Anwendungstest von Metabo Säbelsägen im Januar 2020

In unserem Testforum könnt ihr Testberichte über eure eigenen Werkzeuge und Gartengeräte veröffentlichen.

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Gesperrt
dolmar-sammler
Moderator
Beiträge: 1332
Registriert: Freitag 27. Februar 2004, 12:49
Wohnort/Region: PB
Wohnort: Ostwestfalen
Kontaktdaten:

Anwendungstest von Metabo Säbelsägen im Januar 2020

Beitrag von dolmar-sammler » Donnerstag 19. März 2020, 23:01

Anwendungstest von Säbelsägen im Januar 2020
durch die GfN „Gemeinschaft für Naturschutz im Bürener Land e.V.“ Burgstr.16, 33181 Bad Wünnenberg
Tester:
Reinhold Uhl, (Werkzeug-News)
Anwendung:
Schneiden von Kopfweiden (Grünholz) in Wewelsburg
Gerätehersteller:
Metabowerke GmbH, Metaboallee 1, 72622 Nürtingen

Testgeräte und Zubehör zur Verfügung gestellt über Anwendungsberater Herrn Michael Paschedag:
1x Säbelsäge ASE 18 LTX
Sägeblatthub: 30mm, Gewicht mit Akkupack: 3,6kg

1x Säbelsäge SSE 18 LTX Compact
Sägeblatthub: 13mm, Gewicht mit Akkupack: 1,7kg

Akkupacks 2x 5,5 LiHD, 2x 4,0 LiHD, 2x 4,0 Li, 1x 5,2 Li
3x Ladegeräte
Sägeblätter Metabo 31987 (1), 31926 (2) für Holz und Metal

Warum wurde die Anwendung von Säbelsägen in Betracht gezogen?
Für das Führen von Kettensägen ist eine besondere Schutzausrüstung notwendig, die die ehrenamtlichen Mitglieder der GfN nicht alle besitzen. Auch für die Anwendung von kleinen Top-Handle Sägen sind besondere Vorschriften zu erfüllen. Diese PSA und erforderlichen Sägen sind erst zu beschaffen und beantragt. Daher wurde überlegt, ob diese Arbeiten auch mit Säbelsägen zu bewältigen ist.
download/file.php?mode=view&id=35430
Beim Besichtigen der Kopfweiden stellte sich schon heraus dass die zu schneidenden Äste auf dem Stamm größtenteils zu dick für die vorhandenen Sägeblätter waren. Daher wurde entschieden, dass nur an den durch eine Kettensäge gefällten Ästen die seitlichen Zweige geschnitten werden sollten.
Mit der kleineren 18V Akku-Säbelsäge SSE 18 LTX Compact und dem Blatt 31926 (2) wurde begonnen.
Da aber die Zweige oftmals unter Spannung standen, klemmte das Blatt im Holz und die Säge hämmerte gegen den Stamm. Durch die ungünstige Handstellung war keine sichere und körperschonende Arbeit zu gewährleisten, obwohl die SSE über genügend Kraft verfügt und nicht anzuhalten ist.

Daraufhin kam das Sägeblatt 31987 (1) auf die 18V Akku-Säbelsäge ASE 18 LTX . An dieser Maschine war die Handhaltung schon bedeutend besser. Auch das Blatt klemmte nicht mehr so oft im Holz. Die Arbeitsleistung gegenüber einer Kettensäge war jedoch zu gering, da sich die Sägeblattzähne mit nassem Sägemehl zusetzten und der Schnitt aussetzte.
Auch die Länge des Blattes 31987 (1) führte dazu, dass es teilweise in die Erde tauchte und Erde mitnahm.
Ein kürzeres Blatt mit grober Zahnung (Privatbesitz) verbesserte dann die Schnittleistung, konnte sich aber auch mit einer kleinen Kettensäge nicht messen.
Somit scheiden Säbelsägen zum Schneiden von grünem Weidenholz vorerst aus.
Diese Säge mit dem groben Blatt (3)wurde dann noch an einer Buchenhecke (max. 4cm Aststärke) getestet. Hier zeigte sie dann bessere Schnittergebnisse, vorausgesetzt dass das Sägeblatt nicht durch Windeinwirkung klemmte. Der Akku mit 5,2A musste nach ¾ Stunde ausgetauscht werden.
Diese Arbeitswerte lassen sich auch mit Esche und Haselnuss erreichen, also grünes Hartholz allgemein.

Bei Nadelhölzern mit hohem frischen Harzanteil, besonders Lerche, wird das Blatt schnell heiß und verklebt im Holz. Auch dann hämmern beide Sägen gegen den abzusägenden Ast.
Abschließend stellen wir fest, dass zum Grünholzsägen der Ast nicht dicker als 2x Hublänge des Blattes sein sollte und das gröbste Sägeblatt verwendet werden sollte, ggf. nachschärfen

Zur Handhabung der ASE 18 LTX ist noch zu sagen, dass die Sägenhaltung in der Hand etwas zu wünschen offenlässt:
Die linke Hand ermüdet durch den dicken Sägenhalsdurchmesser im vorderen Bereich recht schnell. Hilfreich wäre ein Zusatzgriff ähnlich der Winkelschleifer zum seitlichen einschrauben. Auch die Einschaltsicherung für die Daumenbedienung ist bei der Verwendung von Lederhandschuhen schlecht erreichbar.
Abhilfe würde eine Griffverjüngung im oberen Bereich oder ein Versatz bzw ein hebelförmiger Sicherungsknopf bringen. Bei dem kalten Wetter an diesen Tagen musste dann ohne hinteren Handschuh gearbeitet werden.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13641
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Anwendungstest von Säbelsägen im Januar 2020

Beitrag von Dirk » Donnerstag 19. März 2020, 23:53

Die Diskussion zu diesem Beitrag findet man hier.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Gesperrt