Akku-Test Schon gelesen ?

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Ein_Gast
Beiträge: 1299
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Akku-Test Schon gelesen ?

Beitrag von Ein_Gast » Freitag 23. Oktober 2020, 17:30

Klar doch. Hier ist der Artikel im Original und deutlich ausführlicher: https://www.test.de/Werkzeugakkus-im-Te ... 5665195-0/

Das macht es allerdings nicht besser...

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5213
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Akku-Test Schon gelesen ?

Beitrag von MrDitschy » Freitag 23. Oktober 2020, 18:03

Vorteilhaft ist ja schon mal, dass die die Ressourcen Einsparung ansprechen! :top:

Doch seit wann wird beim Akkupack (siehe Bosch blau Abschnitt) durch Einzelzellenüberwachung abgeschaltet oder der Überlastschutz geregelt!? Das geht doch nur über die ganze Zelleneinheit, also nur beim laden wird überwacht.

Und "universales System" gibt's ja auch schon annähernd, also Metabo-CAS oder die Bosch-Allianzen hätten die zum Schluss schon auch erwähnen "können/müssen".
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

Ein_Gast
Beiträge: 1299
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Akku-Test Schon gelesen ?

Beitrag von Ein_Gast » Freitag 23. Oktober 2020, 18:48

MrDitschy hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 18:03
Und "universales System" gibt's ja auch schon annähernd, also Metabo-CAS oder die Bosch-Allianzen hätten die zum Schluss schon auch erwähnen "können/müssen".
Haben sie doch...

Aus der Fußnote:
[Der Akku] Eignet sich für einige Spezialwerkzeuge von Anbietern wie etwa Mafell, Steinel, Rothenberger und Fischer, die zur Reihe „Cordless Alliance System“ gehören.
Man beachte übrigens, dass Einhell aufgrund der besseren Bedienungsanleitung gewinnt... Und dass das Makita-System stolze 50 Geräte hat. :brech:

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Akku-Test Schon gelesen ?

Beitrag von Kony » Freitag 23. Oktober 2020, 20:07

Ich weiß gar nicht was ihr wollt, wer liest den schon so ein Schei... :ducken: , und wer glaubt es auch noch :kp:
Gruß
Kony

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5213
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: Akku-Test Schon gelesen ?

Beitrag von MrDitschy » Freitag 23. Oktober 2020, 20:34

Siehst ja hier. :lol:
Aber liest man ja überall, dass Einsteiger meist über solche Seiten stöbert ...

Ein_Gast hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 18:48
[Der Akku] Eignet sich für einige Spezialwerkzeuge von Anbietern wie etwa Mafell, Steinel, Rothenberger und Fischer, die zur Reihe „Cordless Alliance System“ gehören.
Hab jetzt zwar paar mal die Seite ext überflogen, doch finde da nichts ... doch ist nicht tragisch, danke.
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

Ein_Gast
Beiträge: 1299
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Akku-Test Schon gelesen ?

Beitrag von Ein_Gast » Freitag 23. Oktober 2020, 20:41

Das steht in der PDF-Version des Artikels (kann man direkt auf der Seite runterladen)

norinofu
Beiträge: 1352
Registriert: Donnerstag 7. April 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Akku-Test Schon gelesen ?

Beitrag von norinofu » Freitag 23. Oktober 2020, 21:04

Ein_Gast hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 17:23
Ich denke, ihr verwechselt da T-Online mit Stiftung Warentest. Das Bild kommt sicherlich nicht von Stiftung Warentest,
Ich verwechsel da nix. Das kommt von T-Online. Die schreiben ja auch dazu, woher sie das Bild haben (Getty-Images).
Im Prinzip ist der Artikel ein Text der darauf abzielt Amazon Links zu platzieren und damit es etwas seriöser rüberkommt, hat man die Stiftung Warentest erwähnt. Immerhin nennen sie ganz am Ende die Quelle bei Stiftung Warentest.
In manchen Bereichen ist die Seite T-Online.de auch nicht mehr viel besser als die ganzen Fake-Testseiten. Mit der Telekom bzw. T-Online hat die Seite ohnehin nix mehr zu tun.
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15103
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku-Test Schon gelesen ?

Beitrag von powersupply » Freitag 23. Oktober 2020, 21:14

Ein_Gast hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 17:30
Klar doch. Hier ist der Artikel im Original und deutlich ausführlicher: https://www.test.de/Werkzeugakkus-im-Te ... 5665195-0/

Das macht es allerdings nicht besser...
Weiß jemand was zu der Norm auf die der Artikel im Zusammenhang mit Bosch Professional verweist?
EPTA wollte oder konnte, als ich vor zwei oder drei Jahren nachfragte nichts dazu verlauten lassen.

Zitat aus obigem Link:
Diesen Schutz fordert seit 2016 auch eine Norm. Die geprüften Bosch-Professional-Akkus erfüllen sie nicht. Sie lassen sich trotz Über­ladung weiterbetreiben und können schlimms­tenfalls in Brand geraten. Da die Norm für Rest­bestände eine Über­gangs­frist bis Ende 2021 erlaubt, lassen wir Bosch Professional die Sicher­heits­lücke mit einem Ausreichend durch­gehen. Der Anbieter teilte uns mit, dass der Akku ab dem Produktions­jahr 2019 über eine Einzel­zellen­über­wachung verfügt.
Im Übrigen schreiben die im zitierten Abschnitt von Überladung und an anderer STelle von Überlastung...
Wat is nu richtich bzw gemeint? :kp:
Oder hatte Bosch bis vor Kurzem noch einreihige Akkus ohne das BMS, wie es aus zweireihigen Akkus bekannt ist, im Umlauf?

PS

Dev
Beiträge: 1070
Registriert: Donnerstag 10. September 2009, 21:50
Wohnort/Region: Segeberg

Re: Akku-Test Schon gelesen ?

Beitrag von Dev » Freitag 23. Oktober 2020, 22:02

powersupply hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 21:14
Weiß jemand was zu der Norm auf die der Artikel im Zusammenhang mit Bosch Professional verweist?
Ich vermute, die IEC 62133-2:2017 ist gemeint.
Ob da aber ein Abschalten bei Überladung gefordert wird, ist mir nicht bekannt. Meines Wissens darf der Akku bei Überladung nur keine Gefahrenquelle darstellen. Wie ein Hersteller das erreicht, bleibt ihm überlassen. Abschalten ist natürlich der sinnvollste Weg...

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15103
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku-Test Schon gelesen ?

Beitrag von powersupply » Freitag 23. Oktober 2020, 22:52

Danke für den Link.
Ich darf aber jetzt besser nichts dazu schreiben was ich über den Verein denke der für so ein Regelwerk 245 Fränkli abzugreifen versucht. Das ist ja genauso wie beim Beuth der den deutschen DIN zum Gelddrucken verwendet.
Werd aber die Kameraden umgehen indem ich im Geschäft recherchieren werde, sofern kein kostenpflichtiger Download entsteht.

PS

Antworten