Dachrinnenreinigung

Hier findet ihr alles über Hochdruckreiniger, Werkstattsauger, Schneefräsen & Co.

Moderator: moto4631

Antworten
Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11824
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Dachrinnenreinigung

Beitrag von H. Gürth » 16. Jul 2014, 18:17

Hallo, heute mal in eigener Sache.
Dachrinne2.JPG
"Meine" Vorderansicht. Etwa im Bereich der Balkonumrandung hat die Dachrinne einen leichten Bauch. Im Laufe von 2 -3 Jahren sammelt sich dann dort etwas Absandung etc. der Dachpfannen, die Sylvesterraketen-Stengel die der Nachbar immer in Richtung meines Hause fliegen lässt, :mrgreen: usw. Diese Woche beim dem heftigen Starkregen wurde ich dann an die wieder fällige Reinigung erinnert, weil die Rinne überläuft und heftig auf den Balkon plätschert. Bisher habe ich immer meine Steh/Auszugleiter vor der Balkonumrandung aufgestellt und mit Gurt am Rahmen gesichert. Leiter ganz ausgeschoben und von den letzten Sprossen aus die Rinne gesäubert.
Mit speziell zugeschnittenen Blech an einem Maler-Teleskopstab den Schmutz beigezogen und in Eimerchen geschaufelt. Anschließend vom Glasdach (rechts) mit Waserschlauch oder HD-Reiniger bis in den Balkonbereich nachgespült und von der Leiter aus den Rest gespült. Die Kraxelei auf der Leiter wir aber mit zunehmendem Alter beschwerlicher.
Mal im Netz gesucht, allerlei Müll gefunden. Mir schwebt ein kleines Fahrgestell vor, 2 Laufräder, an dem der Wasserschlauch oder auch HD Rohrreinigungsschlauch befestigt werden kann, das man in der Rinne verschieben kann, ohne das eigentlich Gewicht ständig zu tragen.
Ich habe noch einen Rohrreinigungsschlauch von EB zu meinem alten Hanning HDR. Ist jedoch mit einer 3-Strahl Rückstoßdüse bestückt. Gibt es solch kleine Düsen mit leichtem Fächerstrahl nur nach vorne. (Gewindegrösse muss ich messen) Auch ein kpl. Schlauch kommt in Frage, dann mit Bestückung für 1151.

Also Leute, heisse Tips willkommen.

PS:
Auf der Hausrückseite(Hangseite) Komme ich bequem mit der Stehleiter dran.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
chevyman
Beiträge: 5724
Registriert: 2. Jun 2005, 19:56
Wohnort/Region: Krefeld
Wohnort: Krefeld

Re: Dachrinnenreinigung

Beitrag von chevyman » 16. Jul 2014, 19:07

Es gibt etwas in der Art von Kärcher, ist auch gar nicht so teuer.
Das genannte Produkt bei Amazon
Aber eine Bewertung dazu bringt einen schon ans Grübeln:
Leider ist der Kärcher 2.642-240.0 Dachrinnen- und Rohrreinigungs-Set, 20 m nicht das was der Name verspricht. Zur Dachrinnenreinigung nicht zu gebrauchen. Wenn man nach Anweisung zu erst die Dachrinne von groben Schutz befreit, braucht man dieses Teil nicht mehr. Da man die Rinne dann auch kompl. manuell Reinigen kann. Schiebt man dann nach der groben Reinigung den Schlitten durch die Dachrinne geht dies ein kleines Stück auch ( 6-8 Meter) dann dreht sich der Schlitten in der Rinne und man darf alle zurück ziehen.
Der Schmutz wird super aus der Rinne geblasen, alle Teile im Garten und an der Fassade erhalten aber den Schmutz in einem Umreis von 5 Meter. Ich selber war nach dieser Aktion von Kopf bis Fuß mit dem Dachrinnen Schmutz eingesprüht.
Wer ein Schmutzbad liebt und viel Zeit zur Reinigung der Fassade, Fenster und aller Teile im Garten hat sollte dieses Produkt kaufen.
Das Rohrreinigungssystem funktionier Normal, hier bei weiß man ja das der Schmutz nach Hinten geblasen wird und man das Rohr an dieser Stelle etwas abdeckt bei Benutzung.
Aus diesem Grund nur 1 Punkt .
Dieses nachvollziehbare Problem dürfte wohl auf jede vergleichbare Apparatur zutreffen. :?

Wäre diese Lösung etwas für Dich?
http://hmwg.lima-city.de/dachrinn/drindex.html
Gruß Steffen

Growing old is mandatory, growing up is optional...

franznase
Beiträge: 608
Registriert: 29. Aug 2007, 11:21
Wohnort/Region:

Re: Dachrinnenreinigung

Beitrag von franznase » 16. Jul 2014, 19:24

Hallo H.Gürth,

folgende Teile funktionieren, sind aber trotzdem mühselig zu halten, wenn man ein großes Dach hat.

http://www.mercateo.com/p/239-rr5250855 ... aeger.html

http://www.mercateo.com/p/239-rr5251005 ... aeger.html

Die mitgelieferte Lanze hat eine Schwalldüse, so dass man auch an der Lanze den Druck etwas herunterregeln kann. Ich empfehle dir aber am Gerät den Druck auf 80 bar herunterzuregeln und die Schwalldüse auf Hochdruck zu drehen. Dann funktioniert die Lanze und du kannst sie auch von unten noch halten.

Ich habe für ungefähr 20 Meter Dachrinne ca. eine Stunde gebraucht. Gras und Moos gingen ab. Das Fallrohr habe ich vorher demontiert und danach mit einem RR-Schlauch nachgespült. Ohne Dreck im Gesicht geht das aber auch nicht.

Antworten