Selbstbau Akkulampen

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

KingKong069
Beiträge: 162
Registriert: 22. Aug 2016, 16:23
Wohnort/Region: Frankfurt

Re: Selbstbau Akkulampen

Beitrag von KingKong069 » 6. Nov 2017, 11:09

Ist mir zumindest noch nicht um die Ohren geflogen das Ganze, wobei ich aufgrund der BML184, die Selbstbaulampe eher seltener nun einsetze.

Wenn ich diese bei meinem Fluter ausgetestet und für gut befunden habe, werde ich diese evtl. auch anstatt der China LEDs benutzen.

@DubaiDrift:
Die sehen zumindest deutlich besser aus, als die mit den COB LEDs, allerdings würde ich mir Gedanken machen über die Befestigung des Akkus, da hier wahrscheinlich keine Möglichkeit besteht diesen hinten fest zu schrauben. Auch wenn ich eher auf 12-15W tippe, da 0,83W pro LED recht viel von Chinesen sind.
Das mit dem Ladegerät ist ja eigentlich perfekt dafür, das Ladegerät zu reparieren und es an nem Fluter zu benutzen.


Gruß

DubaiDrift
Beiträge: 478
Registriert: 7. Mai 2012, 08:18
Wohnort/Region: Wismar
Wohnort: Wismar

Re: Selbstbau Akkulampen

Beitrag von DubaiDrift » 6. Nov 2017, 11:24

Ja, ich möchte die Ladeschale von dem Akku als Anschluss nutzen, so dass ich den Akku wechseln kann.

Habe gerade 2 Stk 12V 10W Strahler einzeln für je unter 2€ bestellt. Das Gestell und den Rest baue ich dann wohl so wie in den Video.

Sowas:

Bild

KingKong069
Beiträge: 162
Registriert: 22. Aug 2016, 16:23
Wohnort/Region: Frankfurt

Re: Selbstbau Akkulampen

Beitrag von KingKong069 » 6. Nov 2017, 11:48

Unter 2€ das Stück? Wo das?

Meinte eher, so das Ladegerät nutzen, dass auch ein Betrieb über 230V möglich ist und dann die Akkus geladen werden. Wäre zumindest was, was kaum Hersteller haben.

DubaiDrift
Beiträge: 478
Registriert: 7. Mai 2012, 08:18
Wohnort/Region: Wismar
Wohnort: Wismar

Re: Selbstbau Akkulampen

Beitrag von DubaiDrift » 6. Nov 2017, 13:05

Habe bei E-Bay bestellt, bei 2 verschiedenen Händlern - einer hat mittlerweile den Prais auf knapp 5€ angepasst, beim anderen noch zu dem PReis verfügbar:

12V 10W auswählen: eBay-Link

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Selbstbau Akkulampen

Beitrag von MrDitschy » 6. Nov 2017, 13:13

Dass jemand ein Ladegerät als Akku-Strahler umgebaut hat, hab ich auch schon gesehen (war z.B. bei Ryobi ...).


Doch bei der BML184 geht dann die Leuchtstoffröhre einfach in eine LEDröhre tauschen nicht.
Hmm, müsste mal schauen, ob es die Leuchte in LED bei uns zu kaufen gibt (weiß grad nicht, wie die heißt und vom Preis ist).

KingKong069
Beiträge: 162
Registriert: 22. Aug 2016, 16:23
Wohnort/Region: Frankfurt

Re: Selbstbau Akkulampen

Beitrag von KingKong069 » 6. Nov 2017, 13:27

Hast du ein Link zum Ryobi Strahler?


Das hier wäre eine Lampe: https://de.aliexpress.com/item/GX23-LED ... 62388.html
Allerdings ist der Abstrahlwinkel dann nur grob 120°-150° und das wollte ich nicht. Und sind nur mit 6W angegeben, also eher was um die 3-4W.

Habe mir jetzt mal 3 von den Flutern für unter 5€ Gekauft. Muss ich mir nur noch überlegen, was ich damit mache.

Gruß

KingKong069
Beiträge: 162
Registriert: 22. Aug 2016, 16:23
Wohnort/Region: Frankfurt

Re: Selbstbau Akkulampen

Beitrag von KingKong069 » 6. Nov 2017, 21:39

Heute wurde die Lampe nicht mehr beim Streichen benötigt. Also hier mal ein paar Bilder.

Dies ist die Selbstbau GX23 LED:
2017-11-06 20.18.27.jpg
Die neue "Verglasung" mit dieser Milchglasröhre und 3D gedruckten Endkappen oben und unten.
2017-11-06 20.18.13.jpg
Die Verbindung zur oberen Lampe wird mithilfe der originalen Drähte bewerkstelligt.
2017-11-06 20.18.23.jpg
An den restlichen Originalen Teilen muss nur der grüne Hals ein wenig ausgeschliffen werden, damit der 0,5-1mm größere untere "Stopfen" in die Base gesteckt werden kann.
2017-11-06 20.20.47.jpg
Im Gegensatz zur selbstgebauten Lampe ist, dass diese nicht PWM gedimmt und nur 360° und Fokuslicht benutzt werden kann.

Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

powersupply
Beiträge: 11264
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Selbstbau Akkulampen

Beitrag von powersupply » 6. Nov 2017, 21:55

Hi

Bei deinem ]Link ist das "o" von t-online verloren gegangen...

Im fertiggestellten Projekt sieht mal, dass sogar ein zirkulieren der Luft von der Mitte nach außen nicht möglich ist. Da solltest Du als V2.0 vielleicht in den Fuß ein Minilüfterchen einbauen, das durch den in der Mitte entstandenen Kühlkanal Kühlluft hindurchbläst. :lichtauf:

PS

KingKong069
Beiträge: 162
Registriert: 22. Aug 2016, 16:23
Wohnort/Region: Frankfurt

Re: Selbstbau Akkulampen

Beitrag von KingKong069 » 6. Nov 2017, 22:15

Tatsächlich, keine Ahnung, wie das passieren konnte.

http://hbholzmaus.eshop.t-online.de/epa ... 0%5B121%5D

Richtiger Link.

Ja bei dieser Variante ist kein Zirkulieren überhaupt möglich, aber selbst bei 5/6 Std dauerbetrieb, ist kein überhitzen zu vermerken.

Allerdings würde ich bei Neubau/Umbau auf Qualitativ höherwertige Elektronik umsteigen.

Gruß

KingKong069
Beiträge: 162
Registriert: 22. Aug 2016, 16:23
Wohnort/Region: Frankfurt

Re: Selbstbau Akkulampen

Beitrag von KingKong069 » 10. Nov 2017, 00:37

Heute kamen die LED Scheinwerferchen.
Diese sind echt winzig gerade mal ca. 85*70*35mm³.

Die LEDModule sind 12-24V geeignet und haben ca. 7,6W laut den Messinstrumenten.
Zwischenablage01.jpg
Hatte eigentlich gehofft, dass sie ein wenig größer sind, muss mir jetzt noch einen Einsatzzweck ausdenken, zur Not kommen sie in die Gartenhütte.

Und beide Rundumlichter reichen aus um einen großen Raum genügend zu beleuchten.


Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten