Husqvarna TS 230 F Fliesenschneider

In unserem Testforum könnt ihr Testberichte über eure eigenen Werkzeuge und Gartengeräte veröffentlichen.

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
StefanS
Beiträge: 182
Registriert: 25. Feb 2004, 20:13
Wohnort/Region:
Wohnort: Toulouse/Frankreich

Husqvarna TS 230 F Fliesenschneider

Beitrag von StefanS » 1. Apr 2011, 17:13

Husqvarna TS 230 F Fliesenschneider

– Wann angeschafft? September 2010
– Wo gekauft? http://www.bautied.de
– Neu/gebraucht? neu
– bezahlter Preis 475 Euro (zzgl. Cedima Scheibe 58 Euro)
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät n/a

Ausstattung
Ein Fliesenschneider hat naturgemäß eher wenig Zubehör, so auch das Husqvarna Produkt:
1 Diamantscheibe 230 mm
1 verstellbarer Parallelanschlag
1 Anschlag für winklige (45°) Schnitte
Bedienungsanleitung

Die Qualität der Diamantscheibe ist gut, wenn auch nicht herausragend. Die Anschläge sind beide sehr hochwertig, was die Verwendbarkeit im Betrieb (Handhabung bei nassem/verschmutztem Gerät) betrifft. Da mir nicht einfällt, wie denn die Ausstattung (mit Ausnahme der Scheibe) noch besser hätte sein können, lautet das
Testergebnis: 5 Punkte

Handhabung
Das Gewicht von 20 kg ist angesichts des leistungsstarken Antriebes, der Größe des Arbeitstisches und der verwendeten, soliden Materialien angemessen. Der Tragegriff ist im Verhältnis dazu recht mickerig ausgefallen, wenig vertrauenerweckend und sorgt dafür, dass die Maschine beim Anheben zunächst einmal auf dem Untergrund aufschlägt. Das Kabel könnte eventuell länger und hochwertiger sein. Sehr gut und praxisgerecht gelöst ist die Vorrichtung zur (De-)Montage des Arbeitstisches. Die Verstellung des Arbeitstisches (für Gehrungsschnitte) ist praxistauglich und hält zuverlässig. Der Wassertank lässt sich ohne größere Sauerei und mit einer einzigen, glatten Bewegung einsetzen. Er reicht trotz seines Fassungsvermögens von nur 1,5 Litern überdurchschnittlich lange. Und vor allem: Der Bediener bleibt TROCKEN ! Die Maschine ist so konstruiert, dass sie nicht spritzt. Scheibe und Material werden bestens gekühlt und gereinigt, das Wasser aber praktisch komplett wieder aufgefangen, wozu neben pfiffigen Abstreifern vom Typ „Kunstrasen“ auch die korrekt platzierten Ablauflöcher beitragen.
Testergebnis: 6 Punkte

Leistung
Phantastische Power des 800 Watt Motors, dem man die Schnittleistung von bis zu 46 mm jederzeit abnimmt. Vorbildlich. Eine Hochleistungsscheibe ergibt zusammen mit der erwähnten Wasserführung perfekte Schnitte. Und nur darauf kommt es an.
Testergebnis: 7 Punkte

Umwelt
Verpackung aus Pappe und recyclebarem Material, Reinigung durch einfaches Abspülen (plus nachwischen) möglich. Der Lärmpegel entspricht dem normalen Pegel eines Fliesenschneiders, auch wenn ich ihn subjektiv als angenehmer (nicht ganz die übliche, hohe Frequenz) empfinde. Den Ausschlag für 5 Punkte in dieser Disziplin gab der Umstand, dass es so scheint, dass die Maschine auf unabsehbare Zeit im Gegensatz zu allen ihren Vorgängern nicht wird ausgetauscht werden müssen – und genau das schont in Ressourcen sparender Weise die Umwelt.
Testergebnis: 5 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Der Preis ist für einen Fliesenschneider hoch, für ein Profigerät allerdings kann man das schon nicht mehr sagen – ich kenne keine günstigeren Alternativen. Ich habe mir das Gerät sogar als DIYer gekauft, der alle im Haus und bei (guten) Freunden anfallenden Fliesenarbeiten selbst erledigt.

Die Qualität des Geräts ist wirklich beispielhaft und lässt den Schluss zu, dass nach zahlreichen Produkten, die viel zu schnell den Geist aufgegeben haben, dies der letzte Fliesenschneider sein wird, der angeschafft wurde. Zähle ich die Anschaffungskosten für alle Geräte, die rasch entsorgt werden mussten, zusammen, bewerte ich das PL-Verhältnis als gut. Sehr gut nicht, weil für ein “Sehr gut” die beigelegte Scheibe (dient mir jetzt als Reserve) noch eine Klasse hochwertiger hätte sein dürfen. Ich habe mir eine Cedima-Diamantscheibe EC-45.1 TURBO hinzugekauft, was den Preis noch einmal um knapp 60 Euro erhöht hat.
Testergebnis: 5 Punkte

Ausgefallen?
nein

Besondere Kritikpunkte
Kaum zu glauben, aber wahr: An diesem Gerät ist mir trotz intensive Nutzung bisher nichts wirklich negativ aufgefallen, wobei mit natürlich bewusst ist, dass ich ein Tischgerät mit allen prinzipbedingten Vor- und Nachteilen gegenüber z.B. einem Portalgerät erworben habe.

Positiv aufgefallen
Schneidet “alles” und schneidet alles sehr sauber. Beindruckender Antrieb, der schon den Eindruck macht, nie an seine Grenzen zu stoßen. Der große Arbeitstisch ist aus einem materialschonenden, aber formstabilen Kunststoffmaterial und deshalb z.B. auch für großformatige Fliesen von 60 cm (größere habe ich bisher noch nicht verarbeitet) geeignet.

Verbesserungsvorschläge
Neben der besseren Scheibe (hier muss man allerdings wiederholen, dass sie durchaus gut ist, nur eben keine Spitzenscheibe) ein besseres Anschlusskabel und eine brauchbare Haspel zu Aufwickeln des Kabels am Gehäuse. Ein besserer Tragegriff ist kein Luxus. Transporttasche oder Hülle zum Verstauen wäre nicht schlecht.

Mein Testurteil
Weltklasse ! “Mein” Fliesenschneider, nach dem ich so lange gesucht habe.


Mein Testergebnis
Ausstattung: 5 Punkte 25 %
Handhabung: 6 Punkte 25 %
Leistung: 7 Punkte 25 %
Umwelt: 5 Punkte 10 %
Preis/Preis-Leistung: 5 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 5,75

Sehr gut * * * * * * ❍

StefanS
Beiträge: 182
Registriert: 25. Feb 2004, 20:13
Wohnort/Region:
Wohnort: Toulouse/Frankreich

Reinigung TS 230 F Fliesenschneider

Beitrag von StefanS » 4. Apr 2011, 13:39

Ich habe einen Korrekturhinweis bekommen, vielen Dank dafĂĽr:

Der obige Bericht hinterlässt vielleicht den Eindruck, als reiche es aus, das Gerät nach Gebrauch einfach nur abzuwischen. Das ist so nicht vollständig, hätte allerdings zu weit geführt: Nach dem Abnehmen des Arbeitstisches nimmt man den Wassertank und die Vorrichtung mit den Abstreifern heraus, beides je ein Handgriff. Der Arbeitstisch kann abgespült und trockengewischt werden, beim Gehäuse reicht zumeist ein feuchtes Abwischen ebenfalls. Nur der kunstrasenähnliche Abstreifer muss regelmässig intensiv ausgewaschen und ausgespült werden, was aber zumeist nur eine Minutensache ist. Es sollte ausgedrückt werden, dass die Maschine auch sehr reinigungsfreundlich ist.

Tatsächlich sind der Maschine auch zwei Gabelringschlüssel beigefügt - nett gemeint, allerdings billigste Chinaware, die ich gleich entsorgt habe.

Beste GrĂĽsse
Stefan

StefanS
Beiträge: 182
Registriert: 25. Feb 2004, 20:13
Wohnort/Region:
Wohnort: Toulouse/Frankreich

Re: Husqvarna TS 230 F Fliesenschneider

Beitrag von StefanS » 9. Jun 2011, 11:40

Anbei Fotos zur Maschine, offenbar können nicht mehr als 5 Fotos hochgeladen werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

StefanS
Beiträge: 182
Registriert: 25. Feb 2004, 20:13
Wohnort/Region:
Wohnort: Toulouse/Frankreich

Re: Husqvarna TS 230 F Fliesenschneider

Beitrag von StefanS » 9. Jun 2011, 11:42

Letzte Fotos.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

henniee
Moderator
Beiträge: 11765
Registriert: 22. Jun 2004, 03:14
Wohnort/Region: DO

Re: Husqvarna TS 230 F Fliesenschneider

Beitrag von henniee » 9. Jun 2011, 21:27

vielen Dank fĂĽr die Fotos!
:top:
Viele GrĂĽĂźe,
Henniee

Dortmunder Union c/o
enememistewasrappeltinderkiste

Antworten