Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Hier findet ihr alles über Hochdruckreiniger, Werkstattsauger, Schneefräsen & Co.

Moderator: moto4631

Antworten
Redaktion
Beiträge: 565
Registriert: 17. Mai 2011, 10:49
Wohnort/Region: Stuttgart

Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Beitrag von Redaktion » 7. Aug 2017, 11:46

Mit den neuen Nass- und Trockensaugern iPulse bietet Starmix ab September 2017 seine Saugerserie mit mehr Leistung und Ausstattung für Baustelle und Werkstatt an. Besonderheit ist die Filterreinigung während des laufenden Betriebs ohne Unterbrechung des Luftstroms. In unserer Testaktion können Sie den neuen Starmix iPulse M-1635 Safe Plus selber testen.

Siehe: Starmix Saugerserie iPulse

Zum Kommentieren des Beitrags hier antworten.

Tests dazu könnt ihr hier lesen!

Meineoma
Beiträge: 536
Registriert: 10. Sep 2014, 21:35
Wohnort/Region: Bonn Rhein Sieg

Re: News: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Beitrag von Meineoma » 7. Aug 2017, 12:29

Angemeldet zum Test, super Aktion!!!

HAL242
Beiträge: 1711
Registriert: 28. Apr 2011, 21:51
Wohnort/Region: Thueringen

Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Beitrag von HAL242 » 8. Aug 2017, 11:20

Wofür steht der "Safe Plus" - Zusatz?
Hängt das mit der Einstellmöglichkeit hinsichtlich der/-s Schlauchdurchmesser(s) zusammen?

Starmix
Beiträge: 293
Registriert: 20. Dez 2010, 17:01
Wohnort/Region:

Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Beitrag von Starmix » 8. Aug 2017, 22:14

HAL242 hat geschrieben:Wofür steht der "Safe Plus" - Zusatz?
Hängt das mit der Einstellmöglichkeit hinsichtlich der/-s Schlauchdurchmesser(s) zusammen?
Wir werden mit der neuen iPulse Serie Ausstattungslinien einführen. Statt teilweise verwirrenden Zubehörbezeichnungen (EWS, EZ, EHP etc) gibt es beim iPulse 4 Ausstattungslinien:

2x für L Sauger, "Basic" und "Top"
2x für Sicherheitssauher "safe" und "safe Plus"

Unterscheide liegen im Zubehör und Ausstattung (El leitender Schlauch, Fahrbügel, Systainerfixierung etc.)

Details folgen im September :)

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 292
Registriert: 6. Sep 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Beitrag von Kony » 9. Aug 2017, 22:07

Hallo,
tolle Aktion, habe mir erst letztes Jahr ein "Schnäppchen" von einen "Kärcher-Klon" gegönnt. Sonst wäre es auch ein Starmix geworden.

Gruß
Kony

Starmix
Beiträge: 293
Registriert: 20. Dez 2010, 17:01
Wohnort/Region:

Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Beitrag von Starmix » 11. Aug 2017, 00:21

Mehr Details zum Neuen I-Pulse hier :) https://youtu.be/e-kC8C45VsQ

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 292
Registriert: 6. Sep 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Beitrag von Kony » 11. Aug 2017, 17:39

Schönes Werbe Video...ohne Schlauch und Kabel. Apropo Kabel und Schlauch, wo wird dieses "Aufbewahrt"? Um den Zusatzgriff (Fahrbügel) gewickelt?
Irgendwie will man mehr Informationen...und nicht nur Häppchenweise. :glaskugel:

Starmix
Beiträge: 293
Registriert: 20. Dez 2010, 17:01
Wohnort/Region:

Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Beitrag von Starmix » 14. Aug 2017, 20:27

Kony hat geschrieben:Schönes Werbe Video...ohne Schlauch und Kabel. Apropo Kabel und Schlauch, wo wird dieses "Aufbewahrt"? Um den Zusatzgriff (Fahrbügel) gewickelt?
Irgendwie will man mehr Informationen...und nicht nur Häppchenweise. :glaskugel:
Hallo Kony,

in der Tat, Kabel- und Schlauchhandling ist in diesem Video nicht dargestellt. In kürze der Zeit wollte man nur Highlights präsentieren. Mehr Infos werden in September folgen, wobei ich dir deine Frage schon jetzt beantworten kann :)

Kabel wird wie früher an den Kabelhacken gehängt, Stecker geht dann in die Steckerarretierung.

Der Sauger wird mit 2 Klettbändern geliefert, mit denen man den Schlauch (oder z.B. Klebebandrolle etc.) befestigen kann. Schlauch 2 Mal rumwickeln, mit Klettbändern befestigen und Schlauchenden in einander Stecken. Geht sehr einfach.
Man kann auch die alte, etwas fummelige Methode verwenden, indem man ein Schlauchende im Stützen drin lässt, den Schlauch 2 Mal rumwickelt und dann das andere Ende des Schlauches zwischen Griffende und Haube fest-arretiert.

Wir machen auf jeden Fall noch Anwendungsvideos, in denen wir das optimale Zubehörhandling zeigen.

Man sieht auch, dass zwischen Haube und den "Reilings" Platz für Befestigung von Spanngurten bzw. Bändern ist. Man kann jetzt die Fläche auf der Haube kreativer Nutzen und größere Geräte oder Boxen mit z.B. Spanngurten an der Haube befestigen. Wir werden beobachten, was unseren Nutzern für Ideen einfallen und die Schnittstelle dann weiterentwickeln :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 292
Registriert: 6. Sep 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Beitrag von Kony » 14. Aug 2017, 22:42

Hallo Starmix,

Danke für die Info, Möglichkeiten gibt es da mehre, habe schon eines vor den Augen...muss ein halt ein bisschen "gebastelt" werden.

Die Zubehör Befestigungen ist hoffentlich besser als beim GAS 35 M gelöst, das war auch schon bei meinen alten Kärcher schlecht gemacht.


Gruß
Kony

JoergAtWerkzeugNews
Beiträge: 31
Registriert: 18. Mär 2014, 01:13
Wohnort/Region: Duesseldorf

Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse

Beitrag von JoergAtWerkzeugNews » 15. Aug 2017, 08:53

Hallo Starmix,

ich finde es gut, das Starmix den I-Pulse kontinuierlich verbessert!

Verbesserungen sehe ich vor allem in der Drehzahlregelung der M/H-sauger und im Systainerdock. Wobei ich mich frage ob man der Drehzahlregelung nicht lieber einen eigenen Knopf spendiert hätte.

Was ich von den Zubehöraufnahme sehen konnte bin ich dagegen weniger überzeugt:
  • Die Aufnahme für die Rohre ist ~10cm höher als nötig angebracht. Das geht auch kompakter.
  • Eine Schlauchaufbewahrung mit Klettbänder halte ich nicht für werkstatttauglich - die Bänder werden sich nach kurzer Zeit mit Schmutz zusetzen und nicht mehr funktionieren. Da gefällt mir die Bosch-Lösung beim GAS 35 M mit den Gummibändern schon besser.
  • Zur Kabelaufbewahrung würde ich mir etwas wünschen, um das Kabel mäanderförmig zu fixieren, falls man nicht die volle Länge benötigt. Aufrollen ist ja aufgrund der Ströme nicht so gut.
Ansonsten denke ich, dass man die Abreinigung sehr leichter Stäube noch optimieren könnte, wenn man jeweils einen der beiden Filter während der Abreinigung kurzzeitig mit einer Klappe verschließt. Alternativ gingen auch zwei getrennte Motoren und man lässt einen kurzeitig rückwärts laufen.

Gruß Jörg

Antworten