Investieren in Connectivity?

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
Benutzeravatar
PAWA
Beiträge: 3
Registriert: 27. Mär 2017, 09:43
Wohnort/Region: Enzkreis

Investieren in Connectivity?

Beitrag von PAWA » 27. Mär 2017, 09:47

Hallo Zusammen,

ich stehe gerade vor einigen Neuanschaffungen bei meinem Elektrowerkzeugen, da ich mir ein Wohnmobil selber baue. Hier stellen sich mir einige Fragen.

Nach dem ich bei den verschiedenen Herstellern gesehen habe, dass man nun immer mehr Elektrowerkzeuge mit dem Smartphone koppeln kann. Bis jetzt habe ich nur gesehen, dass man so Geschichten wie das Arbeitslicht oder das Drehmoment einstellen und das Gerät/Akku im Chaos orten kann.

Ich selbst nutze täglich mein Smartphone und verbinde es auch mit verschiedenen Geräten, aber mit meinem Akkuschrauber?

Ich stehe dem Thema bei Akkuwerkzeugen etwas skeptisch gegenüber, ob sich der Mehrpreis lohnt, ich dadurch einen Mehrwert habe und schneller bin. Die Energie aus dem Akku sollte lieber für den Betrieb des Werkzeugs genutzt werden.

Da ich mich aber mit dem Thema noch nicht so lange beschäftige frage ich mal in die große Runde, habt Ihr Erfahrungen mit den verschiedenen Systemen auf dem Markt und lohnt es sich zu investieren? Oder sagt Ihr lieber noch warten bis weitere Funktionen auf dem Markt sind (wenn ja, welche) und meinen Umbau mit den normalen Werkzeugen durchführen?

Grüße

powersupply
Beiträge: 11362
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Investieren in Connectivity?

Beitrag von powersupply » 27. Mär 2017, 10:05

Also ich drehe lieber ganz altmodisch an einem Rädchen wenn ich das Drehmoment verstellen will. Ich stelle mir dazu grad vor, ich stehe auf einer Leiter und muss erstt noch mit der Bohrmaschine in der rechten das Handy mit der linken aus einer Tasche rauspulen, entsperren, Bohrmaschinenapp starten, womöglich noch ein Sicherheitspasswort eingeben und dann fliegt das Handy runter :crazy:
Ähnliches sehe ich im Hinblick auf die Beleuchtung.

PS

norinofu
Beiträge: 984
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Investieren in Connectivity?

Beitrag von norinofu » 27. Mär 2017, 14:49

Ich dreh auch lieber an einem Rädchen oder drücke einen Knopf am Gerät.
ich bin der Meinung, nur weil man etwas tun könnte, bedeutet das nicht, dass man es auch tun muss. da gehört für mich die Smartphonesteuerung des Werkzeugs eindeutig dazu.
Es mag evtl. Themen geben, bei denen eine besondere externe Konfiguration sinnvoll ist, z.B. wenn irgendwo Schrauben mit fest definiertem Drehmoment angezogen werden müssen. Aber beim "normalen" Handwerker oder Heimwerker?

Wobei so beim Schreiben fällt mir ein, dass so eine Verbindung mit dem Smartphone ganz neue Möglichkeiten der Abrechnung eröffnet, mann kann zusätzlich zur Arbeitszeit zukünftig Umdrehungen des Akkuschraubers oder Hübe der Stichsäge dem Kunden in Rechnung stellen :crazy:
Oder der Chef kann online prüfen, ob die Werkzeuge überhaupt verwendet werden, bzw. viel viele Runden die nach Feierabend noch drehen. Das wird dann auch fürs Finanzamt interessant - Geldwerter Vorteil :mrgreen:
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

Benutzeravatar
PAWA
Beiträge: 3
Registriert: 27. Mär 2017, 09:43
Wohnort/Region: Enzkreis

Re: Investieren in Connectivity?

Beitrag von PAWA » 4. Apr 2017, 07:54

Morgen,

erst mal Danke für die Antworten. :thx:

An die Möglichkeiten bei der Abrechnung hab ich noch gar nicht gedacht. Aber so richtig begeistert seit Ihr auch noch nicht von den Funktionen die es gibt.

Hat denn jemand auch schon Erfahrungen mit diesen Geräten gemacht?

Grüße

mr burns
Beiträge: 209
Registriert: 10. Sep 2005, 09:01
Wohnort/Region:
Wohnort: München

Re: Investieren in Connectivity?

Beitrag von mr burns » 4. Apr 2017, 18:37

PAWA hat geschrieben:das Gerät/Akku im Chaos orten kann
Wenn das wenigstens gehen würde...

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 311
Registriert: 6. Sep 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Investieren in Connectivity?

Beitrag von Kony » 4. Apr 2017, 21:33

Hallo,

ich bin der Meinung, das das zur Zeit bei den meisten Geräten nur zum "spielen" ist...wenn man die Hintergrund Daten der Hersteller damit auslesen könnte wäre das schon interessanter.

Gruß
Kony

Benutzeravatar
PAWA
Beiträge: 3
Registriert: 27. Mär 2017, 09:43
Wohnort/Region: Enzkreis

Re: Investieren in Connectivity?

Beitrag von PAWA » 7. Apr 2017, 10:27

Moin Kony,

ja du hast recht mit dem "spielen" aber das weckt das Kind im Manne :crazy:

Rein aus interesse für was interessieren dich die Hintergrunddaten von Werkzeugen?

Grüße

Antworten