Neuer Metabo BS 18L BL Q

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
GiovanniB
Beiträge: 250
Registriert: 26. Dez 2017, 00:37
Wohnort/Region: Landkreis Schwaebisch Hall

Re: Neuer Metabo BS 18L BL Q

Beitrag von GiovanniB » 27. Mär 2019, 02:02

RAL 6009 hat geschrieben:
26. Mär 2019, 18:55
Hier nochmal ein Vergleichsbild
Für mich bleibt's dabei: Bei diesen "Kleingeräten" würde ich die 12 V Version bevorzugen. Wenn 18 V, dann LT oder LTX. Ist ja letztlich ein System, egal ob 12, 14,4 oder 18 V.

MSG
Moderator
Beiträge: 5155
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Neuer Metabo BS 18L BL Q

Beitrag von MSG » 27. Nov 2019, 12:50

Seit einigen Tagen ist das kleine Ding ja bei mir eingezogen.
Submaniac hat geschrieben:
17. Jan 2019, 09:30
Bei dem BS18 L BL Q sehe ich keinen Grund mir jetzt noch 12V ans Bein zu binden wenn ich schon die 18V Maschinen nutze.
Das sehe ich genau so.
GiovanniB hat geschrieben:
26. Jan 2019, 11:45
Scheint meine Einschätzung zu bestätigen, dass das Ding mit 18 V LiHD fußlastig und der LiHD Akku für den kleinen Maschinenkopf zu lang ist.
Mit einem normalen Bit direkt in der Antriebswelle und mit LiHD 4Ah Akku lässt sich hervorragend schrauben, Der Akku steht nicht zu weit nach vorne. Der Schwerpunkt zwischen Kopf und Fuß liegt ca. 2 cm unterhalb des Schalters. Also genau mitten im Handgriff.

Mir gefällt (mit Bohrfutter):
* Liegt genauso gut in der Hand wie mein bisher favorisierter DeWalt DCD 710S2
* Ist genauso lang wie der Bosch GSR 10,8V V-EC. Der DeWalt ist ca. 2,5cm länger.
* Breite ist bei allen 3 ungefähr gleich.
* Wie der Dewalt liegt der Metabo gut auf den gummierten Flächen auf und rutscht dadurch nicht auf schrägen Flächen
* Zieht gut durch, auch geringe Drehzahlen sind gut dosierbar
* Die Beleuchtung leuchtet da, wo man sie braucht. Egal ob mit Bohrer vorne dran oder mit Bit in der Antriesbwelle
* Excenter- und Winkeladapter Verfügbar

Die einzigen Nachteile, die mir bis jetzt aufgefallen sind
* Der Bosch ist am niedrigsten, der DeWalt ca. 2cm höher als der Bosch, der Metabo ca. 5cm höher als der Bosch.
* Gewicht Metabo (mit 5.2Ah LiIon Akku) 1545g, DeWalt (mit 2Ah Akku) 1115g, Bosch 890g (mit 2Ah Akku).

GiovanniB
Beiträge: 250
Registriert: 26. Dez 2017, 00:37
Wohnort/Region: Landkreis Schwaebisch Hall

Re: Neuer Metabo BS 18L BL Q

Beitrag von GiovanniB » 27. Nov 2019, 15:40

Danke für den Bericht! :-)
MSG hat geschrieben:
27. Nov 2019, 12:50
* Gewicht Metabo (mit 5.2Ah LiIon Akku) 1545g, DeWalt (mit 2Ah Akku) 1115g, Bosch 890g (mit 2Ah Akku).
Ein 1,5 Ah Akku wäre gegenüber den beiden anderen eher vergleichbar, was die Energiemenge betrifft. Oder wenigstens 2 Ah. Ich kann dir heute Abend mal schreiben, was der genau einzeln wiegt. Wie schwer ist dieser 5,2 Ah Akku einzeln?

MSG
Moderator
Beiträge: 5155
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Neuer Metabo BS 18L BL Q

Beitrag von MSG » 27. Nov 2019, 16:14

Gerne doch!

der 5,2 Ah (mit dem oben gewogen wurde) wiegt 662g,
der 4 Ah LiHD zum Vergleich wiegt 582g

Einen 1,5 Ah oder 2 Ah 18V habe ich leider nicht :(

Mathias K.
Beiträge: 182
Registriert: 4. Jan 2010, 20:51
Wohnort/Region: AC

Re: Neuer Metabo BS 18L BL Q

Beitrag von Mathias K. » 27. Nov 2019, 19:18

18V 2Ah von Metabo wiegt 392 Gramm.

MSG
Moderator
Beiträge: 5155
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Neuer Metabo BS 18L BL Q

Beitrag von MSG » 27. Nov 2019, 19:29

Danke Namensvetter :)

Damit wäre das Gewicht

Metabo (mit 2Ah LiIon Akku) 1275g, DeWalt (mit 2Ah Akku) 1115g, Bosch 890g (mit 2Ah Akku)

Wobei der Metabo dank 18V statt 10,8V 66% mehr Energie geladen hat

GiovanniB
Beiträge: 250
Registriert: 26. Dez 2017, 00:37
Wohnort/Region: Landkreis Schwaebisch Hall

Re: Neuer Metabo BS 18L BL Q

Beitrag von GiovanniB » 27. Nov 2019, 20:56

Mathias K. hat geschrieben:
27. Nov 2019, 19:18
18V 2Ah von Metabo wiegt 392 Gramm.
Bei mir wiegt ein Exemplar des Metabo LiPower 18 V 2 Ah wie bei dir 392 g, zwei andere Exemplare jeweils 387 g. Der 18 V 4 Ah LiPower (zweireihig) liegt bei 652 g, der LiHD 3,1 Ah bei 504 g. Neuere LiHD hab ich bisher nicht. Also, die Messung kann ich bestätigen :-)
MSG hat geschrieben:
27. Nov 2019, 19:29
Damit wäre das Gewicht

Metabo (mit 2Ah LiIon Akku) 1275g, DeWalt (mit 2Ah Akku) 1115g, Bosch 890g (mit 2Ah Akku)

Wobei der Metabo dank 18V statt 10,8V 66% mehr Energie geladen hat
Dein Metabo ist die Quick-Version. Beim Schrauberbetrieb dürfte das Gewicht stärker ins Gewicht fallen ;-) als beim Bohren ... und dabei nutzt man normalerweise eher den Quick-Bithalter. Würde es dir was ausmachen, das "nackte Gerät" ohne Bohrfutter und Anbauteile auch noch kurz zu wiegen?

Der L BL ist aber auf jeden Fall schon mal deutlich leichter als der BS 18 LT BL Q, bei dem ich mit Quick-Bohrfutter, angeschraubtem Gürtelclip und Bitgarage sowie 2 Ah LiPower auf 1644 g komme. Dito mit Quick-Bithalter statt Bohrfutter 1474 g.

MSG
Moderator
Beiträge: 5155
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Neuer Metabo BS 18L BL Q

Beitrag von MSG » 27. Nov 2019, 22:29

Gerät ohne alles 646g
Bohrfutter 242g
Excentervorsatz 244g

Antworten