Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

KingKong069
Beiträge: 265
Registriert: 22. Aug 2016, 16:23
Wohnort/Region: Frankfurt

Re: Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Beitrag von KingKong069 » 24. Mär 2019, 23:01

Ja, wenn man den Akku rausrechnet sind es immer noch 280€ bei Amazon.

norinofu
Beiträge: 1237
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Beitrag von norinofu » 24. Mär 2019, 23:25

Wo willst du den Akku rausrechnen?
Der Bosch hat einen 3 Ah Akku (den es wohl momentan nicht für die Werkzeuge gibt)und kostet ca. 310 EUR. Der Lieferumfang entspricht ungefähr dem Dyson V7 Cord Free für ca. 260 EUR.
Für ca. 270 EUR hab ich den v7 Fluffy mit zusätzlichem Reinigungsset Das genannte Produkt bei Amazon bekommen.

Sollten die 60 min Betriebszeit beim Bosch stimmen, ist das natürlich top und man müsste dann in der Tat zum teuren Dyson v10 greifen, der dann bei ca. 500 EUR liegt.

Aber aus eigener Erfahrung braucht man keine so lange Laufzeit, ich sauge damit ja nicht die komplette Bude am Stück.
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

powersupply
Beiträge: 13460
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Beitrag von powersupply » 25. Mär 2019, 01:09

norinofu hat geschrieben:
24. Mär 2019, 23:25
Der Bosch hat einen 3 Ah Akku (den es wohl momentan nicht für die Werkzeuge gibt)und kostet ca. 310 EUR. Der Lieferumfang entspricht ungefähr dem Dyson V7 Cord Free für ca. 260 EUR.
Für ca. 270 EUR hab ich den v7 Fluffy mit zusätzlichem Reinigungsset Das genannte Produkt bei Amazon bekommen.

Sollten die 60 min Betriebszeit beim Bosch stimmen, ist das natürlich top und man müsste dann in der Tat zum teuren Dyson v10 greifen, der dann bei ca. 500 EUR liegt.
Ähhh
Ein Akku mit 12 EPTA-Volt und 3Ah hat einen Energieinhalt von rund 30Wh. Das heißt, dass wenn das Maschinchen 60min mit dem Akku kreischen kann darf sich der Motor durchschnittlich nicht mehr als 18W genehmigen und bedeutet wohl bei vollem Akku eher 25W und bei leerem Akku nur noch 12W.
Unterm Strich nennt sich das im Akkubereich dann wohl Energieeffizienzklasse AA+++ :zunge:

PS

KingKong069
Beiträge: 265
Registriert: 22. Aug 2016, 16:23
Wohnort/Region: Frankfurt

Re: Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Beitrag von KingKong069 » 25. Mär 2019, 01:13

18V hat der Akku

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 12122
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Beitrag von Dirk » 25. Mär 2019, 01:20

m_karl hat geschrieben:
24. Mär 2019, 21:33
Laut dem Angebot auf Amazon hat der V7 einen 46Wh Akku.
Hängt euch nicht zu sehr an den V7. Der ist uralt, der V11 ist schon angekündigt.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

norinofu
Beiträge: 1237
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Beitrag von norinofu » 25. Mär 2019, 09:31

Wobei ich finde, dass der v7 ein recht gutes Preis/Leistungsverhältnis hat. Er ist ein ganzes Stück leiser als der v6. Wenn der v11 dann rauskommt, wird wohl der v8 langsam in die Regionen des v7 rutschen.
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

powersupply
Beiträge: 13460
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Beitrag von powersupply » 25. Mär 2019, 10:46

KingKong069 hat geschrieben:
25. Mär 2019, 01:13
18V hat der Akku
Beim Makita. Der Bosch hat 10,8V. Dyson weis ich nicht.

Ps

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 12122
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Beitrag von Dirk » 25. Mär 2019, 11:17

Ich meine, die Dyson sind mit 22V angegeben.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

norinofu
Beiträge: 1237
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Beitrag von norinofu » 25. Mär 2019, 12:53

powersupply hat geschrieben:
25. Mär 2019, 10:46
Beim Makita. Der Bosch hat 10,8V. Dyson weis ich nicht.
Hier sind inzwischen drei Bosch Sauger unterwegs. Der aus der Überschrift, ja der hat 12V.
Ich brachte den PAS 18 Li ins Spiel als vergleich zum Dyson (der übrigens 21,6V hat) und der von KingKong genannte BBS1114. Die beiden funktionieren mit den 18V Akkus der grünen Serie.

Und eben jener BBS114 soll mit dem mitgelieferten 3Ah Akku bis zu 60 min Laufzeit haben
Auszug von der Bosch Produktseite:
Laufzeit pro 3,0 Ah Akku
Bis zu 60 Min. auf Normalstufe mit nicht elektrischem Zubehör
Bis zu 45 Min. auf Normalstufe mit elektrischer Bodendüse
Bis zu 7 Min. auf Turbostufe mit elektrischer Bodendüse
Bei den Angaben sind wohl eher die 45 min die reale Laufzeit. Damit ist er dann beim Dyson v8, der mit der breiten Motorbürste bis zu 40 min läuft.
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 12122
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Akku Staubsauger Bosch GAS 12V oder Makita DCL 180 ZB - Erfahrungen?

Beitrag von Dirk » 25. Mär 2019, 15:13

norinofu hat geschrieben:
25. Mär 2019, 12:53
ja der hat 12V.
Nö. Nur 10,8V....
Dyson (der übrigens 21,6V hat)
...jedenfalls wenn wir korrekt bleiben. Die 18V-Geräte haben ja auch 18V. Bitte nicht Marketing mit Realität mischen!
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Antworten