Bosch GSR 10,8 V-EC Akkuschrauber

In unserem Testforum könnt ihr Testberichte über eure eigenen Werkzeuge und Gartengeräte veröffentlichen.

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12971
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Bosch GSR 10,8 V-EC Akkuschrauber

Beitrag von Alfred » 30. Jun 2014, 20:10

–Bosch GSR 10,8 V –EC 2x 2,0 AH 0 601 9D4 001
– Wann angeschafft? 5/2014
– Wo gekauft? WZN Testgerät
– Neu/gebraucht? neu
– bezahlter Preis Testgerät Euro
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät 179,00 Euro

Ausstattung
Die Maschine wird in einem Karton mit Henkel geliefert. Lieferumfang ist die Maschine mit Bohrfutter 0-10mm, 20 Drehmomentstufen sowie feste Bohreinstellung, ein Ladegerät AL 1130 CV 10,8 Volt 3A, 2 Akkus 10,8V 2,0 Ah Li-Ion, je eine Betriebsanleitung für die Maschine und das Ladegerät, Prospekt Real Bosch, ein Anbausatz um die Maschine per Haken am Gürtel zu befestigen, ein nicht näher bezeichnetes Teil 2609199748 dass sich auf der Boschseite als „Bohrteil“ finden lässt. Weiteres Zubehör ist nicht dabei. Im Karton eine Formteilschale zur Aufnahme der Maschine und Zubehör. Ein Akku steckt in der Maschine, der Zweite in der Einlage. Der Karton dient zur Aufbewahrung der Maschine, außen ist eine mehrsprachige Aufschrift mit Produktbezeichnung.
Testergebnis: 5,5 Punkte

Handhabung
die Bedienungsanleitung ist in 31 Sprachen und sehr unübersichtlich gehalten, sie enthält hauptsächlich die allgemeinen Sicherheits- und Umweltthemen, die eigentliche Bedienungsanleitung besteht ab Seite 156 nur aus Bildern, ähnlich wie man sie von Installationsanweisungen von Sanitärprodukten kennt. Die Maschine liegt mit ihren 900 g gut in der Hand, die Links- Rechtsumschaltung ist gut erreichbar, die Umschaltung der beiden Gänge auf der Oberseite gut bedienbar und exakt rastend. Beim Betätigen des Gasgebeschalters beleuchtet eine LED die Bohrstelle mit 5 Sekunden Nachleuchtdauer. Die Geschwindigkeitsschaltung ist sehr gleichmäßig auf dem Hub des Schalters verteilt. Die Drehmomenteinstellung über 20 Stufen + Bohren ist sehr fein abgestimmt, zur Endstellung hin auf Bohren etwas schwer zu drehen. Auf der linken Seite befindet sich eine 3-stufige Anzeige über die man den Ladezustand des Akkus erkennen kann. Sehr gute Linkshändertauglichkeit. Ladezeit eines Akkus ca. 50 Min.
Testergebnis: 6,5 Punkte

Leistung
Die beiden Drehzahlbereiche 0-400/1300 haben eine enorme Durchzugskraft und kaum im vorgesehenen Verwendungsbereich einen Lastabfall zu verzeichnen. Beim Bohren von ca. 20 Löchern 9,5 mm in 2 lagigen 19 mm Spanplatte war kein Leistungsmangel erkennbar, ebenso wurden Holzschrauben 6x100 problemlos eingedreht. Ein „Maschinchen“ dass es in sich hat, für den Bedarf nebenbei zur Lösung von Schraub- und Bohraufgaben bestens geeignet.
Testergebnis: 6,5 Punkte

Umwelt
Die Angaben entsprechen weitgehend den üblichen EU Richtlinien, weltweit einsetzbare Verpackung die die jeweilige nationale Beschriftung enthält. Die Entsorgung kann über den Fachhändler erfolgen und ist außerdem herstellerunabhängig in D gelöst.

Testergebnis: 7 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Bei diesem Preis könnte man sich einen Kunststoffkoffer vorstellen, als Bohrschrauber sollte im Beipack einen Bithalter vorhanden sein
Testergebnis: 6 Punkte


Ausgefallen?
nein

Besondere Kritikpunkte
keine

Positiv aufgefallen
handliche Maschine, EC brushless Motor

Verbesserungsvorschläge
Kunststoffkoffer für ein Gerät dass im Profibereich vertrieben wird.

Mein Testurteil
Eine sehr handliche und durchzugsstarke Maschine die mit ihrer Leistung überrascht, ein Gerät dass für leichtere Montagen seinen Zweck erfüllt oder auf Baustellen das Umrüsten von schwereren Geräten zwecks kurzem Bohren oder Schrauben verhindert, ein Lückenbüßer

Mein Testergebnis
Ausstattung: 5,5 Punkte 25%
Handhabung: 6,5 Punkte 25%
Leistung: 6,5 Punkte 25%
Umwelt: 7,0 Punkte 10%
Preis u. Preis/Leistungsverhältnis: 6,0 Punkte 15%
Gesamtergebnis: 6,2 Punkte
✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ❍size]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11136
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Bosch GSR 10,8 V-EC Akkuschrauber

Beitrag von Dirk » 21. Mai 2015, 22:04

Bosch Akkuschrauber GSR 10,8V-EC 2x 2,0 AH 0 601 9D4 001

– Wann angeschafft? 2014
– Wo gekauft? WZN-Testgerät
– Neu/gebraucht? Neu
– bezahlter Preis Testgerät
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät 179,- Euro

Ausstattung
Das Gerät wurde im Henkel-Karton geliefert. Im Karton befindet sich eine Tiefzieh-Einlage, welche man zusammen mit einer beliebigen zweiten Einlage in eine L-Boxx einsetzen kann.
Außerdem natürlich das Ladegerät, der Schrauber, zwei Akkus, und drei Teile für das Ende der Maschine: anstelle der vorhandenen Endkappe mit EC-Aufdruck kann man neutrale Kappen aufsetzen oder eine Gürtelklammer oder einen Bithalter anschrauben.
Außerdem gehört noch die Anleitung für den Schrauber und für das Ladegerät und ein Werbezettel dazu.
Testergebnis: 4 Punkte

Handhabung
Die Bedienungsanleitungen sind wie üblich unübersichtlich und eher schlecht, da sowohl der Akkuschrauber als auch der Lader aber prinzipiell selbsterklärend sind, habe ich sie schnell beiseite gelegt und nicht weiter beachtet.
Zum Ladegerät gibt es eigentlich nicht wirklich viel zu schreiben: es tut, was es soll, es lädt die Akkus. Nicht übermäßig schnell, auch nicht auffallend langsam, einfach dem Stand der Technik und dem Preis entsprechend.
Der Akkuschrauber selbst liegt sehr gut austariert in der Hand. Er hat ein leises Laufgeräusch und läßt sich gut bedienen, insgesamt ein unauffälliges Gerät, welches sich keine Ausfälle leistet. Einzig der Griff ist, bedingt durch die Bauform des einzuschiebenden Akkus, dicker als bei Geräten, welche den Akku unter dem Griff haben. Ob das ein Vor- oder ein Nachteil ist, ist aber eine rein persönliche Entscheidung.
Testergebnis: 5 Punkte

Leistung
Die Leistung des Gerätes würde ich als hervorragend bezeichnen. Der Schrauber ist in beiden Gängen und beiden Lastfällen etwas kräftiger als der früher getestete DeWalt DCD710 (ich rede hier von Differenzen um ca. 3Nm). Am Rundlauf gibt es nicht zu bemängeln, ebensowenig wie am Rest des Gerätes. Eine gute Konstruktion.
Testergebnis: 6,5 Punkte

Umwelt
Wie üblich: unauffällig.
Testergebnis: 7 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Sehr ausgewogen.
Testergebnis: 6,5 Punkte


Ausgefallen?
Nein, kein Ausfall.

Besondere Kritikpunkte
Ich mag den Steck-Akku nicht. Man benötigt nur für die 10,8V-Geräte ein separates Ladegerät auf der Baustelle, das nimmt Platz und Gewicht beim Transport weg. DeWalt hat das erheblich besser gelöst, ein Akku-System für alle Spannungen.

Positiv aufgefallen
Das Gerät ist wirklich kompakt, der EC-Motor ist hier eine gute Entscheidung.

Verbesserungsvorschläge
Die Steck-Akku-Aufnahme.

Mein Testurteil
Der Akkuschrauber ist ein wirklich gutes Gerät"chen", welches unauffällig seinen Dienst verrichtet und ebenso in der Werkzeug-Kiste "verschwindet". Er ist so gut, daß der den schon genannten DeWalt DCD710 fast von seinem Platz verdrängt hätte, wäre nicht das Problem des zusätzlich notwendigen Laders.

Ein Gesamtergebnis lässt sich dann mit folgender Standardbewertung berechnen:

Mein Testergebnis
Ausstattung: 4 Punkte 25 %
Handhabung: 5 Punkte 30 %
Leistung: 6,5 Punkte 20 %
Umwelt: 7 Punkte 10 %
Preis und Preis⁄Leistungsverhältnis: 6,5 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 5,5 Punkte
Gut ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ❍ ❍
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Antworten