Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Hier könnte ihr sehenswerte und interessante Bauprojekte vorstellen. Ganz egal, welche Projekte ihr realisiert habt, ob aus Holz oder Metall, Umbaumaßnahmen im Innen- und Außenbereich oder die Verbesserung/Aufarbeitung von Maschinen, alle Projekte sind willkommen.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, Janik

Antworten
Benutzeravatar
manfred_herrmann
Beiträge: 555
Registriert: 9. Nov 2013, 13:51
Wohnort/Region: Franken

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von manfred_herrmann » 25. Mai 2016, 12:57

Noch was zu den LED-Anzeigen ... das sind 2, oder? Welche Werte zeigen die denn?

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 4110
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D-BW-HN

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von MrDitschy » 25. Mai 2016, 14:19

Danke :bierchen:


manfred_herrmann hat geschrieben: Wie wäre es den Akku-Adapter für die Maschine abnehmbar zu gestalten und ein kurzes (max. Hüfte bis ausgestreckter Arm) hochflexibles Silikon-Kabel zum Akku-/Controller (mit Gürtelclip) einzubauen?
Hmm, auf der Baustelle brauch ich eine Maschien meist nur für Minuten, von dem her ... aber zum Auto polieren wäre dies sicher nicht verkehrt > naja, mal sehen, vielleicht mach ich dies noch, wenn der Test am Auto erfolgreich war (weiß ja nicht, ob das Teil auf dauer überhaupt hält :oops: ).


BLM146/186 ... bin auf dem gleichen Pfad unterwegs. Die Lampe ist ideal für Experimente. Ich hab davon 10 Stück geordert ... wenn Du das noch nicht entdeckt hast > in der 14,4V Variante für 5,90 das Stück.
Ohh ja, hab bei den letzten beiden Lampen auch eine 146 geordert ... aber glaub noch für 6,90€. *grrrrrr :mrgreen:


Noch was zu den LED-Anzeigen ... das sind 2, oder? Welche Werte zeigen die denn?
Also die Volt-LED-Anzeige an der schwarzen Schalter-Seite zeigt den Wert des Akkus an, die an der weißen Drehregler-Seite zeigt den Wert des eingestellten Reglers an ... ob man's braucht, weiß ich nicht, aber so weiß ich immer, was welche Spannung hat (möchte ja eine Unterspannung des Akkus unbedingt vermeiden > mir wäre für den Akku ein Summer lieber gewesen, hatte aber mit meinem Wissen keinen gefunden).

Wollte dazu eigentlich noch einen LED-Amperemeter einbauen, doch da hatte ich etwas falsches Bestellt ... die ist so eon Kombiteil, Volt/Ampere zusammen, aber da ist der Stunt (glaub das heißt so), so groß und so schwer wie das ganze Teil hier selbst! :crazy: :mrgreen:
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

Umbauten:
Makita 18V Akku Adaper zu anderen Herstellern
Bosch FlexiClick auf Makita DDF083 (DDF483)
Metabo Quick auf Makita DDF483

Werkzeugnews-Akkuliste aller Hersteller:
zur Liste zum Thread

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 4110
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D-BW-HN

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von MrDitschy » 25. Mai 2016, 14:38

Hier sollen (hoffentlich :oops: ) viele Akku-Adapter entstehen Makita<>Flir / Makita<>Canon / Makita<>Schuhheizung / Makita<>irgendwasakkustrombraucht :wink:
Ja gerne, soll für alle Marken/Hertseller und Maschinen sein > denn irgendwie mag ich es gar nicht, wenn jeder Hersteller da sein eigenes Süppchen kocht ... schon gar nicht, wenn es nur darum geht "wie bekomme ich die Energie vom Akku zur Maschine", natürlich auch vom Ladegerät in den Akku.
Aber vielleicht bin ich da auch zu Arg Modellbau-Fixiert ... :wink:

Weiter kann man sicher auch von Anderen noch etwas lernen, usw. :lichtauf: ... also immer her damit!
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

Umbauten:
Makita 18V Akku Adaper zu anderen Herstellern
Bosch FlexiClick auf Makita DDF083 (DDF483)
Metabo Quick auf Makita DDF483

Werkzeugnews-Akkuliste aller Hersteller:
zur Liste zum Thread

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 4110
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D-BW-HN

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von MrDitschy » 25. Mai 2016, 16:22

BLM146/186 ... bin auf dem gleichen Pfad unterwegs. Die Lampe ist ideal für Experimente.
Ach ja, zu den alten Maschinen reichen die zwei Kontakte der LED-Lampe, doch zum Regler-Adapter benötigte ich eine Kontaktplatte mit 3 Anschlüssen ... da bedarf es halt dann eine defekte Maschine oder Teilespender.
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

Umbauten:
Makita 18V Akku Adaper zu anderen Herstellern
Bosch FlexiClick auf Makita DDF083 (DDF483)
Metabo Quick auf Makita DDF483

Werkzeugnews-Akkuliste aller Hersteller:
zur Liste zum Thread

powersupply
Beiträge: 13500
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von powersupply » 25. Mai 2016, 17:43

MrDitschy hat geschrieben: hat (möchte ja eine Unterspannung des Akkus unbedingt vermeiden > mir wäre für den Akku ein Summer lieber gewesen, hatte aber mit meinem Wissen keinen gefunden).
Als Modellbaufixierter Solltest Du aber wissen, dass es im Flugmodellbau genau solche Spannungsanzeigen mit Warnpiepser gibt. Ich bin da mal drüber gestolpert als ich mich auch um solche Minispannungsanzeigen bemüht habe. Leider hab ich dir keinen Link mehr.

Wollte dazu eigentlich noch einen LED-Amperemeter einbauen, doch da hatte ich etwas falsches Bestellt ... die ist so eon Kombiteil, Volt/Ampere zusammen, aber da ist der Stunt (glaub das heißt so), so groß und so schwer wie das ganze Teil hier selbst! :crazy: :mrgreen:
Heist fast so. Nur, dass die Stunts damit dir überlassen bleiben. :mrgreen: Der Widerstand nennt sich Shunt.

PS

Benutzeravatar
manfred_herrmann
Beiträge: 555
Registriert: 9. Nov 2013, 13:51
Wohnort/Region: Franken

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von manfred_herrmann » 25. Mai 2016, 22:18

powersupply hat geschrieben:
MrDitschy hat geschrieben: hat (möchte ja eine Unterspannung des Akkus unbedingt vermeiden > mir wäre für den Akku ein Summer lieber gewesen, hatte aber mit meinem Wissen keinen gefunden).
...dass es im Flugmodellbau genau solche Spannungsanzeigen mit Warnpiepser gibt...
Wollte ich vor einigen Tagen welche bestellen. So wie ich die Beschreibungen interpretiere, überwachen die aber nur die Einzelzellen und warnen bei einstellbarer Unterspannung pro Zelle. Für die Akku-Pack Gesamt-Spannung wären die nicht geeignet, da diese nur angezeigt wird.
Möglicherweise gibt es da auch welche mit "Gesamt-Spannungs-Alarm"?!

powersupply
Beiträge: 13500
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von powersupply » 25. Mai 2016, 22:51

manfred_herrmann hat geschrieben:. So wie ich die Beschreibungen interpretiere, überwachen die aber nur die Einzelzellen und warnen bei einstellbarer Unterspannung pro Zelle. Für die Akku-Pack Gesamt-Spannung wären die nicht geeignet, da diese nur angezeigt wird.
Möglicherweise gibt es da auch welche mit "Gesamt-Spannungs-Alarm"?!
Dieser Einzelzellenalarm wäre doch optimal!
Denn an der Lampe lassen sich doch, wenn ich es richtig mitbekommen habe, sowohl 14,4V als auch 18V Akkus anschließen so dass die Überwachung der Gesamtspannung bei den 18V Packs ins Leere laufen müsste wenn auch 14,4V Packs betrieben werden sollen.
Auch ist eine Einzelzellenüberwachung der Gesamtüberwachung immer vorzuziehen. Das wird ja auch in den Packs so praktiziert um schädliche Tief- oder Überladung wirksam zu verhindern. Oder weist Du etwas anderes?

PS

Benutzeravatar
manfred_herrmann
Beiträge: 555
Registriert: 9. Nov 2013, 13:51
Wohnort/Region: Franken

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von manfred_herrmann » 25. Mai 2016, 23:15

Hast schon recht mit der Einzelzellenüberwachung allgemein.

Die Lampe BML146 (14,4V) wird von mir nur verwendet weil sie verdammt günstig zu bekommen ist. Mir gehts nur um die 18V Akkus die in den Sockel gesteckt werden können (Kunststoff-Sperre entfernen). Da gibt es ja keinen Zugriff auf die Einzelzellen. Der Alarm wäre nur für die akustische Tiefentladungs-Warnung gedacht.

powersupply
Beiträge: 13500
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von powersupply » 25. Mai 2016, 23:53

Da hast Du natürlich auch wieder Recht. Einzelzellenüberwachung ist in dem Fall nicht. :crazy:
Lässt sich denn nicht das Akkusignal an das Ladegerät bzw die angeschlossene Maschine abgreifen? Bei meinem Experiment mit dem Bosch-Akku an der Metabomaschine hatte ich ja die Erfahrung gemacht, dass hier einfach die Temperaturmeldung als Warnung benutzt wurde.
Vielleicht funktioniert das bei Makita ähnlich. Der Kontakt dazu ist in der Lampe ja evtl schon vorhanden so dass sich das mit einem kontrollierten Entladeversuch testen ließe. :lichtauf:

PS

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 4110
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D-BW-HN

Re: Akku Maschinen > Adapter / Regler - Eigenbau

Beitrag von MrDitschy » 26. Mai 2016, 10:45

Also die Warnpiepser kenne ich nur vom Sender, der piepste z.B. dann, wenn der Senderakku (6 Zellen a' 1,2V) eine gewisse Spannung unterschreitet oder man konnte einen Zeitwert einstellen, aber dass man den Flugzeugakku überwachen kann, kenne ich nicht.
Doch benötige schon etwas, der den 18V Pack überwacht ... an der LED-Anzeige reicht ja dann, wenn ich den Wert 15,0V (mit Last) beachte (ohne Last 16,5V), oder welche Werte muss man genau beachten?

Wobei ich meine, dass ein "Star" Akku (Makita Akku mit Stern) selbst abschaltet.


Die 14,4V Taschenlampen nehm ich auch nur zum basteln, die Elektronik ist da auch nur auf den 14,4V Akku abgestimmt.
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

Umbauten:
Makita 18V Akku Adaper zu anderen Herstellern
Bosch FlexiClick auf Makita DDF083 (DDF483)
Metabo Quick auf Makita DDF483

Werkzeugnews-Akkuliste aller Hersteller:
zur Liste zum Thread

Antworten