Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Alles rund um Akkuschrauber und andere Akkuwerkzeuge

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Benutzeravatar
MrDitschy
Beiträge: 3497
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Beitrag von MrDitschy » 20. Feb 2019, 23:39

Makita/Dolmar hatte ja ein 18V Akku Klapp-Fahrrad, dessen Produktion angeblich leider eingestellt wurde.

Nun bin ich zufällig über das Einhell Akku-Fahrrad gestolpert, 2x18V (36)V: https://www.einhell-werksverkauf.de/pow ... -bike.html

Mir ist sonst kein Hersteller bekannt?

KingKong069
Beiträge: 227
Registriert: 22. Aug 2016, 16:23
Wohnort/Region: Frankfurt

Re: Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Beitrag von KingKong069 » 21. Feb 2019, 03:33

Theoretisch kannst du doch jedes 36V EBike nehmen, musst natürlich dich dann wieder um die Abschaltung kümmern. Da gibt es doch einige Klappräder

Benutzeravatar
MrDitschy
Beiträge: 3497
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Beitrag von MrDitschy » 21. Feb 2019, 11:29

Ja stimmt, sofern die nur mit +/- verbunden sind, wäre das weniger ein Problem.

powersupply
Beiträge: 12493
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Beitrag von powersupply » 21. Feb 2019, 12:38

KingKong069 hat geschrieben:
21. Feb 2019, 03:33
Theoretisch kannst du doch jedes 36V EBike nehmen, musst natürlich dich dann wieder um die Abschaltung kümmern. Da gibt es doch einige Klappräder
Moin
Ich glaube eher nicht, da die Hersteller sicher auch mit „ihrem“ Akku kommunizieren werden.

Ich habe da aber mal was gesehen wo einer sein E-Bike mit Dewalt Akkus ausgestattet hatte. Ich meine 4 Stück.

PS

Submaniac
Beiträge: 73
Registriert: 17. Feb 2017, 08:44
Wohnort/Region: AT-WB

Re: Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Beitrag von Submaniac » 15. Mär 2019, 22:59

Mein Bosch E-Bike Akku hat 500Wh. Dra bräuchts doch einige Maschinenakkusfür gleiche Leistung.
The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

powersupply
Beiträge: 12493
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Beitrag von powersupply » 15. Mär 2019, 23:50

Wo ist das Problem?
Ein aktueller 18V 8Ah Akku hat 134Wh
Ein Dewalt Flexvolt mit 9Ah ist gar mit 162Wh(Nach Epta 20V Milchmädchenrechnung sogar 180Wh)
und die derzeitigen 18V 12Ah Akkus diverser Hersteller mit 216Wh angegeben.

PS

Benutzeravatar
MrDitschy
Beiträge: 3497
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Beitrag von MrDitschy » 23. Apr 2019, 18:54

Hatten hier mal über die Akku-Schaltung im Makita 18V Akku-Fahrrad gerätselt ...
MrDitschy hat geschrieben:
25. Nov 2016, 08:16
Doch wie könnte dann eigentlich die Akkuschaltung im Makita-Akku-Fahrrad funktionieren, dies läuft mit 18V und kann mit ein oder zwei Akkus betrieben werden (dachte, da ist auch nur eine Paralell-Schaltung drin)?
... und musste nun wegen einem kleinen Umbau eh den Akku-Kasten zerlegen.

Zumindest sind die zwei 18V Akkupacks einfach Paralell miteinander verbunden. Plus geht zu einer Sicherung (links im Bild), dann verlaufen plus und minus direkt zum Regler/Motor.
Oder hätte ich den Schrumpfschlauch bei den Verbindungen mal aufschneiden sollen (wollte das jedoch mit Absicht nicht aufschneiden, habe auch schon alles wieder verbaut)?
A5486773-B89C-4042-824D-6D4E1AD15342.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

villus
Beiträge: 114
Registriert: 28. Mär 2007, 10:55
Wohnort/Region:

Re: Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Beitrag von villus » 28. Apr 2019, 10:51

Seit ihr etwa nicht im Pedelec-Forum angemeldet?
Das ist eigentlich der Beginn einer Fahrrad auf Pedelec Umrüstung.
Früher, und auch vielleicht heute noch, wurden einfach 36v Bosch Akkus dafür zweckentfremdet.
Gab sogar mal in Kleinserie einen gefrästen Halter dafür.
Läuft so ziemlich mit jedem Nachrüst-Controller - die fragen den Akku gemein hin nicht, woher er kommt.

Gruß

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11617
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Beitrag von Dirk » 28. Apr 2019, 10:56

villus hat geschrieben:
28. Apr 2019, 10:51
Seit ihr etwa nicht im Pedelec-Forum angemeldet?
Das ist eigentlich der Beginn einer Fahrrad auf Pedelec Umrüstung.
Na, dann rück' doch mal mit passenden links raus, damit wir uns das ansehen können!
Früher, und auch vielleicht heute noch, wurden einfach 36v Bosch Akkus dafür zweckentfremdet.
Problem dabei: kaum jemand hat bzw. nutzt (Bosch) 36V. Ich jedenfalls kenne niemanden, der auch nur ein einziges 36V-Gerät hat.
Gab sogar mal in Kleinserie einen gefrästen Halter dafür.
Läuft so ziemlich mit jedem Nachrüst-Controller - die fragen den Akku gemein hin nicht, woher er kommt.
Die Frage nach links wird immer größer...
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
MrDitschy
Beiträge: 3497
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Akku Fahrrad mit Werkzeug-Akkus betreiben

Beitrag von MrDitschy » 28. Apr 2019, 15:01

Zwei 18V zusammen schalten wäre besser ....

Von Milwaukee gab es angeblich mal einen Akku-Scooter, kennt den jemand (wie ich glaube mit einer Zuzsammenarbeit).

Antworten