Fein Geradschleifer AHSI 636c

In unserem Testforum könnt ihr Testberichte über eure eigenen Werkzeuge und Gartengeräte veröffentlichen.

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
Luca-wig
Beiträge: 458
Registriert: 5. Dez 2010, 11:22
Wohnort/Region:
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Fein Geradschleifer AHSI 636c

Beitrag von Luca-wig » 11. Mai 2011, 22:27

– Fein Geradschleifer AHSI 636c
– Wann angeschafft? 05.2011
– Wo gekauft? Pfeiffer Mannheim
– Neu/gebraucht? neu
– bezahlter Preis 365,34 Euro
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät 418,88 Euro

Ausstattung
Im Lieferumfang befindet sich ein Einmaulschlüssel SW 17 für den Wechsel des Bohrfutters, ein Bohrfutter Röhm 1-10mm mit Schlüssel, eine Schützhülse für den Schleifhals der gleichzeitig als Griff dient. Verpackt in einem schönen stabilen Karton. Eine Bedienungsanleitung in Deutsch, wo alles verständlich erklärt ist, und die Garantiebestimmungen. Zubehör fällt weg, da man dafür keines benötigt.
Testergebnis: 7,0 Punkte

Handhabung


Die Maschine wiegt 1,5 Kg, der Schalter ist richtig plaziert, ist genau ausballanciert, Rechts/Linkshänder geeignet, feste Drehzahl von 4,500 U/min-1 - ideal zur Edelstahlbearbeitung, der Wechsel der Schleifkörper mittels Zahnkranzbohrfutter}
Testergebnis: 7,0 Punkte

Leistung
Leistungsaufnahme = 280 Watt
Leistungsabgabe = 150 Watt
Lehrlaufdrehzahl = 4500 U/min

Testergebnis: 7,0 Punkte

Umwelt
Die Verpackung besteht aus Karton, braucht recht wenig Strom.
Garantie 2 Jahre, wenn man sich online registriert 3 Jahre Garantie, was ich aber bisher noch bei keiner Fein Maschine in Anspruch nehmen musste.

sehr ruhiger Lauf,
Schallleistungspegel 92 db

Testergebnis: 7,0 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
{Ist zwar nicht ganz billig, aber ich bin absolut überzeugt von der Qualität von Fein Maschinen}
Testergebnis: 7,0 Punkte


Ausgefallen?
nein

Besondere Kritikpunkte
fällt mir nichts negatives auf

Positiv aufgefallen
der abesetzte Hals, das er super in der Hand liegt, das er schön ruhig läuft, und das ein Zahnkranzbohrfutter dran ist, somit kann man verschiedene Durchmesser einspannen, und muss nicht dazu eine Spannhülse wechseln.

Verbesserungsvorschläge
wüsste ich nichts

Mein Testurteil
Ich finde den Geradschleifer super für meine Anwendungen. Ich bearbeite damit Edelstahl wie zB. Schweißnähte von Rohren verschleifen usw.


Mein Testergebnis
Ausstattung: 7 Punkte 25 %
Handhabung: 7 Punkte 25 %
Leistung: 7 Punkte 25 %
Umwelt: 7 Punkte 10 %
Preis/Preis-Leistung: 7 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 7
Ausgezeichnet ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ✱

[Dirk: Testergebnis korrigiert]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
it´s not a Trick - it´s Luca-wig

henniee
Moderator
Beiträge: 11767
Registriert: 22. Jun 2004, 03:14
Wohnort/Region: Sauerland

Re: Fein Geradschleifer AHSI 636c

Beitrag von henniee » 12. Mai 2011, 03:23

1 Frage zum Test (keine Panik, entferne die Frage bei Gelegenheit): Hast Du den Stecker (komische Form) mal in eine baustellenübliche, spritzwassergeschützte Verlängerung gesteckt?
Falls ja, was ich nicht glaube, funktioniert das Gerät dort?
Falls nicht kann ich Dir auch eine baustellenübliche Kupplung zukommen lassen, wo es garantiert nicht geht.
Industriegerät mit einem solchen Stecker:
:crazy:
Wären bei mir min. 2 Punkte Abzug....
Viele Grüße,
Henniee

enememistewasrappeltinderkiste

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11449
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Fein Geradschleifer AHSI 636c

Beitrag von H. Gürth » 12. Mai 2011, 09:33

Auf Grund der doch etwas schwächlichen Motorleistung montiert FEIN hier gleich einen Motorschutzstecker. Daher..............
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Luca-wig
Beiträge: 458
Registriert: 5. Dez 2010, 11:22
Wohnort/Region:
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Fein Geradschleifer AHSI 636c

Beitrag von Luca-wig » 15. Mai 2011, 07:31

Ja, 280 bzw. 150 Watt hört sich nicht viel an, aber er ist so übersetzt das es völlig ausreicht. Hatte Ihn mittlerweile des
öfteren im Einsatz und bin damit voll zufrieden. Und er wird auch nicht heiß, anders wie bei einem mit wesentlich mehr Watt.
Gruß
it´s not a Trick - it´s Luca-wig

Antworten