Lötstation Ersa iCon 1

In unserem Testforum könnt ihr Testberichte über eure eigenen Werkzeuge und Gartengeräte veröffentlichen.

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Gesperrt
SchwarzeSonne
Beiträge: 2039
Registriert: 15. Feb 2011, 11:02
Wohnort/Region: Herford bei Bielefeld

Lötstation Ersa iCon 1

Beitrag von SchwarzeSonne » 26. Okt 2012, 11:02

– Ersa / Typ iCon 1
– Wann angeschafft? 10/2012
– Wo gekauft? Fachhandel
– Neu/gebraucht? neu
– bezahlter Preis 249,00 € Brutto
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät ??? Euro

Ausstattung
Die Gewichtung der Ausstattung ist immer relativ zu sehen. Ich nutze die Station für Hobbyarbeiten und muss nicht Tag für Tag mein Geld damit verdienen. Hab somit keine Vergleiche zu anderen, etwas höherpreisigen Lötstationen. Letzendlich beeindruckt mich persönlich die Ausstattung schon - zumal ich bisher nur mit einer 20 Jahre alten analogen Weller und einer digitalen China-Station gearbeitet habe.

Die Station verfügt über ein beleuchtetes und sehr gut ablesbares Display, div. Einstellmöglichkeiten wie Standbyzeit, Energiepegel etc, den ITool-Lötkolben, superflexibles Siliconkabel etc. Zum Lieferumfang gehört neben der Station der komplette Papierkram, eine CD, der Lötkolben iTool, der Ablagegeständer aus Silicon, Messingwolle sowie 4 Spitzenhalter zum Ablegen der heissen Spitzen. Verbaut ist eine Lötspitze, weitere Lötspitzen befinden sich nicht im Lieferumfang. Der Inhalt der CD ist sehr nützlich, sehr ausführliches Handbuch (das Papierhandbuch ist eine Art Kurzanleitung), diverse Datenblätter, Veröffentlichungen über Prozesstechnik-Abläufe, Test, Tips zum Löten ohne Blei, Prozessoptimierung etc.
Testergebnis: 7 Punkte

Handhabung
Die Inbetriebnahme der Station geht dank des Handbuchs sehr einfach von der Hand. Sprache einstellen, Parameter wie Standbyzeit, Standbytemperatur und Energiemodus einstellen und los geht es. Der Kolben wird mittels eines Bajonettverschlusses an der Station befestigt. Wirklich beeindruckend ist zumindest für mich, wie perfekt der Kolben in (zumindest meiner) Hand liegt.

Die Aufheizzeit beeindruckt sehr - so eine kurze Aufheizung kenne ich bisher nicht.

Im Display ist des weiteren eine Art Ladebalken / Pegelbalken abgebildet - der zeigt einem genau, mit wieviel Leistung gerade geheizt wird. Ein Stück weit Spielerei, aber doch ganz nett.

Standby: Nach voreingestellter Zeit wird die Temperatur auf einen zuvor voreingestellten Wert abgesenkt. Im Kolben ist ein Bewegungssensor verbaut - nimmt man den Kolben aus dem Ständer, wird sofort wieder auf den Sollwert aufgeheizt. Klappt in der Praxis perfekt.
Testergebnis: 6 Punkte

Leistung
80 Watt in der Station, 150 Watt im Kolben - mehr als ausreichend. Selbst große Spitzen werden in kurzer Zeit geheizt und vor allem extrem schnell nachgeregelt.
Testergebnis: 7 Punkte

Umwelt
Die Station wird zumindest in D endmontiert, kommt im Pappkarton ohne Plastik. Alle Hinweise zur Entsorgung sowiue Gefahrenhinweise dabei - alls ok.
Testergebnis: 6Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Für die Leistung, Top-Verarbeitung und die Ausstattung sind in meinen Augen 249,00 € nicht zuviel.
Testergebnis: 6 Punkte


Ausgefallen?
nein

Besondere Kritikpunkte
Mir fallen im Moment keine Kritikpunkte ein

Positiv aufgefallen
Spitzenwechsel - geht sehr leicht von der Hand und ist auch bei sehr heissen Spitzen ohne Probleme machbar

Verbesserungsvorschläge
Keine

Mein Testurteil
In meinen Augen fürs Hobby sehr gute Station zu einem fairen Preis. Selbst nach langer Löterei wird das Handstück nicht warm - alles passt und ist perfekt verarbeitet.

Denke, mit dem Ding hat man lange Freude.

Mein Testergebnis
Ausstattung: 7 Punkte 25 %
Handhabung: 6 Punkte 25 %
Leistung: 7 Punkte 25 %
Umwelt: 6 Punkte 10 %
Preis und Preis⁄Leistungsverhältnis: 6 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 6,5 Punkte
Ausgezeichnet ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ✱
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Blixa Bargeld

Löser
Beiträge: 395
Registriert: 14. Mär 2011, 17:51
Wohnort/Region: B

Re: Lötstation Ersa iCon 1

Beitrag von Löser » 26. Okt 2012, 17:25

Hmm, wie aussagekräftig mag wohl dieser Testbericht sein, hat der Ersteller doch selbst zwei Tage zuvor hier dazu um Rat gefragt?

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10982
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Lötstation Ersa iCon 1

Beitrag von Dirk » 26. Okt 2012, 18:09

Dafür sind die Diskussionsforen da.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Gesperrt