hallo PS,

die sehen aus, als ob da das Sauggut am Filter verklebt ist.

Was hast du da alles aufgesaugt, was feuchtes? Das ist nicht nur Lackstaub, obwohl ich auch schon mal ein scheiß Lack geschliffen habe, der verklebte sogar das 80er Schmirgelpapier, wurde aber nicht abgesaugt.
Kann mir aber die Antwort schon denken... :ducken:


Starmix liest hier immer wieder mal mit, bin mal auf deren Antwort gespannt.
Gruß
Kony

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15103
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Filter zu am IPulse

Beitrag von powersupply » Donnerstag 24. September 2020, 20:22

Meine letzte Tat vor dem Abschleifen war, dass ich an unserem eeeigentlich selbstreinigenden :zunge: Wärmepumpentrockner eine Wartungsöffnung geschnitten und den Kondensator gereinigt habe.
Ich hatte zwar anschließend die Suppe im Sauger ausgeleert und das Ganze drei Tage offen zum trocknen stehen gelassen. Aber die Filter dabei nicht beachtet wie die aussahen.
Den bereits ausgekratzten und ausgeblasenen Filter werde ich noch auswaschen, da, so wie das aussieht, auch noch irgendwelche anderen Reste am Flies anhaften.

PS

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Filter zu am IPulse

Beitrag von Kony » Donnerstag 24. September 2020, 20:42

powersupply hat geschrieben:
Donnerstag 24. September 2020, 20:22
Meine letzte Tat vor dem Abschleifen war, dass ich an unserem eeeigentlich selbstreinigenden :zunge: Wärmepumpentrockner eine Wartungsöffnung geschnitten und den Kondensator gereinigt habe.
Ich hatte zwar anschließend die Suppe im Sauger ausgeleert und das Ganze drei Tage offen zum trocknen stehen gelassen.
Aber die Filter dabei nicht beachtet wie die aussahen.
Den bereits ausgekratzten und ausgeblasenen Filter werde ich noch auswaschen, da, so wie das aussieht, auch noch irgendwelche anderen Reste am Flies anhaften.

PS
Jo, das ist ein Teufelszeug (verklebte Flusen), hatte ich feststellen müssen als ich beim alten Wäschetrockner mit Abluft den Schlauch demontiert habe. Das war wie "verschweißt" mit dem Schlauch, habe den dann weggeworfen, war zu nichts mehr zu gebrauchen. Habe danach mir auch einen Trockner mit self clean von Constructa gekauft, clean(t) immer noch, möchte aber nicht wissen wie es da innen aus sieht. :kp:
Gruß
Kony

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15103
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Filter zu am IPulse

Beitrag von powersupply » Donnerstag 24. September 2020, 21:31

Kony hat geschrieben:
Donnerstag 24. September 2020, 20:42
Habe danach mir auch einen Trockner mit self clean von Constructa gekauft, clean(t) immer noch, möchte aber nicht wissen wie es da innen aus sieht.
Dem kann abgeholfen werden. :mrgreen:
Du weißt ja, Bosch = Siemens = Constructa

Vorne unten links Klappe aufmachen. Graues Gehäuse an der vorbereiteten Markierung aufschneiden(vorher Wartungsklappe zum Anschrauben kaufen) und staunen.
IMG_20200904_174720.jpg
IMG_20200904_175149.jpg
IMG_20200904_174738.jpg
IMG_20200904_174746.jpg

PS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Filter zu am IPulse

Beitrag von Kony » Freitag 25. September 2020, 20:23

:thx: Danke für die Bilder, mal schauen ob ich das auch reinigen muss.
Hast du aus langweile das gemacht, oder hat er nicht mehr richtig getrocknet?
Gruß
Kony

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15103
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Filter zu am IPulse

Beitrag von powersupply » Freitag 25. September 2020, 20:43

Ich und freiwillig? :kp:
Zwei Welten prallen aufeinander! :crazy: :zunge:
Am einfachsten ist es aber wenn man :wife: aus dem Wege geht. :allesgut:

Ich hab nun schon zweimal "lediglich" den Bereich der kleinen Pumpe die die Suppe in den Auffangbehälter befördert, gereinigt weil die Meldung Behälter leeren nicht mehr weg ging.
Nach zwei bis drei Jahren geht das an dem "Qualitätsprodukt" erstmalig los...
Zur Abhilfe Deckel oben abnehmen,
Von vorne gesehen rechtes Seitenblech abnehmen
Dazu zunächst zwei Schrauben oben, fünf hinten und eine von unten rausschrauben
Blech hinten etwas seitlich weg von der Maschine, dann das ganze Blech nach hinten ziehen(ist vorne in Clipse gesteckt)
Antriebsriemen aushängen und beiseiteschieben
Schrauben am Deckel des Pumpen- und Sammelbehälters abschrauben
Deckel mit Fühlern beiseite legen
Pumpe beiseite legen
Schlonz absaugen
den ganzen Blödsinn wieder zuschrauben.

Nun war es aber so, dass seitlich an der Maschine Wasser austrat. Das kommt da raus wenn beim "Selbstreinigungsprozess", bei dem Restwasser aus dem Auffangbehälter in den Kondensator abgelassen wird, dieses nicht schnell genug abfließen kann, sich oberhalb des Kondensators staut und dann an einer Schlauchverbindung oberhalb des Kondensators austritt, An die ich muss ich auch nochmal ran. :cry:

PS

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Filter zu am IPulse

Beitrag von Kony » Freitag 25. September 2020, 21:05

Habe gerade mal nachgeschaut, meine wird nächste Woche 7 Jahre alt, ist halt pfleglich behandelt worden. :ducken: Hatte noch nie Probleme damit, dabei ist sie mehrmals in der Woche im Einsatz.
Gruß
Kony

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15103
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Filter zu am IPulse

Beitrag von powersupply » Freitag 25. September 2020, 21:26

Du wirst jetzt aber nicht andeuten wollen, dass meine Frau :wife:

PS

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Filter zu am IPulse

Beitrag von Kony » Freitag 25. September 2020, 21:49

Nee, das würde ich nie. :? Liegt immer an der guten Wartung. :zunge:

Laufe jeden Tag an der Maschine vorbei und streichele sie, oder wars die Frau die ich streichele? :allesgut:
Gruß
Kony

Antworten