Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

-FX-
Beiträge: 208
Registriert: Montag 9. April 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Beitrag von -FX- » Dienstag 19. Dezember 2017, 19:28

Hallo,

ursprünglich war ich mit meinen blauen 10,8er von Bosch viele Jahre zufrieden, musste es mal stabiler sein haben es auch Schlüsselschrauben und Ratsche getan.

Doch habe ich dieses Jahr bei einem größeren Projekt meine Vorliebe für Konstruktionsschrauben entdeckt und habe auch in Zukunft für derartige 8er und 10er Schrauben in teilweise beachtlicher Länge noch den einen oder anderen Anwendungszweck

Akut steht eine kleine Holzbalkendecke auf einem Gemäuer an, in Zukunft schon mehr oder weniger geplant sind Carport, großes Gewächshaus, kleiner Steinbackofen samt Dachstuhl.

Folglich muss was Kräftiges her, aber bitte preisgünstig, denn wir reden hier von durchschnittlich 1 Projekt / Jahr, das wirklich ein Drehmomentstarkes Gerät erfordert.
Sprich wenn der Schrauber die Kraft hauptsächlich aus der Getriebeübersetzung holt und eben ein bisschen langsamer ist, ist das für mich auch in Ordnung.

Mit Bosch blau (leider dieses Jahr bei den Cyber Monday Deals schlecht vertreten) habe ich bei der kleinen Maschine gute Erfahrung , der ausgeliehene 18V Dewalt war auch nicht übel, was aber scheinbar hier nicht jeder so sieht.
Bin aber auch für alle Anderen wie z.B. Metabo offen, für weitere Akkugeräte, die es in dem System geben soll, sehe ich aktuell keinen Bedarf.
Wechselakku inklusive wäre schön, weiteres Zubehör jedoch brauche ich nicht.

Was wäre so der aktuelle Preis/Leistungstipp?

Danke
Chris

Benutzeravatar
HeikoB
Beiträge: 4943
Registriert: Montag 15. September 2008, 09:04
Wohnort/Region:
Wohnort: Uphusen bei Bremen

Re: Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Beitrag von HeikoB » Dienstag 19. Dezember 2017, 19:40

Moin,
wirklich stark mit Akku wird nicht billig wenn noch keine 18V Akkus vorhanden sind! Starke Netzmaschine wie die Metabo BE75-16 wäre da günstiger.
Gruß Heiko

-FX-
Beiträge: 208
Registriert: Montag 9. April 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

Re: Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Beitrag von -FX- » Dienstag 19. Dezember 2017, 19:53

Ich kann schlecht einschätzen, was ich an Kraft wirklich brauche. Bei dem Projekt, was mich auf den Geschmack gebraucht hat, waren Vollgewinde-Konstruktionsschrauben von ich glaube 8x350 in Weichholz dabei. Sollte aber in den Dimensionen die Ausnahme bleiben. Die 10er Tellerkopfschrauben mit Teilgewinde sind dagegen ja etwas harmloser, wenn vorgebohrt wird.

Hatte jetzt schon mal so ein bisschen den "Metabo BS 18 LT Compact (602102530) Akku-Bohrschrauber" im Blick. Laut Daten im guten mittleren Drehmomentbereich bei den 18V-Schraubern. Aber Papier ist geduldig, deshalb frage ich ja auch ...

Danke
Chris

Dominik Liesenfeld
Moderator
Beiträge: 1679
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 23:38
Wohnort/Region: Raum Koblenz
Wohnort: Raum Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Beitrag von Dominik Liesenfeld » Dienstag 19. Dezember 2017, 20:02

Für die Maße würde ich den Ltx bevorzugen. Muss ja nicht der neue Q sein. Mal bei ebay nach dem Vorgänger suchen. Mit dem neuen Lt dürfte es auch noch gehen, aber Grenzwertig.

Btw die Schrauben bohrt man eigentlich nicht vor.

Denke da wirst du bei ebay was günstiges greifen können. Evtl auch als gut gebraucht bei ebay Kleinanzeigen.
MfG Dominik

-FX-
Beiträge: 208
Registriert: Montag 9. April 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

Re: Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Beitrag von -FX- » Dienstag 19. Dezember 2017, 20:09

Dominik Liesenfeld hat geschrieben:Für die Maße würde ich den Ltx bevorzugen. Muss ja nicht der neue Q sein. Mal bei ebay nach dem Vorgänger suchen. Mit dem neuen Lt dürfte es auch noch gehen, aber Grenzwertig.

Btw die Schrauben bohrt man eigentlich nicht vor.

Denke da wirst du bei ebay was günstiges greifen können. Evtl auch als gut gebraucht bei ebay Kleinanzeigen.
Bei den Tellerkopfschrauben mit Teilgewinde dachte ich schon, du willst ja ein Kantholz auf das Andere ziehen. Vollgewinde nicht, ist klar.

was meinst du mit dem neuen LT? Der, den ich gennannt habe (BS 18 LT Compact (602102530))?
Grenzwertig würde wohl reichen. Das sind Dimensionen, mit denen ich höchstens beim Carport noch hantieren müsste.

Gebrauchte bei Geräten mit Akkus - naja - da kommt etwas Unsicherheit durch ...

Danke
Chris

Dominik Liesenfeld
Moderator
Beiträge: 1679
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 23:38
Wohnort/Region: Raum Koblenz
Wohnort: Raum Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Beitrag von Dominik Liesenfeld » Dienstag 19. Dezember 2017, 20:40

Dachte eher an den LT BL Q , aber beide Maschinen scheinen nominal gleiche Werte zu haben.

Gebrauchtn LTX dachte ich nur an den Schrauber, evtl steht ja noch was mit Akku bei dir ins Haus für die Projekte.

Die tellerkopfschrauben haben bei guter Qualität Frässpiralen zwischen Gewinde und glattem Abschnitt. Die sorgen für den Freilauf der Schraube, um zusammenziehen zu können.
MfG Dominik

Dietrich
Moderator
Beiträge: 6581
Registriert: Montag 26. Januar 2004, 17:24
Wohnort/Region: MTK
Kontaktdaten:

Re: Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Beitrag von Dietrich » Dienstag 19. Dezember 2017, 20:50

Hallo,

billig und extrem kraftvoll gibts nicht, in dem Bereich der angesprochen wurde, 10x380 Tellerkopf geht nur der stärkste LTX.
Habe 2015 und 2016 einiges an 10x340 Tellerkopf verarbeitet, weniger als der 4-bürstige LTX wäre nicht gegangen.
Mit der BE 75-16 habe ich diese Schrauben nicht probiert, dafür 10x220 mit Sechskantkopf, gehen ohne Probleme.
Gruß Dietrich

www.holz-seite.de

Werkzeug made in Germany, eine Klasse für sich

Ein_Gast
Beiträge: 1651
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Beitrag von Ein_Gast » Dienstag 19. Dezember 2017, 21:28

Dominik Liesenfeld hat geschrieben:Btw die Schrauben bohrt man eigentlich nicht vor.
Ist das ein "braucht man nicht" oder ein "soll man nicht"? (Im Sinne von reiner Arbeitserleichterung/weniger Arbeitsschritte oder Kontraproduktiv/weniger stabil)

Wie wäre es mit einem kleinen Schlagschrauber, wenn es nur um Schraubarbeiten geht? Schrauben in der Größe, um die es hier geht, sollten das locker aushalten.

-FX-
Beiträge: 208
Registriert: Montag 9. April 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

Re: Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Beitrag von -FX- » Dienstag 19. Dezember 2017, 23:01

Dominik Liesenfeld hat geschrieben:Dachte eher an den LT BL Q , aber beide Maschinen scheinen nominal gleiche Werte zu haben.

Gebrauchtn LTX dachte ich nur an den Schrauber, evtl steht ja noch was mit Akku bei dir ins Haus für die Projekte.

Die tellerkopfschrauben haben bei guter Qualität Frässpiralen zwischen Gewinde und glattem Abschnitt. Die sorgen für den Freilauf der Schraube, um zusammenziehen zu können.
Ja, Frässpirale war vorhanden. Transportieren halt keine Späne und im privaten Bereich, wo Zeit eine untergeordnete Rolle spielt war es mir die Schonung des an der Grenze arbeitenden, von privat geliehenen Dewalts wert.
Kann sein, dass das mit entsprechendem Schrauber nicht nötig ist, ich sehe aber auch nichts, was gegen Vorbohren des festzuziehenden Kantholzes spricht
Dietrich hat geschrieben: billig und extrem kraftvoll gibts nicht, in dem Bereich der angesprochen wurde, 10x380 Tellerkopf geht nur der stärkste LTX.
Wie schon erwähnt waren die 10er Tellerkopfschrauben durch das Vorbohren und die glaube ich gerade mal 8cm Gewinde im Falle von Spax mit einem Durchschnitts-18Vler gar nicht so das Problem. Aber bei 8x350 Vollgewinde war der Dewalt eben ganz, ganz hart an der Belastungsgrenze.
Leider habe ich keine genaue Bezeichnung zur Hand um mal zu schauen, was der für Daten hatte.

Benutzeravatar
m_karl
Beiträge: 1147
Registriert: Samstag 20. Juni 2015, 21:07
Wohnort/Region: AT Salzburg

Re: Suche günstigen, Drehmomentstarken Akkuschrauber

Beitrag von m_karl » Mittwoch 20. Dezember 2017, 07:34

Der genannte DeWalt könnte ein DCD790/791/795/796 gewesen sein, also der kompakte. Den hab ich auch und er passt zu der Beschreibung. Vergleichbare Leistung mit dem Metabo LT. Naja, bei den Schrauben musst du eher in die Stärkste Liga, also DeWalt DCD990/991/995/996 oder Metabo LTX.

Egal für welche Marke du dich entscheidest, du brauchst einen zweireihigen Akku für die Geräte. Also nicht an den Akkus sparen sonst hast du nicht genug Leistung.

Ich würd an der Stelle Makita in den Raum werfen, der DDF481 ist sehr kraftvoll und Makita bietet leistungsstarke, günstige Akkus, mit als Kompromiss kleinerer Kapazität an: BL1830
Also wenn ich die Aufgabenstellung hätte würd ich mir vermutlich den holen, vielleicht sogar solo, ein Ladegerät aus den Kleinanzeigen und 2 neue 3Ah Akkus (zweireihig).

Antworten