News: Milwaukee Akku-Winkelschleifer M18 FLAG230XPDB-121C

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
Redaktion
Beiträge: 576
Registriert: 17. Mai 2011, 10:49
Wohnort/Region: Stuttgart

News: Milwaukee Akku-Winkelschleifer M18 FLAG230XPDB-121C

Beitrag von Redaktion » 2. Feb 2019, 12:41

milwaukee-m18flag230xpdb-aw2.jpg
Auch Milwaukee geht einen weiteren Schritt in Richtung kabelloser Baustelle und ergänzt seine M18 Fuel-Serie um den bereits im letzten Sommer vorgestellten Zweihand-Winkelschleifer mit 230 mm-Scheibe, den M18 FLAG230XPDB-121C.

Siehe: Milwaukee Akku-Winkelschleifer M18 FLAG230XPDB-121C

Zum Kommentieren des Beitrags hier antworten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

powersupply
Beiträge: 12133
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: News: Milwaukee Akku-Winkelschleifer M18 FLAG230XPDB-121C

Beitrag von powersupply » 2. Feb 2019, 16:51

Das ist mit Sicherheit ein heftig kräftiges Gerät und könnte, leistungsfähigere Akkus vorausgesetzt, sicherlich mehr leisten.
Ich weis, ich bin mal wieder recht kritisch unterwegs, aber einen Vergleich mit einem 36V Metabo Akkuwinkelschleifer wird Milwaukee mit sicherheit verlieren. Insbesondere dann wenn bei Metabo die bisherigen 36V 6,2Ah Akkus zum EInsatz kommen!
Warum? 36V x 64A (Dauer)Strom = 2300W. Die schaffen der Akku, ohne dabei zu überhitzen auf jeden Fall. Wenn ich das mal von meinemn Messungen an den 18V 6,2Ah Akkus ableite.
Zum 18V 12Ah Akku schreibt die Redaktion:
Der 18 Volt-Akku mit 12 Ah verfügt über eine weiterentwickelte Elektronik, die den Lade- und Entladevorgang jeder einzelnen Zelle überwacht und für ein spürbares plus bei Laufzeit und Leistung sorgen soll. Im Vergleich zum Milwaukee 18 Volt-Akku mit 9 Ah bietet der 12 Ah-Akku bis zu 50 Prozent mehr Kraft, läuft dabei 50 Prozent kühler und besitzt eine um 33 Prozent längere Laufzeit, so der Hersteller. Der Akku ist vollständig kompatibel mit dem M18-System von Milwaukee mit mehr als 145 Akkugeräten
50% mehr Leistung als der 9Ah Akku. Klasse. Der schaffte nur 45A. 50% mehr sind 67,5A womit wir bei, runden wir ein wenig auf, etwa 2/3 der Leistung liegen wie Metabo mit den 36V 6,2Ah Akkus.
Die 67,5A dürften, bei Dauerlast auch ungefähr dem Strom entsprechen die der Akku schafft um unter 80° zu bleiben. Damit kommen wir(ich habe aufgerundet) auf 18V x 75A = 1360W. Das zieht der kleine Dewalt Flexvolt DCG414 auch aus dem 9Ah Flexvolt Akku(gemessene 35A bei 54V)...
Bei 75A Dauerlast mit der Stromsenke am M18 12Ah Akku konnte ich auch nur ca 9Ah aus dem Akku ziehen ehe die Akkuinterne Abschaltung bei 80° zugeschlagen hat.

Betrachten wir nocheinmal die aus dem Akku entnehmbare Arbeit in Wattstunden(Wh)
Beim Metabo 36V6,2Ah sind das 226Wh die mit den im Pack verbauten Zellen bei maximaler Leistung auch abgeliefert werden.
Beim Milwaukee sind das bei 18V 12Ah zwar auch rechnerisch 216Wh welche aber bei nur zwei drittel der Leistung schon nach 162Wh an der Stromsenke(9Ah bei 75A) zur Abschaltung des Akkus führten.

Es kann und wird so sein, dass der Winkelschleifer kurzzeitig deutlich mehr Strom aus dem Akku zieht und die Zellen das auch liefern, aber der Vergleich mit einem "echten" 36V Winkelschleifer hinkt einfach zu sehr.

Fehlende aktive Akkukühlung beim Ladevorgang führt, auch wenn die Ladung schon bei über 60° Zellentemperatur startet zu einer deutlich verlängerten Ladezeit und Ladeendtemperatur gegenüber einem Akku der nach Ladeende nur noch knapp über Raumtemperatur hat. Natürlich ist ein noch über 40° warmer Akku auch wieder deutlich schneller auf 80° als einer der auf 30° runter war.

PS

Do-it-myself
Beiträge: 447
Registriert: 17. Mär 2015, 13:51
Wohnort/Region: Reutlingen

Re: News: Milwaukee Akku-Winkelschleifer M18 FLAG230XPDB-121C

Beitrag von Do-it-myself » 2. Feb 2019, 18:38

Danke für deine auch für laien verständliche Erklärung :thx:
Ake, Alpen-Maykestag, ASW-Wekador, Athlet, Hawera/Bosch, Heller, Jepson, Karnasch, Spax, Wera, Wiha...

Benutzeravatar
MrDitschy
Beiträge: 3365
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: News: Milwaukee Akku-Winkelschleifer M18 FLAG230XPDB-121C

Beitrag von MrDitschy » 2. Feb 2019, 18:53

Das die Miwaukee Geräte und Akkus kommen, ist ja nicht mehr sooo neu.

Doch bin auch kein Freund von den 18V/12Ah Akku-Klöppern, denn neben den hohen Strömen, dies das Ganze auf Dauer erstmals leisten muss (6-8Std. am Tag), ähneln die vom Gewicht zu sehr dem reinen 36V System und Akkupacks. Warum also die reine 36V Sparten so abgenommen hat und man nun auf die riesigen 18V/12Ah Packs setzt, ist etwas unverständlich (ähnlich Bosch blau) .... niemand steckt sich den 18V/12Ah Akku zumindest auf die kleinen leichten Akkumaschinen im Dauerbetreib, also die Klöpper werden wenn nur für die stromzehrenden Maschinen eingesetzt. Warum also nicht gleich das reine 36V System ausbauen, gerade bei Handwerkern. Oder eben als Alternative das 2x18V Maschinensystem, bei gelegentlichen Arbeiten ist das die besste Variante (auch Privat) und die ein- zweilagigen Akkuspacks genügen völlig, zusätzliche dreilagige Akkupacks sind nicht nötig.
Und wenn man im Dauereinsatz an Ort und Stelle arbeitet, sind die Kabelvarianten eh vorzuziehen, sonst ist man bei den stromzehrenden Maschinen ja nur noch am Akkuwechseln (ca. 10min Dauerarbeit, Akku leer). :wink:

Antworten