Bau einen Holzkruges

Hier könnte ihr sehenswerte und interessante Bauprojekte vorstellen. Ganz egal, welche Projekte ihr realisiert habt, ob aus Holz oder Metall, Umbaumaßnahmen im Innen- und Außenbereich oder die Verbesserung/Aufarbeitung von Maschinen, alle Projekte sind willkommen.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, Janik

mirk
Beiträge: 780
Registriert: 2. Nov 2006, 15:42
Wohnort/Region: MYK

Bau einen Holzkruges

Beitrag von mirk » 8. Mär 2017, 16:52

Moin,

ein kleinen Projekt weil gerade die Zeit war. Leider habe ich von einigen Schritten vergessen Bilder zu machen. Da es aber erst mal ein Prototyp ist, werde ich sobald ich mich für ein Holz entschieden habe das ganze noch mal genauer Dokumentieren.

Die Idee ist durch eine Youtube Video entstanden und durch einen Arbeitskollegen der Met (Honigwein) liebt.

Für den Prototypen habe ich mich für 12mm MPX entschieden, das hatte 2 Gründe
1. Hatte ich es noch da
2. Es war besser als Kiefer-Leimholz oder OSB.
20170308_093923.jpg
Nach ein wenig Zahlen schubsen, hatte ich auch meine Werte zusammen.
In dem Falle:
Durchmesser den Gefäßes ~100mm

Daraus resultiert:
Breite der Daube 20,9mm
Winkel der Daube 12°
Anzahl der Dauben 15

Also schnell die Kapex aufgebaut und eingestellt. Ein Reststück MPX habe ich mit dem Niederhalter als Anschlag missbraucht. Abstand zum Blatt 20mm.
20170308_094250.jpg
15 Schnitte Später....

Erster Test: Zusammen Bau, ich muss sagen die Präzision der Kapex ist sehr gut. Die Winkel Skalen stimmen.
Nach gemessen mit einem Winkelmesser habe ich sie jetzt nicht.
20170308_100306.jpg
Da ich zu Anfang die Nut für den Boden vergessen habe. Musste ich das jetzt bei jeden einzelnem Holzlätzchen (heißt das so :glaskugel: ) nachholen.
Was man nicht im Kopf hat muss halt die Kapex in dem Falle machen. Schnell die Säge eingestellt und die Nuten geschnitten.
20170308_101010.jpg
Nun zum Boden zuerst dachte ich das ich ihn Freihand auf der Kappsäge Sägen kann. Blöde Idee, das Holz war zu Hart und es wurde mir aus der Hand gerissen.
Darum nach Jahren die Alte Dekupiersäge raus geholt und damit sicher ausgesägt.
20170308_102457.jpg

Jetzt zum Metallischen Teil:
Den Griff mit Hilfe der Lötlampe gebogen und Zusammen geschweißt. Für eine Massenproduktion taugt das nicht, ich habe gut 1h gebraucht bis ich beide Rundungen ungefähr gleich hatte. Da muss eine andere Lösung her.
20170308_122515.jpg

Die Ringe sind einfach ein Stück VA Rohr was ich noch gefunden hatte. Wohl ein Rest der Burgerpresse. Das ganze dann mit dem Ketten Spanner Festgezurrt und die Schweißpunkte gesetzt.
20170308_124802.jpg
Noch eine Kleine Finish Arbeit mit dem Rutscher, das Metall wurde mit Korn 180 Mattiert und das Holz noch mal nachgeschliffen.
20170308_125719.jpg

Die Abschließenden Bilder.
12mm ist definitiv zu dick als Trinkgefäß, wenn der fertige Krug kommen sollte werde ich wohl 10 oder 8 mm Holz nehmen. Derzeitig denke ich über Buche oder Eiche nach, da das ganze für Lebensmittel genutzt werden soll.
Innen Möchte ich das den Krug Pechen ich vertraue den Lacken nicht.
20170308_140443.jpg
20170308_140454.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Mirko

mirk
Beiträge: 780
Registriert: 2. Nov 2006, 15:42
Wohnort/Region: MYK

Re: Bau einen Holzkruges

Beitrag von mirk » 8. Mär 2017, 16:54

So noch die letzten Bilder:
20170308_140434.jpg
20170308_132000.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Mirko

Björn88
Beiträge: 181
Registriert: 22. Aug 2016, 01:54
Wohnort/Region: Schiffdorf bei Bremerhaven

Re: Bau einen Holzkruges

Beitrag von Björn88 » 8. Mär 2017, 18:27

Hat was :top: ! Mir gefällts! Wenn du einen über hast, nehme ich ihn dir gerne ab!

Do-it-myself
Beiträge: 347
Registriert: 17. Mär 2015, 13:51
Wohnort/Region: Reutlingen

Re: Bau einen Holzkruges

Beitrag von Do-it-myself » 8. Mär 2017, 19:24

Sieht aufjedenfall cool aus!

Gute Arbeit :top:

tomtim
Beiträge: 377
Registriert: 10. Aug 2014, 23:34
Wohnort/Region: Nbg

Re: Bau einen Holzkruges

Beitrag von tomtim » 8. Mär 2017, 19:29

Schöne Sache,
beide Rundungen ungefähr gleich hatte. Da muss eine andere Lösung her.
An einem Stumpen von nem Vollmaterial oder dickerwandigen Rohr mit passendem Durchmesser entlang biegen (warm)
schöne Grüße
Timo

Pumilio
Beiträge: 15
Registriert: 8. Mär 2017, 19:20
Wohnort/Region: Ems

Re: Bau einen Holzkruges

Beitrag von Pumilio » 8. Mär 2017, 20:09

schöne Arbeit :top:

kannst gleich mit der massen Produktion beginnen ^^

mirk
Beiträge: 780
Registriert: 2. Nov 2006, 15:42
Wohnort/Region: MYK

Re: Bau einen Holzkruges

Beitrag von mirk » 8. Mär 2017, 20:53

tomtim hat geschrieben: An einem Stumpen von nem Vollmaterial oder dickerwandigen Rohr mit passendem Durchmesser entlang biegen (warm)
Die Idee hatte ich auch schon, leider nur 800mm Rohre da gehabt oder 8mm Rohr.
Ich dachte auch schon an eine Art Biegemaschine aber das wird wahrscheinlich zu aufwändig.

Erst mal muss ich mich um die Holz Beschaffung kümmern. Tanne gibt es wie Sand am Meer, Buche und co muss ich wohl die Holzhändler abklappern.
Dann kommen die Metall Probleme ran.
Grüße Mirko

Benutzeravatar
FlotterFlo
Beiträge: 14
Registriert: 23. Feb 2017, 21:57
Wohnort/Region: 94553 Mariaposching

Re: Bau einen Holzkruges

Beitrag von FlotterFlo » 9. Mär 2017, 13:13

Seeeehr cool!
überleg dir doch die zu verkaufen... findest bestimmt abnehmer.
ich zumindest würde zwei nehmen :D

mirk
Beiträge: 780
Registriert: 2. Nov 2006, 15:42
Wohnort/Region: MYK

Re: Bau einen Holzkruges

Beitrag von mirk » 9. Mär 2017, 14:25

Vielen Dank für das Positive Feedback. :thx:
Falls bei der ganzen Sache noch Krüge über Bleiben, werde ich sie hier anbieten. Bis jetzt Kämpfe ich noch mit der Technik.



Heute zum Holzhändler und versucht Eichen Holz zu bekommen. Das einzige was für mich in Frage kam war ein 90x90er Balken der Rest war zu groß. Also den mit genommen.
20170309_093543.jpg
Nach den Halbieren der erste versuch auf der Metabo Tischkreissäge, dabei festgestellt das die Reale Schnitthöhe von der Geglaubten ca. 20mm abweicht. Sie kann nur 70mm hoch schneiden anstatt 90mm wie ich dachte. Kein Problem säge ich halt 2x dachte ich mir.
Jetzt der nächste Rückschlag mit dem Metabo Blatt lassen sich zwar super MDF, OSB und Fichte zu schneiden. Aber bei Eiche waren nur noch Brandspuren möglich, kein durch kommen.


Also Nächster versuch mit der TS55 und FS. Was soll ich sagen das ging super kaum widerstand beim Sägen und keine Brandspuren am Holz. Einziger Nachteil das ganze ist mir zu Zeitaufwendig da ich jedes mal alles sehr genau ausrichten muss.
20170309_094840.jpg
Nach dem Kurzen Glücksmoment ging der Spaß weiter die FS ist wohl 1-2mm Verrutscht darum musste ich das Brett Plan hobeln.
Zumindest kann man sich so das Fitnessstudio sparen.
20170309_104604.jpg
Feststellung des Tages. Ich brauche für die Tischkreissäge unbedingt ein neues Blatt.

Was ist von diesem Blatt zu halten ?
Sautershop Keissäge Blatt

Bin da etwas Ratlos da ich mich nicht so mit der Qualität der Sägeblätter auskenne.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Mirko

mirk
Beiträge: 780
Registriert: 2. Nov 2006, 15:42
Wohnort/Region: MYK

Re: Bau eines Holzkruges

Beitrag von mirk » 6. Apr 2017, 09:42

Nach dem mein Neues Kreissägeblatt angekommen ist. Ging es weiter mit dem Bretter Sägen.
20170328_152031_HDR.jpg
20170328_154345.jpg
Da der Kern des Holzes Morsch ist und ich damit extrem viel Ausschuss hatte, habe ich mich dazu entschlossen aus den Einzelnen Brettern eine Platte zu leimen.
20170405_112414.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Mirko

Antworten