Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Redaktion
Beiträge: 564
Registriert: 17. Mai 2011, 10:49
Wohnort/Region: Stuttgart

Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Beitrag von Redaktion » 6. Feb 2017, 21:48

Auf der BAU 2017 in München hat Metabo die nächste Generation seiner leistungsstarken LiHD-Akkupacks angekündigt. Die Akkukapazität soll von 6.2 auf 7.0 und von 3.1 auf 3.5 Amperestunden steigen. Profis können so mit einer Akkuladung noch länger arbeiten – auch bei extremen Anwendungen.

Siehe: Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Zum Kommentieren des Beitrags hier antworten.

Rotation
Beiträge: 308
Registriert: 17. Jan 2014, 21:20
Wohnort/Region: Bergisches Land

Re: Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Beitrag von Rotation » 8. Feb 2017, 16:59

Scheint niemanden mehr sonderlich zu beeindrucken, aber man muss nur mal 2-3 Jahre zurückgehen.
Damals waren 5,2AH der Wahnsinn und keiner glaubte, das noch viel mehr drin ist.
Dem gegenüber haben die neuen Akkus dann etwa 40% mehr Kapazität bei mindestens 50% mehr Stromlieferfähigkeit.
Für die kurze Zeitspanne nen ganz schöner Sprung.

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Beitrag von MrDitschy » 8. Feb 2017, 20:45

Rotation hat geschrieben:Scheint niemanden mehr sonderlich zu beeindrucken ....
Das Thema wurde hier auch schon mehrmals erwähnt, vielleicht deshalb. :wink:

m_karl
Beiträge: 574
Registriert: 20. Jun 2015, 21:07
Wohnort/Region: AT Salzburg

Re: Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Beitrag von m_karl » 8. Feb 2017, 21:01

Naja viel mehr wie 5,2Ah waren auch nicht mehr drin. Jetzt haben wir ein bisschen größere Akkus mit ein bisschen mehr Leistungsfähigkeit und ein bisschen mehr Kapazität. Versteht mich nicht falsch, die 20700 Akkus sind richtig gut, aber naja, eine logische Schlussfolgerung :D

RAL 6009
Beiträge: 506
Registriert: 17. Nov 2010, 13:32
Wohnort/Region: Baden- Wuerttemberg
Wohnort: Sigmaringen

Re: Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Beitrag von RAL 6009 » 24. Apr 2017, 13:04

Das Ladegerät ASC 30-36V hat ein neues Design bekommen, siehe Bild. Optisch wurde es nun dem Ultra- Ladegerät angepasst.

Es besteht nun auch die Möglichkeit es an die Wand zu hängen, auf dem Boden sind 2 Löcher eingelassen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

flat12
Beiträge: 687
Registriert: 19. Apr 2014, 12:35
Wohnort/Region: Muc

Re: Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Beitrag von flat12 » 24. Apr 2017, 14:50

War irgendwie abzusehen, dass es in Zukunft noch mehr Kapazität gibt - stellt sich die Frage wer brauchts? Ja, da gibt es einige Anwendungen, keine Frage ... aber mir reichen meine 4 Ah Akkus zur Zeit vollkommen. In nächster Zukunft wird es wohl nicht mehr nur um mehr Hochstromfähigkeit und Kapazität gehen, sondern eher ums Gewicht und Baugröße der Akkus ... die *Neuheiten* von heute hat in einem Jahr der Großteil aller Wettbewerber ebenfalls im Programm.

m_karl
Beiträge: 574
Registriert: 20. Jun 2015, 21:07
Wohnort/Region: AT Salzburg

Re: Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Beitrag von m_karl » 24. Apr 2017, 19:42

RAL 6009 hat geschrieben:Das Ladegerät ASC 30-36V hat ein neues Design bekommen, siehe Bild. Optisch wurde es nun dem Ultra- Ladegerät angepasst.

Es besteht nun auch die Möglichkeit es an die Wand zu hängen, auf dem Boden sind 2 Löcher eingelassen.
Gleich zerlegen und Fotos posten :D

powersupply
Beiträge: 11260
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Beitrag von powersupply » 24. Apr 2017, 20:47

Es geht nicht nur um mehr Kapazität oder Hochstromfähigkeit.
Es ist die Summe aus beidem. Und das ist mit 18650 derzeit nicht darstellbar.
Auch kommt es auf die Maschine an mit der so ein Akku eingesetzt werden soll.
Für ein Leistungsmonster, was der neue 36V Akkuwinkelschleifer zweifelsohne darstellt ist ein Mehr an Leistung natürlich sehr interessant.
Die aktuellen 18V brushles Winkelschleifer sind da nicht minder Leistungshungrig was die Stromaufnahme angeht.
Für einen kleinen Schrauber oder Schleifer hingegen würde es wahrscheinlich auch ei einreihger NCR20700B tun. Der hat bislang schon 4,2Ah und wenn es eine neue Version gibt wohl auch eher 4,5Ah, ist aber für Winkelschleifereinsatz völlig ungeeignet.... So etwas müsste dann evtl durch entsprechende Farbgebung gekennzeichnet werden. Beispielsweise Rot = Power(LiHD) ; Schwarz = Universal (18650); Blau = Dauerläufer(NCR20700B).
Allerdings weis ich nicht wie so etwas im Handel und bei den Anwendern ankäme die dann je nach Anwendung ihren Akku auswählen müssten.

PS

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10873
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Beitrag von Dirk » 24. Apr 2017, 21:53

powersupply hat geschrieben:Allerdings weis ich nicht wie so etwas im Handel und bei den Anwendern ankäme die dann je nach Anwendung ihren Akku auswählen müssten.
Der typische Anwender ist doch schon unfähig, einen Akkuschrauber zu bedienen, der mehr als zwei Stellmöglichkeiten hat (falls Du nicht mehr weißt, worauf ich anspiele, gerne per PN 8) ). Den kannste nicht mit sowas hochkompliziertem konfrontieren.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Metabo LiHD-Akkus mit 3,5 und 7,0 Ah

Beitrag von MrDitschy » 24. Apr 2017, 22:05

Jooh, nicht umsonst hat Bosch auch die Akku-Sparte blau und grün gänzlich getrennt. :wink:


Doch warum macht Metabo nicht das gleiche wie das Dewalt-System mit den 54V Akkus, dies wäre dazu doch viel besser geeigenet, oder nicht?

Antworten