Brunnenwasser für Kränzle Quadro 799 TST

Hier findet ihr alles über Hochdruckreiniger, Werkstattsauger, Schneefräsen & Co.

Moderator: moto4631

Antworten
Benutzeravatar
Gartenkater
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 19. November 2021, 21:18
Wohnort/Region: Bayern

Brunnenwasser für Kränzle Quadro 799 TST

Beitrag von Gartenkater » Freitag 19. November 2021, 21:54

Hallo!

Nachdem ich ursprünglich einen 400V Kränzle Profi 175 TST wollte, der aber nicht verfügbar war und wegen der ganzen Lieferkettenproblematik viele Liefertermine in der Luft hängen, hab ich kurz entschlossen einen verfügbaren 400V Kränzle Quadro 799 TST genommen und freue mich auch riesig :D . Die Daten ganz kurz: bis 180bar Arbeitsdruck, 780l/h Wasser, Leistungsaufnahme 5,5kW.
Der HDR wird über einen Hauswasserautomat Grundfos Scala2 3-45 mit 3bar versorgt, angeschlossen am Wasserkasten mit Vorfilter Kränzle 133003. Der Hauswasserautomat saugt aus einem Brunnen mit ca. 2m Durchmesser und ca. 7m Tiefe mit einer schwimmenden Ansaugung knapp unter der Wasseroberfläche. Durch nachströmendes artesisches Wasser bleibt eventuell aufgewirbelter Feinsand also weit weg in der Brunnenbüchse (Boden). Die Grundfos-Pumpe hat ausser einem groben Vorfilter direkt an der schwimmenden Ansaugung noch einen weiteren ca. 40cm großen Vorfilter mit Plastikgewebe am Ansaugeingang der Grundfos-Pumpe.
Das Brunnenwasser wird bisher überwiegend zur Gartenbewässerung genutzt und die Messingsiebe der Gardena-Regner blieben bisher rückstandsfrei, ebenso die Düsen. Das Wasser hat abgesehen vom Nitratwert laut mehrfacher Wasseranalysen Trinkwasserqualität (müsste aber aus Sicherheitsgründen noch abgekocht werden).
Haltet ihr mein Vorhaben für eine sichere Wasserversorgung des HDR oder seht ihr da irgendein Risiko?

Gruß

Stefan

FastDriver
Beiträge: 448
Registriert: Mittwoch 10. März 2021, 10:58
Wohnort/Region: GG

Re: Brunnenwasser für Kränzle Quadro 799 TST

Beitrag von FastDriver » Freitag 19. November 2021, 22:41

Brunnenwasser ist nicht gleich Brunnenwasser... wie hoch ist der Eisengehalt? Ich betreue einen Brunnen der echt wasser bringen muss und habe aktuell trotz Feinfilter viele Probleme mit eisenhaltigen Ablagerungen....
Wer IFA fährt - fährt nie verkehrt

Benutzeravatar
Gartenkater
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 19. November 2021, 21:18
Wohnort/Region: Bayern

Re: Brunnenwasser für Kränzle Quadro 799 TST

Beitrag von Gartenkater » Samstag 20. November 2021, 13:09

Der Eisengehalt beträgt 8,8 µg/l und Cobalt <1 µg/l
Mit Verockerung gibt es jedenfalls keine Probleme, falls du das meinst. Auch keine Versinterung, ist sehr weiches Wasser. Der auf Ringspannung gebaute Schachtbrunnen ist laut Experten und Eintragungen in alten Kirchenbüchern zusammen mit dem Anwesen ca. 400 Jahre alt.

OT:

Falls du Probleme mit Verockerung hast, versuche mal den Brunnenkopf luftdicht zu machen, um den Sauerstoffeintrag zu verringern.

FastDriver
Beiträge: 448
Registriert: Mittwoch 10. März 2021, 10:58
Wohnort/Region: GG

Re: Brunnenwasser für Kränzle Quadro 799 TST

Beitrag von FastDriver » Samstag 20. November 2021, 19:12

Gartenkater hat geschrieben:
Samstag 20. November 2021, 13:09

OT:

Falls du Probleme mit Verockerung hast, versuche mal den Brunnenkopf luftdicht zu machen, um den Sauerstoffeintrag zu verringern.
Danke für den Tipp, naja ist Professionell gewerblich genutzer Tiefbrunnen... 40m tief soweit ich weis
Wer IFA fährt - fährt nie verkehrt

Antworten