Akku-Winkelschleifer von Aldi

Probleme und Erfahrungen mit Billigwerkzeugen von Aldi, Lidl und Co findet ihr hier

Moderator: Alfred

Antworten
Benutzeravatar
MrDitschy
Beiträge: 3686
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Akku-Winkelschleifer von Aldi

Beitrag von MrDitschy » 27. Apr 2019, 23:24

Ja, solche sinnlosen Empfehlungen liest man leider viel zu oft unter den Discounter-Werkzeug Nutzern, und meist sogar schon nach dem ersten Einsatz/Testversuch ... ist einfach zum kopfschütteln. :crazy:
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

Umbauten:
Makita 18V Akku Adaper zu anderen Herstellern
Bosch FlexiClick auf Makita DDF083 (DF032/DF031)
Metabo Quick auf Makita DDF483

Werkzeugnews-Akkuliste aller Hersteller:
zum Thread

powersupply
Beiträge: 12816
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Akku-Winkelschleifer von Aldi

Beitrag von powersupply » 28. Apr 2019, 02:03

Hat denn noch wer das Prospekt?
Oder kann einer der "Glücklichen" noch mit Bildern dienen?
Ggf auch vom Inneren der Maschine und oder den Akkus?

Für die Anwendung von Hacki ist die Maschine ja wohl ausreichend(extreme Kurzeinsätze)
Wenn man dafür so eine Maschine benötigt und kauft. Warum nicht.
Ich fürchte aber, dass das Gerät eh nur für solche Gelegentlichenen EInsätze konstruiert ist und spätestens beim dritten Ladewagen schlapp macht... :glaskugel:
Bei den meisten Hobbyhandwerkern dürfte das aber erst lange nach Ablauf der Garantiezeit der Fall sein.

PS

Benutzeravatar
MrDitschy
Beiträge: 3686
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Akku-Winkelschleifer von Aldi

Beitrag von MrDitschy » 28. Apr 2019, 09:01

Als einzelne Maschine sicherlich, doch ich sehe ja immer auch gleich das ganze Akkusystem, das dahinter steht und jemanden Jahrzehtelang begleitet.
Weiter auch einen möglichen Akkunachkauf, der nach paar Jahren auf jeden Fall ansteht, sofern dessen Akkus oder Maschine überhaupt so lange durchhalten und der Nutzer nicht gleich ein neues Set kauft.

Für mich sind die Discounter Akkumaschinen daher einfach nur für den erfrühten Müllberg gemacht .... daher würde ich diese deshalb schon niemals empfehlen.
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

Umbauten:
Makita 18V Akku Adaper zu anderen Herstellern
Bosch FlexiClick auf Makita DDF083 (DF032/DF031)
Metabo Quick auf Makita DDF483

Werkzeugnews-Akkuliste aller Hersteller:
zum Thread

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11780
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Akku-Winkelschleifer von Aldi

Beitrag von Dirk » 28. Apr 2019, 10:50

powersupply hat geschrieben:
28. Apr 2019, 02:03
Für die Anwendung von Hacki ist die Maschine ja wohl ausreichend(extreme Kurzeinsätze)
Das habe ich anders interpretiert: er nutzt sie nur kurz in der Anwendung, weil sie sich so schnell aufheizt.
Ich finde so eine Maschine vollkommen nutzlos: man kann nur max. 5min schleifen/schruppen/trennen, weil die Maschine dann extrem heiß und der Akku leer/überhitzt ist.
Sowas kann nur jemandem gefallen, der noch nie mit gutem Werkzeug gearbeitet hat und der extrem viel Zeit übrig hat. So ein "Werkzeug" ist schon bei der Herstellung Umweltverschmutzung, mehr nicht.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Mäherman
Beiträge: 288
Registriert: 25. Jun 2007, 08:31
Wohnort/Region:

Re: Akku-Winkelschleifer von Aldi

Beitrag von Mäherman » 28. Apr 2019, 11:29

Ich habe mir den WS damals auch gekauft. Finde ihn ganz gut. Ich nutze ihn für Karosseriearbeiten. Da hält der Akku eine ganze Weile. Übermäßig warm wird bei mir auch nichts.

Den Rest wird die Zeit zeigen.

MSG
Moderator
Beiträge: 4895
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Akku-Winkelschleifer von Aldi

Beitrag von MSG » 29. Apr 2019, 08:59

Dirk hat geschrieben:
28. Apr 2019, 10:50
Ich finde so eine Maschine vollkommen nutzlos: man kann nur max. 5min schleifen/schruppen/trennen, weil die Maschine dann extrem heiß und der Akku leer/überhitzt ist.
Vielleicht muss man da einfach unterscheiden.

Auf der einen Seite der Anwender, der mal kurz ne Gewindestange abtrennen will oder sonst was kurz schneidet. Mit Warten und Leiden kann er auch damit größere Projekte machen. Wenn das Ding nicht völliger Kernschrott (zum Schleifen der Fingernägel geeignet, sonst eher nicht) dann könnte es so einen Anwender doch Glücklich machen.

Und auf der andern Seite der, der auch mal eine Weile das Ding benutzen will ohne nachladen. Dazu möchte der Anweder ein System haben, wo die Akkus auch mit andern Maschinen arbeiten und wo es vielleicht in 5 Jahren auch noch Ersatzteile gibt.

Der erste nimmt dann z.B. das Aldi-Teil und der zweite ein Markengerät.

villus
Beiträge: 136
Registriert: 28. Mär 2007, 10:55
Wohnort/Region: Günzburg

Re: Akku-Winkelschleifer von Aldi

Beitrag von villus » 30. Apr 2019, 09:31

Sorry, aber Drahtbürste und Restauration eines Ladewagens mit einem Akku - Schleifer?

Keiner der Akku - WS die ich hier habe (Fein, Metabo Brush und Brushless + Makita) kann das lösen - tooo heavy. Macht auch keinen großen Sinn finde ich (außer man steht auf "Zwangspausen" zum Akkuwechsel).
Aber wenn nichts anderes da ist...

Gruß

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11780
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Akku-Winkelschleifer von Aldi

Beitrag von Dirk » 30. Apr 2019, 10:19

MSG hat geschrieben:
29. Apr 2019, 08:59
Vielleicht muss man da einfach unterscheiden.
[...]
Ja. Kann man so machen. Aber dann kann ich mir auch gleich das bessere Gerät anschaffen. Das Billig-Gerät würde ich nur kaufen, wenn ich ein "Opfer"-Gerät benötige, z.B. wegen extrem viel abrasivem Staub o.ä..
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
ric
Beiträge: 1942
Registriert: 19. Okt 2005, 23:11
Wohnort/Region: Ingelheim
Wohnort: Ingelheim am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Akku-Winkelschleifer von Aldi

Beitrag von ric » 30. Apr 2019, 11:05

Ab 9. Mai 2019 gibt es bei ALDI Nord und Süd wieder einen Akku-Winkelschleifer, Preis inkl. Akku knapp 70 EUR, der Akku ist auch für verschiedene andere Geräte bis hin zum Rasenmäher verwendbar.

https://www.aldi-nord.de/angebote/angeb ... ticle.html
Christian Richter
rictools Innovative Werkzeuge
Ingelheim am Rhein

Geiz mag geil sein ...
      Qualität ist geiler!

MSG
Moderator
Beiträge: 4895
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Akku-Winkelschleifer von Aldi

Beitrag von MSG » 30. Apr 2019, 16:49

Mit Akku und Ladegerät kostet das Ding dann ~ 85€. Schön finde ich, dass die zweireihigen Akkus ähnlich wie beim DeWalt flexvolt System 20 und 40 V abgeben können (vermutlich real 18 und 36V)

Die blaue Farbe des Gerätes und die rote Beschriftung lehnen sich aber ganz schön an Bosch blau an :crazy:

Antworten