News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 911
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Beitrag von Kony » Freitag 29. Januar 2021, 19:29

Und wo kommt die her, wenn nicht größer? Andere Zellen, oder hat der 8er noch "Luft" dazwischen?
Gruß
Kony

Ein_Gast
Beiträge: 1676
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Beitrag von Ein_Gast » Freitag 29. Januar 2021, 19:32

Andere Zellen.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15931
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Beitrag von powersupply » Samstag 30. Januar 2021, 00:36

Kony hat geschrieben:
Freitag 29. Januar 2021, 19:29
Und wo kommt die her, wenn nicht größer? Andere Zellen, oder hat der 8er noch "Luft" dazwischen?
Momentan verbaut Metabo Samsung Zellen.
Sanyo wurde ja bekanntermaßen von Panasonic aufgekauft und seit deren Zusammenarbeit mit Tesla gibt es offensichtlich keine Zellen mehr von denen. Genaues weiß ich aber auch nicht.
Die 10Ah haben jedenfalls Samsung Zellen mit der Bezeichnung INR21700-50S eingebaut.
Die 8 Ah welche die auf INR21700-40T hören.
Und die 5,5A haben mutmaßlich die INR21700-30T eingebaut. Diese werden aber, gesteuert durch die Überwachungsplatine des Akkus mit einer geringeren Endspannung geladen so dass sich rechnerisch eine geringere Kapazität ergibt.
Das war schon bei der ersten Generation der 5,5Ah Akkus mit den 3,1Ah Sanyo Zellen so. Hatte man die mit dem Labornetzteil auf 4,2V/Zelle geladen waren das ebenfalls 6,2Ah Akkus.

PS

MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5788
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Franken

Re: News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Beitrag von MrDitschy » Samstag 30. Januar 2021, 09:57

Kony hat geschrieben:
Freitag 29. Januar 2021, 18:39
Mathias K. hat geschrieben:
Freitag 29. Januar 2021, 18:27
Steht das ausdrücklich drin? In der Akkuliste steht nach der Aufzählung "etc."
Ok, das muss ich übersehen haben, dachte ist vielleicht zu groß für den Schacht.
Nützt mir aber auch nichts, habe zwar die Akkus, aber kein Radantrieb, deswegen ist der raus.
Muss mir dann doch einen Orangen/Weißen kaufen, auch wenn ich da noch keine Akkus dazu habe. :(
Würde aber bevor ein neues Akkusystem, das erst mit Akkuadapter versuchen!? :wink:
Wobei bedenke, dass ein Akkumäher wesentlich leichter ist als ein Benzinmäher ... dachte zumindest zuvor auch so (da mein Benziner auch Radantrieb hatte), doch als ich den Akkumäher dann das erste mal schon, ist das dagegen ein Fliegengewicht, also ganz easy und damit mähen sogar die Kidds (ginge mit dem Benziner nicht).
Ditschy
Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

Werkzeug-Akkusystem: Makita 18V LXT, dazu AkkuAdapter-Eigenbau zu anderen Herstellern
Werkzeug-News Akkuliste: zur Liste / zum Thread

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 911
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Beitrag von Kony » Samstag 30. Januar 2021, 12:22

@ PS
Danke für die Info.
Die INR21700-50S und die INR21700-40T haben die gleiche Baugröße?
Von "halb" geladene Zellen, oder an der "Grenze" geladene Zellen liest man auch mal ab und zu, hatte dieses aber nicht von Metabo gedacht und deswegen verworfen.

@Dischy
Du weißt doch, von den Adaptern (Scheiß) halte ich nichts, will meine 8AH Akkus ja nicht verheizen, da spiele ich lieber Lotto, weil ich da mehr Glück dabei habe (habe bis jetzt so gut wie noch nie etwas gewonnen, deswegen aufgegeben). Die Metabo sind ja nicht gerade Günstig, vielleicht hätte ich lieber Makitas nehmen sollen. :crazy:
Da warte ich lieber mal auf ein Schnäppchen von Stihl, den lasse ich aber erst mal vorführen, wenn das mal wieder Möglich ist in dieser Zeit.
Gruß
Kony

Benutzeravatar
m_karl
Beiträge: 1150
Registriert: Samstag 20. Juni 2015, 21:07
Wohnort/Region: AT Salzburg

Re: News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Beitrag von m_karl » Samstag 30. Januar 2021, 13:12

Ja, die 50S und die 40T haben die gleiche Größe. 21 mm Durchmesser, 70 mm Länge, 0 für Rundzelle. INR wäre I für Interkalationsmaterial auf Nickelbasis, und ebenfalls Rundzelle.

Thariel
Beiträge: 149
Registriert: Samstag 23. November 2019, 15:42
Wohnort/Region: Ruhrgebiet

Re: News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Beitrag von Thariel » Samstag 30. Januar 2021, 13:15

Kony hat geschrieben:
Freitag 29. Januar 2021, 16:56


Die auf den Pickup?
Vom Rasenmäher leider keine Bilder oder Technische Daten. :kp:
In der Pressemitteilung gibt es ein Bild und ein bisschen Info. Mit 2x 10 Ah soll er 110 min laufen. Also mal grob 10 min pro AH.

Dev
Beiträge: 1138
Registriert: Donnerstag 10. September 2009, 21:50
Wohnort/Region: Segeberg

Re: News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Beitrag von Dev » Samstag 30. Januar 2021, 13:25

Kony hat geschrieben:
Samstag 30. Januar 2021, 12:22
Von "halb" geladene Zellen, oder an der "Grenze" geladene Zellen liest man auch mal ab und zu, hatte dieses aber nicht von Metabo gedacht und deswegen verworfen.
Das hat Metabo gemacht, weil die 5,5 Ah Akkupacks dann unter 100 Wh liegen und weniger Einschränkungen für die Mitnahme im Flugzeug anfallen.
Für die Lebensdauer eines Akkus gibt es auch nichts besseres, als sie nur bis 80% aufzuladen. Von daher dürften die 5,5 Ah Packs das Beste sein, was du in der Hinsicht kaufen kannst. Und geschwindelt hat Metabo auch nicht. Die Akkus stellen genau die Energiemenge zur Verfügung, die sie auch draufgeschrieben haben.
Im E-Auto Bereich ist es ebenfalls üblich, Zellen zur Verbesserung der Lebensdauer knapp unter der erlaubten Ladeschlussspannung zu halten.

Grenzwertig geladene Zellen findest du hingegen eher im Handybereich. Da bringen 50 mV mehr Ladeschlussspannung halt ein paar Prozent mehr Laufzeit und dass ist für viele Käufer ein entscheidender Faktor. Die Lebensdauer des Akkus leidet gleichzeitig aber massiv. Das ist für die Hersteller aber sicher kein schwerwiegendes Problem. :wink:

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 911
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Beitrag von Kony » Samstag 30. Januar 2021, 13:35

Thariel hat geschrieben:
Samstag 30. Januar 2021, 13:15

In der Pressemitteilung gibt es ein Bild und ein bisschen Info. Mit 2x 10 Ah soll er 110 min laufen. Also mal grob 10 min pro AH.
Der Metabo ist bei mir definitiv raus, da kein Radantrieb. :schlaubi:
Gruß
Kony

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 911
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: News: Metabo: Mehr von der kabellosen Baustelle

Beitrag von Kony » Samstag 30. Januar 2021, 13:40

@dev
Das mit den 80% weiß ich und von Schwindeln hatte ich nichts geschrieben. Und wenn die Akkus >5,5Ah sind und nur teilgeladen sind haben diese auch unter 100Wh.
Gruß
Kony

Antworten