Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Hier findet ihr alles über Hochdruckreiniger, Werkstattsauger, Schneefräsen & Co.

Moderator: moto4631

Remington
Beiträge: 62
Registriert: 23. Apr 2005, 14:03
Wohnort/Region:

Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Beitrag von Remington » 25. Mai 2018, 23:38

Hallo,
Ich benötige dringend Hilfe.
Ich suche einen Stromlaufplan für folgenden Kärcher Hochdruckreiniger.

Kärcher Typ 855 HS.

Ich finde im Netz nur Stromlaufpläne für die Typen 855 H & 855 H Plus.
Leider sind diese wohl nicht gleich mit dem 855 HS.

Gruß

powersupply
Beiträge: 11375
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Beitrag von powersupply » 26. Mai 2018, 00:54

Ähhh, Stromlaufplan für einen Hochdruckreiniger?
Der kommt doch in der Regel einem popeligen Verdrahtungsschema gleich. :crazy:

Worin besteht denn dein Problem?

PS

alfderb
Beiträge: 190
Registriert: 3. Apr 2006, 14:10
Wohnort/Region: Sin City in MV

Re: Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Beitrag von alfderb » 26. Mai 2018, 12:30

Es handelt sich um einen Baumarkt Heißwasser Hdr.
ps dachte sicher an ein Kaltwasser Gerät.

Wie wärs hiermit:

https://www.yumpu.com/es/document/view/ ... ng-gmbh/35

Ich weiß jetzt nicht genau ob es das richtige Modell ist, aber ich kann mir nicht vorstellen das die von der Schaltung großartig Unterschiedlich sind...

Remington
Beiträge: 62
Registriert: 23. Apr 2005, 14:03
Wohnort/Region:

Re: Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Beitrag von Remington » 15. Jun 2018, 23:30

Leider ist das nicht der richtige Schaltplan.
Bei mir sind noch ein paar Bauteile mehr im Schaltkasten verbaut.
Laut Ersatzteilliste sind da noch zusätzlich ein Timer und ein kleiner Trafo verbaut.
Leider ist genau das, das Problem.

Ich habe keine Ahnung wofür die sind und wie das ganze geschaltet ist.
Der Ein-/Ausschalter für die Hochdruckpumpe handelt es sich auch nicht um einen einfachen Ein- /Ausschalter. Er wird manchmal automatisch ausgeschaltet (möglicher Weise durch zu geringem Druck.)

Daher benötige ich den Schaltplan.

powersupply
Beiträge: 11375
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Beitrag von powersupply » 16. Jun 2018, 03:07

Bilder sagen mehr als viele Worte...
Du bist Sicher, dass der von dir angesprochene Trafo nicht der Zündtrafo T2 im Stromlaufplan ist? :glaskugel:
Schem.JPG
PS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

alfderb
Beiträge: 190
Registriert: 3. Apr 2006, 14:10
Wohnort/Region: Sin City in MV

Re: Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Beitrag von alfderb » 16. Jun 2018, 10:28

Bei alten Wap Heißwasser Modellen war früher noch ein "Trenntrafo" (ist das die richtige Bezeichnung?) dem Zündtrafo vorgeschaltet. Den konnte man aber falls defekt bedenkenlos rausschmeißen.

Bzgl. des Schalters: ist es ein Schalter mit Überstromauslößer? Falls ja ist entweder dieser defekt oder das Gerät läuft mit zu hoher Stromaufnahme...

Zeitrelais kann ich mir nur für das verzögerte öffnen des Brennstoff- Magnetventils vorstellen um die Brennkammer vorzubelüften bevor Brennstoff eingespritzt wird. Wobei das nicht mal die Kärcher Profi Geräte haben... Dieses dürfte also, falls dafür zuständig, dem Magnetventil vorgeschaltet sein.

Mach doch mal ein Bild von den Bauteilen.

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10984
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Beitrag von Dirk » 16. Jun 2018, 12:22

alfderb hat geschrieben:
16. Jun 2018, 10:28
Bei alten Wap Heißwasser Modellen war früher noch ein "Trenntrafo" (ist das die richtige Bezeichnung?) dem Zündtrafo vorgeschaltet. Den konnte man aber falls defekt bedenkenlos rausschmeißen.
Ehm, nein!?! Ich kenne den Schaltplan nicht, aber einen Trenntrafo kann man niemals pauschal im Defektfall rausschmeißen, ist ja kein Soda-Trenntrafo. WAP hat wohl kaum Geld zu verschenken und verbaut Trenntrafos, die dann nur so da sind.

Trenntrafos werden verbaut, wenn deren Sicherheitsfunktion (galvanische Trennung) zwingend notwendig ist. Wer sich also selbst für den Darwin-Award klassifizieren will, der baut ihn halt einfach mal so aus... :crazy:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

powersupply
Beiträge: 11375
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Beitrag von powersupply » 16. Jun 2018, 16:22

Moin
Der Trenntrafo, sofern vorhanden, nennt sich Steuertrafo und ist in vielen Steuerungen zwar vorgeschrieben, kann aber wie alfderb schon schrieb ersatzlos entfernt werden..
Es findet zwar eine galvanische Trennung von Netz zu Steuerseite statt, aber die Vorschrift sagt auch aus, dass ein Abgang der Steuerspannung über eine trennbare Verbindung geerdet werden muss womit die völlige Potentialfreiheit wie bei einem Tranntrafo nicht mehr gegeben ist. Alternativ ist eine Isolationsüberwachung vorzusehen....
Das Überwachungsgerät ist wiederum teurer als ein kleiner Steuertrafo. :crazy:
In Anlagen mit PEN-Versorgung mag das noch sinnig erscheinen aber bei einer 230V Versorgung :kp: Egal. Ist so Vorschrift und wird gelebt.

PS

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10984
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Beitrag von Dirk » 16. Jun 2018, 17:27

powersupply hat geschrieben:
16. Jun 2018, 16:22
die Vorschrift sagt auch aus, dass ein Abgang der Steuerspannung über eine trennbare Verbindung geerdet werden muss
Was ist das für eine idiotische Vorschrift?
womit die völlige Potentialfreiheit wie bei einem Tranntrafo nicht mehr gegeben ist.
Damit ist der Trenntrafo eigentlich vollkommener Mumpitz.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

powersupply
Beiträge: 11375
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Kärcher 855 HS - Suche Stromlaufplan

Beitrag von powersupply » 16. Jun 2018, 19:28

Servus.
Geb ich dir vollkommen Recht!
Eigentlich braucht man in keiner Steuerung die mit einem TNC-Netz versorgt wird einen Steuertrafo. Trotzdem sind Überfall, wo 220V oder 230V Steuerspannung benötigt wird Steuertrafos verbaut die auch als Trenntrafos eingesetzt werden könnten. Immer mit einer trennbaren Verbindung zum Potentialausgleich.
In unseren neueren RBGs sind sogar, weil Betriebsmittel, wie Halogenstrahler sowie Steckdosen außerhalb des Schaltschrankes angebracht sind, den Trafos RCDs nachgeschaltet.

PS

Antworten