Kaufberatung: Kärcher NT 22/1 AP TE?

Hier findet ihr alles über Hochdruckreiniger, Werkstattsauger, Schneefräsen & Co.

Moderator: moto4631

Antworten
Benutzeravatar
legomoto
Beiträge: 8
Registriert: 1. Feb 2018, 11:04
Wohnort/Region: Esslingen

Kaufberatung: Kärcher NT 22/1 AP TE?

Beitrag von legomoto » 1. Feb 2018, 11:10

Hallo zusammen,

ich suche aktuell einen Nass Trocken Sauger. Gerne investiere ich in hochwertiges Werkzeug, was dann auch einige Jahrzehnte bei moderater Nutzung halten soll. Deswegen setze ich mein Budget bei 150-250 Euro an.
Im Werkraum soll der Sauger mit zwischengeschaltetem Zyklon an Elektrogeräten verwendet werden und ansonsten rund ums Haus, bzw. auch für Renovierungsarbeiten vollwertig eingesetzt werden können. Wichtig ist mir, dass der Sauger nicht zu laut und zu groß ist, aber trotzdem möglichst saugstark und mit Geräte-Steckdose sein.

Ich bin über dieses Forum in einem Kommentar ( http://www.werkzeug-news.de/forum/viewt ... =9&t=41206)auf den neuen Kärcher T 22/1 AP TE gestossen, welcher genau mein Profil zu treffen scheint:

https://www.kaercher.com/ch/professiona ... 86110.html

Ich habe bei den lokalen Kärcher Vertretungen angerufen und nach einem Vorführgerät zur Anschauung gefragt. Allerdings scheint es noch zu neu zu sein, vielleicht liegt es aber auch daran, dass es offensichtlich ein Schweizer Gerät ist.
Hat jemand von euch schonmal einen Blick darauf geworfen, und was ist eure Einschätzung?

Gerne bin ich auch für Alternativen offen.

Edit:
Ich habe heute mit einem Verkäufer von Kärcher Produkten telefoniert. Anscheinend ist offiziell der NT 22/1 AP erst in 2 Wochen in Deutschland erhältlich. Er hat vorallem als Unterschied zu den anderen Geräten der AP Familie den Rundfilter kritisiert. Hiermit würde ich dann zu dem NT 20/1 AP TE kommen. In dem Aufpreis von ca. 60 Euro wäre dann etwas mehr Saugleistung und der Flachfilter, sowie der Absaugadapter für Elektrowerkzeuge und ein 60cm längerer Saugschlauch inbegriffen, der bei dem NT 22 fehlt. Eventuell sollte der 20er auch etwas leiser sein.
Hat mit dem Gerät jemand Erfahrung sammeln dürfen? Lohnt sich nach eurer Sicht mit Blick auf die Kenndaten der Aufpreis?

https://www.kaercher.com/ch/professiona ... 85110.html

Benutzeravatar
legomoto
Beiträge: 8
Registriert: 1. Feb 2018, 11:04
Wohnort/Region: Esslingen

Re: Kaufberatung: Kärcher NT 22/1 AP TE?

Beitrag von legomoto » 6. Feb 2018, 18:26

Hat niemand eine Meinung zu den Modellen, oder alternativ Vorschläge mit ähnlichen Kenndaten, die in mein Budget passt?

Vectradamos
Beiträge: 673
Registriert: 28. Jun 2012, 18:53
Wohnort/Region: Lage

Re: Kaufberatung: Kärcher NT 22/1 AP TE?

Beitrag von Vectradamos » 6. Feb 2018, 19:14

Kärcher ist hier eher verrufen.
Schuld hierran ist wahrscheinlich die Preistreiberei der letzten jahre...

powersupply
Beiträge: 11444
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Kaufberatung: Kärcher NT 22/1 AP TE?

Beitrag von powersupply » 6. Feb 2018, 20:12

Hi

Nein. Die Preistreiberei ist es eher nicht. Andere sind auch teurer geworden.
Ich sehe das eher in der Modellpolitik begründet. Da gibt es tausenderlei Modelle von denen es alle paar Wochen eine ein klein wenig veränderte Version mit leicht veränderter Bezeichnung gibt.
Dazu kann dann nur noch jemand etwas sagen der das Modell im Laden stehen hat und vom Datenblatt vorlesen kann. Auch ist das Modellspektrum so breit gestreut dass man schon ständig damit zu tun haben muss um etwas über die Geräte sagen zu können. Erfahrung sammeln zu einem Gerät geht daher auch nicht.

PS

franznase
Beiträge: 579
Registriert: 29. Aug 2007, 11:21
Wohnort/Region:

Re: Kaufberatung: Kärcher NT 22/1 AP TE?

Beitrag von franznase » 6. Feb 2018, 21:37

Ich kann zum NT 22/1 Ap Te noch nichts sagen, da diese Geräte bisher in Deutschland noch nicht ausgeliefert wurden.
Den Vorgänger NT 20/1 finde ich nicht besonders gelungen. Da macht der NT 22/1 Ap Te vom Papier her schon einen besseren Eindruck.
Wenn ich das Gerät getestet habe, kann ich dazu mehr berichten. Vom Papier her ist es für den Preis ein gutes Gerät mit einem viel zu kurzem Schlauch.

Wäre der Starmix NSG uClean ADL-1432 EHP (EUR 278,72) noch in deinem Budget?

Benutzeravatar
legomoto
Beiträge: 8
Registriert: 1. Feb 2018, 11:04
Wohnort/Region: Esslingen

Re: Kaufberatung: Kärcher NT 22/1 AP TE?

Beitrag von legomoto » 8. Feb 2018, 16:21

Hallo,

danke für die Antworten bzw. Aufklärung bezüglich Kärcher.

@Franznase
Der Starmix ist leicht ausserhalb von meinem Budget. Allerdings ist das nicht unbedingt ein Ausschlusskriterium. Ich müsste nur etwas länger sparen.
Wie kommst du darauf, dass der 22er besser als der 20er auf dem Papier aussieht?
Ich habe das mal zusammengestellt (siehe Bild).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

franznase
Beiträge: 579
Registriert: 29. Aug 2007, 11:21
Wohnort/Region:

Re: Kaufberatung: Kärcher NT 22/1 AP TE?

Beitrag von franznase » 8. Feb 2018, 19:36

Ich mag solche Tabellen :D Doch du hast die Messungen nicht selbst durchgeführt und leider sind Herstellerangaben nicht unbedingt untereinander vergleichbar. Es gibt mittlerweile neue EU-Normen. Dadurch gibt es z.B. bei den Lautstärkeangaben starke Verwerfungen, welche keinesfalls miteinander vergleichbar sind.
Manche Hersteller messen den Unterdruck am Motorkopf bzw. direkt am Motor, manche am Kesselstutzen und manche am Schlauchende.

Der NT 20 hat vier extrem kleine Lenkrollen, bei denen jedes Steinchen zur Blockierung führt und keine Steckdose.

Wenn es Kärcher werden soll, würde ich eventuell zum billigen NT 22/1 Ap Te L greifen oder den besseren NT 30/1 Tact Te L nehmen.

Immerhin suchst du Werkzeug, welches Jahrzehnte halten soll. Bei einem Sauger unter EUR 400,00 würde ich da nicht drauf wetten und auch bei den besseren Geräten kommt es darauf an wie und wie oft du diese benutzt.

Antworten