Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 12766
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Beitrag von Dirk » 18. Okt 2018, 21:41

breschdling hat geschrieben:
18. Okt 2018, 10:26
Aber hier im Forum kommt Makita ja nicht so gut weg..
Was Gründe hat, siehe gleich weiter in diesem Text...
Daxelinho hat geschrieben:
18. Okt 2018, 15:00
Also, die Anschaffung soll tatsächlich eine Art Grundsteinlegung für ein System sein, 18V wären hier also zu bevorzugen.
Dann solltest Du Dir von den größten System-Anbietern (Bosch Blau, Makita, DeWalt, Milwaukee, CAS mit Metabo) das System anschauen und nach der Gesamtheit entscheiden, nicht nach einem aktuellen Schein-Angebot.
Hättet ihr noch ein, zwei Empfehlungen von Makita?
Ja: Die Finger von lassen.
Was sagt ihr zum Thema Brushless? Auch in Anbetracht der Preisklasse?
Für Akkuschrauber "nice to have", aber keine zwingende Notwendigkeit, da der Strombedarf nicht so hoch ist, dass Brushless unabdingbar wäre.
breschdling hat geschrieben:
18. Okt 2018, 15:22
Dann solltest Du auf keinen Fall das von Dir genannte Set kaufen, auch wenn Du Dich fürs Makita System entscheidest. Das gehört nämlich, wie ich ergoogelt habe zur sogenannten "G-Serie", einer Billigserie "für Heimwerker" die zum restlichen Makita 18V System nicht kompatibel ist. Wenn auch noch das Ladegerät kein Schnellader ist, FInger weg!
...das meine ich mit "Abstand". Ein System, so unübersichtlich, dass man erstmal nachforschen muss, ist doch Mist. Makita war tatsächlich unter Anderem aufgrund solcher Produktpolitik nie wirklich ein Thema in diesem Forum. Es gab hier eigentlich nur zwei Personen, die überhaupt offensiv "pro Makita" waren.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 12766
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Beitrag von Dirk » 18. Okt 2018, 21:43

powersupply hat geschrieben:
18. Okt 2018, 19:24
Mein erster "großer" Akkuschrauber, damals ein AEG Handwerkergerät im Stahlkoffer, wurde ablegereif weil die nicht austauschbaren Kohlen runter waren.
Lass mich raten: das war, als ich noch zur Schule gegangen bin (also als der Ford 17M einen Nachfolger bekam) und die Kohlen noch aus geschnittener Steinkohle bestanden!? :crazy: :P :ducken:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14234
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Beitrag von powersupply » 19. Okt 2018, 04:23

Dirk hat geschrieben:
18. Okt 2018, 21:43
powersupply hat geschrieben:
18. Okt 2018, 19:24
Mein erster "großer" Akkuschrauber, damals ein AEG Handwerkergerät im Stahlkoffer, wurde ablegereif weil die nicht austauschbaren Kohlen runter waren.
Lass mich raten: das war, als ich noch zur Schule gegangen bin
Seh ich wirklich schon sooo alt aus :shock:
:rotfl:

PS

breschdling
Beiträge: 127
Registriert: 16. Okt 2014, 08:38
Wohnort/Region: Muenchen

Re: Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Beitrag von breschdling » 19. Okt 2018, 09:24

Dirk hat geschrieben:
18. Okt 2018, 21:41
...das meine ich mit "Abstand". Ein System, so unübersichtlich, dass man erstmal nachforschen muss, ist doch Mist.
Da möchte ich Dir nicht widersprechen. Das ist wirklich großer Mist. Aber das ist doch bei anderen Herstellern nicht anders. Bei Bosch sind die 18V Programme in grün und blau auch nicht kompatibel und Makita "G" ist ja im Prinzip das Pendant zu Bosch grün. Die Inkompatibilitäten innerhalb des 18V Systems (mit Stern und ohne) sind ja mittlerweile lange Geschichte.

norinofu
Beiträge: 1291
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Beitrag von norinofu » 19. Okt 2018, 09:40

breschdling hat geschrieben:
19. Okt 2018, 09:24
Bei Bosch sind die 18V Programme in grün und blau auch nicht kompatibel und Makita "G" ist ja im Prinzip das Pendant zu Bosch grün.
Bosch hat die beiden Gerätelinien aber deutlich in der Gehäusefarbe unterschieden. Makita leider nicht. So gibt es Geräte mit den G Serie Akkus als Makita in türkis und orangerot als Makita MT oder Maktec. Im Prinzip der gleiche Käse wie bei den Akkus mit und ohne Stern - maximale Verwirrung.
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

breschdling
Beiträge: 127
Registriert: 16. Okt 2014, 08:38
Wohnort/Region: Muenchen

Re: Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Beitrag von breschdling » 19. Okt 2018, 12:15

norinofu hat geschrieben:
19. Okt 2018, 09:40
breschdling hat geschrieben:
19. Okt 2018, 09:24
Bei Bosch sind die 18V Programme in grün und blau auch nicht kompatibel und Makita "G" ist ja im Prinzip das Pendant zu Bosch grün.
Bosch hat die beiden Gerätelinien aber deutlich in der Gehäusefarbe unterschieden. Makita leider nicht.
Ach gottchen. Makita hat auch "G-Serie" draufgeschrieben. Ein unbedarfter Heimwerker weiss weder dass die Gehäusefarbe mit der Akkukompatibilität zusammenhängt noch was die "G-Serie" bedeutet. Wer sich informiert hat beides in 5 Minuten rausgefunden. Die Sternsache ist wie gesagt Geschichte und hat einen für mich nachvollziehbaren technischen Hintergrund (damals konnten die kleinen Akkus halt einfach noch nicht den Strom liefern, den die großen Geräte gebraucht haben).

Ich möchte den Inkompatibilitäts-Schwachsinn jetzt nicht rechtfertigen, ich find das auch unmöglich. Aber als Kaufentscheidendes Kriterium taugt es für mich nicht. Wenn man die brauchbaren Geräte kauft passt auch alles zusammen und ein "für Heimwerker ausreichendes" Gerät würde ich so oder so nicht haben wollen, obwohl ich Heimwerker bin. Das sind ja meist Dinger, die nur so lange halten bis man sie nach Hause getragen hat, damit man sie dem Händler nicht mehr vor die Füße werfen kann.

norinofu
Beiträge: 1291
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Beitrag von norinofu » 19. Okt 2018, 14:20

breschdling hat geschrieben:
19. Okt 2018, 12:15
Ach gottchen. Makita hat auch "G-Serie" draufgeschrieben. Ein unbedarfter Heimwerker weiss weder dass die Gehäusefarbe mit der Akkukompatibilität zusammenhängt noch was die "G-Serie" bedeutet. Wer sich informiert hat beides in 5 Minuten rausgefunden.
Hm, ich hab das Gerät mal online gesucht Das genannte Produkt bei Amazon
Auf den ersten Blick, sieht es aus, wie andere Makita LXT Schrauber.
Bild
Bild


Wäre das Ding orange, wärs leichter. In der Vergangenheit hatten die G Serie Akkus wenigstens noch einen weißen Deckel. So finde ich das schon ziemlich schwer für den Normalnutzer.

Bei Bosch hat sich eben über die Jahre eingebrannt grün gleich Heimwerker, blau gleich Handwerker. Bei Makita Akkugeräten hat sich eingebrannt, Wirrwar und man muss aufpassen.

Ich hab nix gegen Makita, ist eben ein Massenhersteller wie Bosch. Man sollte sich sein Akkusystem erstmal nach gewünschtem Maschinenpark aussuchen und erst dann nach Gehäusefarbe. Wenn es dann eben türkis wird, von mir aus. Ich muss damit ja nicht arbeiten :zunge: .
Ne Spaß beiseite, mit meinen paar Makita Geräten bin ich voll zufrieden (SP6000, RT0700 und altem 10,8V Schrauber) und manchmal wünsche ich mir, dass es in meinem 18V System auch einen Rasentrimmer oder Grasschneider gäbe.
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 2949
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Beitrag von Brandmeister » 19. Okt 2018, 18:01

norinofu hat geschrieben:
19. Okt 2018, 14:20
Hm, ich hab das Gerät mal online gesucht Das genannte Produkt bei Amazon
Auf den ersten Blick, sieht es aus, wie andere Makita LXT Schrauber.

Wäre das Ding orange, wärs leichter. In der Vergangenheit hatten die G Serie Akkus wenigstens noch einen weißen Deckel. So finde ich das schon ziemlich schwer für den Normalnutzer.

Bei Bosch hat sich eben über die Jahre eingebrannt grün gleich Heimwerker, blau gleich Handwerker. Bei Makita Akkugeräten hat sich eingebrannt, Wirrwar und man muss aufpassen.
Makita hat ja mit Maktec bzw. inzwischen Makita-MT eine Heimwerkerserie auf den Markt geworfen. Die war/ist sogar orange. Und ich meine, mal gerüchteweise aufgeschnappt zu haben, dass zumindest Maktec die G-Serie im anderen Gewand gewesen sein soll.
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

norinofu
Beiträge: 1291
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Beitrag von norinofu » 19. Okt 2018, 18:11

Ich zitiere mich mal selbst :wink:
norinofu hat geschrieben:
19. Okt 2018, 09:40
So gibt es Geräte mit den G Serie Akkus als Makita in türkis und orangerot als Makita MT oder Maktec.
Meine Interpretation zu den versch. Gehäusefarben, ähnlich wie bei Bosch gibt es in manchen Regionen
Billiggeräte, die es bei uns nicht geben sollte, daher hat man dann auch bei uns Maktec / Makita MT eingeführt. . Dass nun die G-Serie auch bei uns gekauft werden kann, liegt wohl an der Globalisierung. Ich bin gespannt, wann der Ixo in Blau zu uns kommt :mrgreen:
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 2949
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Beitrag von Brandmeister » 19. Okt 2018, 18:30

Ah ja, den Beitrag hatte ich wohl übersehen...steht es jetzt eben insgesamt drei Mal da. So bleibt es auch besser im Gedächtnis :mrgreen:
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

Antworten